Michael Brückner

Krisen und Kriege: Sachwerte im Stresstest

In Kriegs- und Krisenzeiten werden auch Sachwertinvestments einem regelrechten Stresstest unterzogen. Was erweist sich als die widerstandsfähigste Anlage – Aktien, Immobilien oder Edelmetalle? Wir nehmen diese drei klassischen Sachwerte unter dem Aspekt des Risikomanagements näher unter die Lupe.

Norbert Bartl

Spanien: Regierung am Ende? Beim schönen Pedro liegen die Nerven blank

Immer diese Trucker! In Kanada, den USA … und jetzt in Spanien. Da ist freilich kein Konvoi Richtung Madrid unterwegs. In Spanien fährt gar keiner mehr. Seit Wochen steht alles still, aus Protest gegen hohe Benzinsteuern – und das macht die Regierung sehr, sehr nervös.

Michael Grandt

Weniger Fleisch verzehren und frieren für die »putinfreie« Zukunft?

Die grünen Klimahysteriker fordern immer größeren Unsinn: Wir sollen frieren und weniger Fleisch essen, und das alles, um Putin zu stoppen. Kolumnisten diskreditieren jene, welche die Heizung aufdrehen, schon als »Kriegstreiber«. Geht’s noch?

Jessica Horn

LGBTQ: Bewegung des Gutmenschentums oder Kulturmarxismus?

Während künftig in Berner Schulen auch verschiedene Sexualpraktiken auf dem Lehrplan stehen sollen, schuf ein Mailänder Kindergarten erst kürzlich den Begriff des »Vatertags« ab, um homosexuelle Elternpaare im Sinne der »Political Correctness« nicht zu beleidigen. Was da so modern unter dem Akronym LGBTQ (auf Englisch: Lesbian, Gay, Bisexual,Transgender and Queer) daherkommt, zieht mit Regenbogenfarben in den Kampf für Gleichberechtigung. Wer es wagt, dahingehend Bedenken zu äußern, dem wird pauschal der Stempel »Rassist« oder »Nazi« aufgedrückt. Dabei steckt hinter der LGBTQ-Bewegung nichts anderes als knallharter Kulturmarxismus in Reinform.

Birgit Stöger

Kernenergie: Wenn ideologische Scheuklappen eine pragmatische Lösung verhindern

Wirtschaftsminister Robert Habeck hat, nachdem die Energiepreise im Ukraine-Konflikt für den Bundesbürger endgültig in unermessliche Sphären entglitten waren, angekündigt, eine »ideologiefreie Prüfung« einer Laufzeitverlängerung der deutschen Kernkraftwerke in Erwägung zu ziehen. Davon ausgehend, dass bei einem ideologisch dermaßen aufgeladenen Thema wie der Atomkraft von den Grünen eine »ideologiefreie Bewertung« per se ausgeschlossen sein dürfte, besteht ein weitestgehender Konsens außerhalb der Grünen und ihren demokratisch nie legitimierten Vorfeldorganisationen darüber, dass ein Weiterbetrieb der deutschen Kernkraftwerke mit Abstand die wirkungsvollste, preisgünstigste und am einfachsten umzusetzende Maßnahme wäre, um die Versorgungssicherheit für Strom und damit auch Gas zu erhalten.

Werner Reichel

»Yes We Care«: Die linke Bewirtschaftung von Not und Elend

Wann und wo immer auf der Welt Krieg und Leid herrschen, sind sie in den Medien und der Öffentlichkeit sofort zur Stelle. Nicht um zu helfen, sondern um das Leid der Menschen für ihre eigenen politischen und monetären Ziele zu instrumentalisieren. Es geht um Macht, Einfluss, sozialen Status und Geld.

Andreas von Rétyi

Pläne für deutschen Raketenschutzschild: Iron Dome – oder einfach dumm?

Nun soll er also unbedingt her, der Raketenschutzschild für Deutschland. Angesichts der fragwürdigen Sinnhaftigkeit des Projekts stellt sich die Frage, inwieweit hier Geschäft und Kriegstreiberei nicht eine entscheidendere Rolle spielen.

Diese Ausgabe teilen:

Facebook
Twitter
Telegram
WhatsApp

Abo-Vorteile auf einen Blick

Probe-Abo
Kopp exklusiv

JA, ich möchte Kopp exklusiv kennenlernen und bestelle ein Probe-Abo*, bestehend aus den vier kommenden wöchentlich erscheinenden Ausgaben.
9
95
einmalig
  • Erscheinungsweise: wöchentlich, versandfertig an jedem Mittwoch
  • Laufzeit: 4 gedruckte Ausgaben (4 Wochen)
  • Preis: 9,95 EUR inkl. MwSt. für 4 Ausgaben (2,49 EUR inkl. MwSt. pro Ausgabe)
  • Versandkosten: inklusive

Abonnement
Kopp exklusiv

JA, ich möchte das Kopp-exklusiv-Abo* bestellen,
bestehend aus 52 wöchentlich erscheinenden Printausgaben.
150 jährlich
  • Erscheinungsweise: wöchentlich, versandfertig an jedem Mittwoch
  • Laufzeit: 52 gedruckte Ausgaben (1 Jahr)
  • Preis: 150,00 EUR inkl. MwSt. für 52 Ausgaben (2,88 EUR inkl. MwSt. pro Ausgabe)
  • Versandkosten: inklusive
Populär

Vielleicht gefällt es Ihnen auch:

Das Ergebnis der Europawahlen kommt einem politischen Erdbeben gleich. Die AfD auf Platz 2 in Deutschland, die FPÖ in Österreich auf Platz 1, ein Desaster für Macron in Frankreich. Wie albern wirken da die Verrenkungen des Mainstreams, diese Ergebnisse zu relativieren!

Ausgabe 24/24

Das Ergebnis der Europawahlen kommt einem politischen Erdbeben gleich. Die AfD auf Platz 2 in Deutschland, die FPÖ in Österreich auf Platz 1, ein Desaster für Macron in Frankreich. Wie albern wirken da die Verrenkungen des Mainstreams, diese Ergebnisse zu relativieren!

NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg arbeitet mit einem neuen Vorstoß auf den Dritten Weltkrieg hin. Nun soll Kiew freigestellt werden, Ziele auf russischem Territorium mit Waffen aus dem Westen anzugreifen. Die rote Linie wird wieder neu definiert. Ein Aufschrei bleibt aus.

Ausgabe 23/24

NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg arbeitet mit einem neuen Vorstoß auf den Dritten Weltkrieg hin. Nun soll Kiew freigestellt werden, Ziele auf russischem Territorium mit Waffen aus dem Westen anzugreifen. Die rote Linie wird wieder neu definiert. Ein Aufschrei bleibt aus.

Der Attentäter, der den slowakischen Premier Robert Fico lebensgefährlich verletzt hat, nannte als Motiv für seine Tat den geplanten Umbau des staatlichen Rundfunks. Wann immer Politiker in Europa die öffentlichrechtlichen Anstalten vom Einfluss der linken Globalisten befreien wollen, müssen sie mit dem Schlimmsten rechnen. Dafür gibt es mittlerweile mehrere alarmierende Beispiele.

Ausgabe 22/24

Der Attentäter, der den slowakischen Premier Robert Fico lebensgefährlich verletzt hat, nannte als Motiv für seine Tat den geplanten Umbau des staatlichen Rundfunks. Wann immer Politiker in Europa die öffentlichrechtlichen Anstalten vom Einfluss der linken Globalisten befreien wollen, müssen sie mit dem Schlimmsten rechnen. Dafür gibt es mittlerweile mehrere alarmierende Beispiele.

Die deutsche Wirtschaft steckt in einer tiefen strukturellen Krise. Eine Erholung wird zwar prognostiziert, lässt aber auf sich warten. Denn die Ampelregierung ist weder willens noch in der Lage, gegenzusteuern. Statt bessere wirtschaftliche Rahmenbedingungen zu schaffen, zieht sie ihre längst gescheiterten ideologischen Projekte weiter durch. Angesichts dieser Perspektiven rät sogar das Handelsblatt den Deutschen zur Auswanderung.

Ausgabe 21/24

Die deutsche Wirtschaft steckt in einer tiefen strukturellen Krise. Eine Erholung wird zwar prognostiziert, lässt aber auf sich warten. Denn die Ampelregierung ist weder willens noch in der Lage, gegenzusteuern. Statt bessere wirtschaftliche Rahmenbedingungen zu schaffen, zieht sie ihre längst gescheiterten ideologischen Projekte weiter durch. Angesichts dieser Perspektiven rät sogar das Handelsblatt den Deutschen zur Auswanderung.

Aufrüstung ist das Gebot der Stunde und »der Faktor Zeit hat erste Priorität«, um Deutschland »kriegstüchtig« zu machen, so der deutsche Verteidigungsminister Boris Pistorius im Gespräch mit Sandra Maischberger in der ARD am 24. April. Nach Einschätzung des Verteidigungsministers hat Deutschland für die Aufrüstung 5 bis 8 Jahre Zeit. Er sei sich ziemlich sicher, dass ein Angriff Russlands nicht unmittelbar bevorstehe.

Ausgabe 20/24

Aufrüstung ist das Gebot der Stunde und »der Faktor Zeit hat erste Priorität«, um Deutschland »kriegstüchtig« zu machen, so der deutsche Verteidigungsminister Boris Pistorius im Gespräch mit Sandra Maischberger in der ARD am 24. April. Nach Einschätzung des Verteidigungsministers hat Deutschland für die Aufrüstung 5 bis 8 Jahre Zeit. Er sei sich ziemlich sicher, dass ein Angriff Russlands nicht unmittelbar bevorstehe.