Michael Grandt

Lesbos – das wird verschwiegen

Flüchtlinge zerstören das Eigentum der Inselbewohner, schlachten Schafe und Ziegen, brechen in die Häuser ein. Die Bewohner wehren sich und wollen keinen mehr aufnehmen. In den deutschen Medien werden sie dafür als »Rechtsextreme« beschimpft.

Birgit Stöger

Migration im Windschatten der Krise

Während immer mehr Bürger von Sorgen um ihre wirtschaftliche Zukunft geplagt werden, nutzen Migrationsfunktionäre und die Asylindustrie die Gunst der Stunde und fahren ihre Bemühungen rund um die Massenmigration im Windschatten der aktuellen Krise wieder hoch.

Michael Brückner

Platzt jetzt auch noch die Immobilienblase?

Der Immobilienmarkt in Großbritannien ist in den vergangenen Wochen weitgehend zum Erliegen gekommen. Droht in Deutschland ein ähnliches Szenario? Die Meinungen gehen noch auseinander, doch eines ist sicher: Die Zeiten des Booms mit drastisch steigenden Preisen sind zunächst einmal vorüber. Aber es gibt auch Chancen für private Investoren.

Max Lindauer

Die Rhetorik der Angstmacher

Macht den Leuten tüchtig Angst, und sie werden euch wie Helden feiern, wenn sie am Ende mit einem blauen Auge davongekommen sind. Diese schon in der Vergangenheit erfolgreiche Kommunikationsstrategie könnte sich aus Sicht der Regierenden auch in der aktuellen Krise als probat erweisen.

Werner Reichel

Wie mit der Corona-Krise Medien gleichgeschaltet werden

Ist das noch Pressefreiheit, noch Demokratie? Die ohnehin schwer linkslastige Medienlandschaft ist im Zuge der Corona-Krise noch gleichförmiger geworden. Die Mainstream-Medien haben sich zu Verlautbarungsorganen der Regierenden degradiert. Hofberichterstattung statt Journalismus. Das hat nicht nur ideologische, sondern auch handfeste ökonomische Gründe.

Andreas von Rétyi

Pandemie und Pleite: Revolution der Mittelschicht in Sicht?

Corona hat unser Leben auf den Kopf gestellt. Der führende FDP-Politiker Marco Buschmann prophezeite schon Ende letzten Monats eine Revolution des Mittelstands, sofern die aktuellen Einschränkungen nicht bald zurückgeführt würden. Trippelschritte werden in der Tat nicht ausreichen. Doch Merkel erteilte umgehend Denkverbote: Es sei zu früh, über eine Exitstrategie nachzudenken. Ein typischer Merkel-Satz. Wie kann es jemals zu früh sein, über wichtige, ja existenzielle Dinge nachzudenken?

Norbert Bartl

Die einfache Lebensart für alle, die für Politiker kein Geld ausgeben wollen

Mal ehrlich: Wer zahlt schon gern Steuern? Mal abgesehen davon, dass wir alle bei niedrigeren Steuern mehr Geld hätten, darf die Frage erlaubt sein, warum Deutsche mit nur rund 54000 Euro Einkommen bereits in der höchsten Steuerklasse sind, mit der Folge, dass ihnen die Regierung über direkte und indirekte Steuern, Gebühren und Zwangsbeiträge über 70 Prozent ihres Einkommens abknöpft.

Andreas von Rétyi

US-Sorgen: Gefahr durch Chinas Anti-Satelliten-Programm?

Die Ambitionen Chinas sind in allen Bereichen groß, nicht nur in der Mikrobiologie. Vor allem die USA sehen eine Bedrohung in der chinesischen Weltraumaufrüstung, die allerdings auch als Antwort auf die Space Force der USA zu verstehen ist.

Diese Ausgabe teilen:

Facebook
Twitter
Telegram
WhatsApp

Abo-Vorteile auf einen Blick

Probe-Abo
Kopp exklusiv

JA, ich möchte Kopp exklusiv kennenlernen und bestelle ein Probe-Abo*, bestehend aus den vier kommenden wöchentlich erscheinenden Ausgaben.
9
95
einmalig
  • Erscheinungsweise: wöchentlich, versandfertig an jedem Mittwoch
  • Laufzeit: 4 gedruckte Ausgaben (4 Wochen)
  • Preis: 9,95 EUR inkl. MwSt. für 4 Ausgaben (2,49 EUR inkl. MwSt. pro Ausgabe)
  • Versandkosten: inklusive

Abonnement
Kopp exklusiv

JA, ich möchte das Kopp-exklusiv-Abo* bestellen,
bestehend aus 52 wöchentlich erscheinenden Printausgaben.
150 jährlich
  • Erscheinungsweise: wöchentlich, versandfertig an jedem Mittwoch
  • Laufzeit: 52 gedruckte Ausgaben (1 Jahr)
  • Preis: 150,00 EUR inkl. MwSt. für 52 Ausgaben (2,88 EUR inkl. MwSt. pro Ausgabe)
  • Versandkosten: inklusive
Populär

Vielleicht gefällt es Ihnen auch:

Aufrüstung ist das Gebot der Stunde und »der Faktor Zeit hat erste Priorität«, um Deutschland »kriegstüchtig« zu machen, so der deutsche Verteidigungsminister Boris Pistorius im Gespräch mit Sandra Maischberger in der ARD am 24. April. Nach Einschätzung des Verteidigungsministers hat Deutschland für die Aufrüstung 5 bis 8 Jahre Zeit. Er sei sich ziemlich sicher, dass ein Angriff Russlands nicht unmittelbar bevorstehe.

Ausgabe 20/24

Aufrüstung ist das Gebot der Stunde und »der Faktor Zeit hat erste Priorität«, um Deutschland »kriegstüchtig« zu machen, so der deutsche Verteidigungsminister Boris Pistorius im Gespräch mit Sandra Maischberger in der ARD am 24. April. Nach Einschätzung des Verteidigungsministers hat Deutschland für die Aufrüstung 5 bis 8 Jahre Zeit. Er sei sich ziemlich sicher, dass ein Angriff Russlands nicht unmittelbar bevorstehe.

In zahlreichen Fällen lohnt sich Mehrarbeit in Deutschland nicht. Denn es gibt einen Systemfehler, und der hat einen Namen: Bürgergeld. Das begreifen mittlerweile sogar jene, die diese staatliche Leistung eingeführt haben. Wenn sich Arbeit aber nicht mehr lohnt, führt das in überschaubarer Zeit zu signifikanten Wohlstandsverlusten in der Gesellschaft.

Ausgabe 19/24

In zahlreichen Fällen lohnt sich Mehrarbeit in Deutschland nicht. Denn es gibt einen Systemfehler, und der hat einen Namen: Bürgergeld. Das begreifen mittlerweile sogar jene, die diese staatliche Leistung eingeführt haben. Wenn sich Arbeit aber nicht mehr lohnt, führt das in überschaubarer Zeit zu signifikanten Wohlstandsverlusten in der Gesellschaft.

Die Mainstream-Medien reagieren auf die sich verschärfenden Krisen mit immer dreisterer Desinformation. Die medial vermittelte Realität hat kaum noch etwas mit der Lebenswirklichkeit der Bürger gemein. Mediale Lügengeschichten wie jene von Claas Relotius, die vor wenigen Jahren noch für einen Skandal gesorgt haben, sind mittlerweile »journalistischer« Standard. Die ideologisierten Mainstream-Medien haben den Journalismus und damit die Wahrheit gekillt.

Ausgabe 18/24

Die Mainstream-Medien reagieren auf die sich verschärfenden Krisen mit immer dreisterer Desinformation. Die medial vermittelte Realität hat kaum noch etwas mit der Lebenswirklichkeit der Bürger gemein. Mediale Lügengeschichten wie jene von Claas Relotius, die vor wenigen Jahren noch für einen Skandal gesorgt haben, sind mittlerweile »journalistischer« Standard. Die ideologisierten Mainstream-Medien haben den Journalismus und damit die Wahrheit gekillt.

Unter dem Begriff »Geoengineering« werden Maßnahmen diskutiert, welche die Menschheit vor der angeblich bevorstehenden Klimaapokalypse bewahren sollen. Dazu gehört auch der Versuch, die Sonneneinstrahlung auf die Erdoberfläche beim Durchdringen der Atmosphäre künstlich zu verringern. Ein gigantischer Eingriff mit unabsehbaren Folgen. Nun wurde genau solch ein brandgefährliches Experiment still und heimlich in der Bucht von San Francisco gestartet.

Ausgabe 17/24

Unter dem Begriff »Geoengineering« werden Maßnahmen diskutiert, welche die Menschheit vor der angeblich bevorstehenden Klimaapokalypse bewahren sollen. Dazu gehört auch der Versuch, die Sonneneinstrahlung auf die Erdoberfläche beim Durchdringen der Atmosphäre künstlich zu verringern. Ein gigantischer Eingriff mit unabsehbaren Folgen. Nun wurde genau solch ein brandgefährliches Experiment still und heimlich in der Bucht von San Francisco gestartet.

Der Preis für das gelbe Edelmetall bescherte den Anlegern ein goldenes erstes Quartal. Ende vergangener Woche gab der Goldpreis plötzlich nach. Droht jetzt eine Korrektur? Oder ein neues Allzeithoch nach dem eskalierenden Konflikt zwischen Israel und dem Iran?

Ausgabe 16/24

Der Preis für das gelbe Edelmetall bescherte den Anlegern ein goldenes erstes Quartal. Ende vergangener Woche gab der Goldpreis plötzlich nach. Droht jetzt eine Korrektur? Oder ein neues Allzeithoch nach dem eskalierenden Konflikt zwischen Israel und dem Iran?