Andreas von Rétyi

Wuhans Whistleblower: Das Verschwinden der Wahrheitssucher

Wie gefährlich die Suche nach der Wahrheit ist, belegt das Schicksal zahlreicher »Kronzeugen« aus Wuhan, die dem Geheimnis um Covid-19 offenbar zu nahe kamen. So mysteriös wie die Seuche selbst, so mysteriös scheint auch das plötzliche Verschwinden dieser Menschen.

Michael Brückner

Corona-Krise: Wer gewinnt, wer verliert?

Noch sind die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise nicht absehbar. Sicher scheint indessen: Es wird viele Verlierer geben. Doch manche Unternehmen profitieren auch und verzeichnen seit Wochen Rekordumsätze und steigende Börsenkurse.

Birgit Stöger

Wie das Virus die Diesel-Lüge entlarvt

Die Corona-Krise zeigt nicht nur, wie ganze Nationen in einen kopflosen Aktionismus verfallen können. Als Nebenbefund ist nun auch bewiesen, dass die von links-grüner Seite durchgepeitschten Dieselfahrverbote nichts anderes als ideologiegetriebene Panikpropaganda darstellen. Denn obwohl der Straßenverkehr in Städten aufgrund der getroffenen Corona-Maßnahmen massiv zurückgegangen ist, spiegelt sich dies nicht in sinkenden Stickstoffdioxid- oder Feinstaubwerten wider.

Stefan Schubert

Das bejubelte Staatsversagen

»In der Krise beweist sich der Charakter«, stellte einst Helmut Schmidt goldrichtig fest. Die Welt befindet sich seit Jahren in stürmischen Gewässern. Von der Finanz- und Eurokrise ging es in die immer noch anhaltende Flüchtlingskrise – und nun drangsaliert die Corona-Krise jeden Bürger. Und die sogenannten Eliten in Politik, Wirtschaft und Medien verschärfen mit ihrem Krisenmanagement die Situation zusätzlich.

F. William Engdahl

Der erstaunliche »Coronapapst« Dr. A. Fauci

In den Vereinigten Staaten und in der ganzen Welt werden derzeit dramatische politische und gesellschaftliche Entscheidungen getroffen. Es geht darum, wie die Maßnahmen für die Notfall-Quarantäne auszusehen haben und welche anderen Schritte ergriffen werden müssen. In vielen Fällen werden radikale und stark einschneidende Maßnahmen mit Prognosen zur künftigen Morbidität von Covid-19 begründet.

Michael Grandt

»Männer« sind schuld am Klimawandel!

Gender-Feministinnen haben ein neues Feindbild für die Schuld am Klimawandel entdeckt: den Mann, weil er Fleisch isst, öfter fliegt und größere Autos fährt. Hier der neueste Bericht aus Absurdistan.

Peter Orzechowski

Corona-Fegefeuer: Gibt es eine Hidden Agenda?

Covid-19 hat gerade diejenigen Länder am stärksten befallen, welche die Weltwirtschaft und das Finanzsystem bestimmen. Soll das Virus verschleiern, dass unser bislang vorherrschendes Schuldgeldsystem zusammenbricht? Soll es verhindern, dass wir dafür den Banken und ihren Hintermännern die Schuld geben? Soll die Epidemie gar zu einer Weltregierung führen? Mit Untertanen, die durch Überwachung, Zwangsimpfung und Bargeldverbot kontrolliert werden?

Helena Kaiser

So wirkt Wasser auf Wohlbefinden und Gesundheit

Einst sagte ein weiser Mann vorher, dass eines Tages der Tag kommen würde, an dem alles Wasser auf der Welt versiegen und durch anderes Wasser ersetzt werden würde. Jeder, der von dem neuen Wasser trinke, würde seinen Verstand verlieren. Nur ein Mann nahm diese Prophezeiung ernst und legte sich einen Wasservorrat an. Irgendwann kam der Tag, an dem alle Flüsse und Seen versiegten, und der Mann, der auf den Weisen gehört hatte, labte sich an seinen Wasserreserven.

Diese Ausgabe teilen:

Facebook
Twitter
Telegram
WhatsApp

Abo-Vorteile auf einen Blick

Probe-Abo
Kopp exklusiv

JA, ich möchte Kopp exklusiv kennenlernen und bestelle ein Probe-Abo*, bestehend aus den vier kommenden wöchentlich erscheinenden Ausgaben.
9
95
einmalig
  • Erscheinungsweise: wöchentlich, versandfertig an jedem Mittwoch
  • Laufzeit: 4 gedruckte Ausgaben (4 Wochen)
  • Preis: 9,95 EUR inkl. MwSt. für 4 Ausgaben (2,49 EUR inkl. MwSt. pro Ausgabe)
  • Versandkosten: inklusive

Abonnement
Kopp exklusiv

JA, ich möchte das Kopp-exklusiv-Abo* bestellen,
bestehend aus 52 wöchentlich erscheinenden Printausgaben.
150 jährlich
  • Erscheinungsweise: wöchentlich, versandfertig an jedem Mittwoch
  • Laufzeit: 52 gedruckte Ausgaben (1 Jahr)
  • Preis: 150,00 EUR inkl. MwSt. für 52 Ausgaben (2,88 EUR inkl. MwSt. pro Ausgabe)
  • Versandkosten: inklusive
Populär

Vielleicht gefällt es Ihnen auch:

Die deutsche Wirtschaft steckt in einer tiefen strukturellen Krise. Eine Erholung wird zwar prognostiziert, lässt aber auf sich warten. Denn die Ampelregierung ist weder willens noch in der Lage, gegenzusteuern. Statt bessere wirtschaftliche Rahmenbedingungen zu schaffen, zieht sie ihre längst gescheiterten ideologischen Projekte weiter durch. Angesichts dieser Perspektiven rät sogar das Handelsblatt den Deutschen zur Auswanderung.

Ausgabe 21/24

Die deutsche Wirtschaft steckt in einer tiefen strukturellen Krise. Eine Erholung wird zwar prognostiziert, lässt aber auf sich warten. Denn die Ampelregierung ist weder willens noch in der Lage, gegenzusteuern. Statt bessere wirtschaftliche Rahmenbedingungen zu schaffen, zieht sie ihre längst gescheiterten ideologischen Projekte weiter durch. Angesichts dieser Perspektiven rät sogar das Handelsblatt den Deutschen zur Auswanderung.

Aufrüstung ist das Gebot der Stunde und »der Faktor Zeit hat erste Priorität«, um Deutschland »kriegstüchtig« zu machen, so der deutsche Verteidigungsminister Boris Pistorius im Gespräch mit Sandra Maischberger in der ARD am 24. April. Nach Einschätzung des Verteidigungsministers hat Deutschland für die Aufrüstung 5 bis 8 Jahre Zeit. Er sei sich ziemlich sicher, dass ein Angriff Russlands nicht unmittelbar bevorstehe.

Ausgabe 20/24

Aufrüstung ist das Gebot der Stunde und »der Faktor Zeit hat erste Priorität«, um Deutschland »kriegstüchtig« zu machen, so der deutsche Verteidigungsminister Boris Pistorius im Gespräch mit Sandra Maischberger in der ARD am 24. April. Nach Einschätzung des Verteidigungsministers hat Deutschland für die Aufrüstung 5 bis 8 Jahre Zeit. Er sei sich ziemlich sicher, dass ein Angriff Russlands nicht unmittelbar bevorstehe.

In zahlreichen Fällen lohnt sich Mehrarbeit in Deutschland nicht. Denn es gibt einen Systemfehler, und der hat einen Namen: Bürgergeld. Das begreifen mittlerweile sogar jene, die diese staatliche Leistung eingeführt haben. Wenn sich Arbeit aber nicht mehr lohnt, führt das in überschaubarer Zeit zu signifikanten Wohlstandsverlusten in der Gesellschaft.

Ausgabe 19/24

In zahlreichen Fällen lohnt sich Mehrarbeit in Deutschland nicht. Denn es gibt einen Systemfehler, und der hat einen Namen: Bürgergeld. Das begreifen mittlerweile sogar jene, die diese staatliche Leistung eingeführt haben. Wenn sich Arbeit aber nicht mehr lohnt, führt das in überschaubarer Zeit zu signifikanten Wohlstandsverlusten in der Gesellschaft.

Die Mainstream-Medien reagieren auf die sich verschärfenden Krisen mit immer dreisterer Desinformation. Die medial vermittelte Realität hat kaum noch etwas mit der Lebenswirklichkeit der Bürger gemein. Mediale Lügengeschichten wie jene von Claas Relotius, die vor wenigen Jahren noch für einen Skandal gesorgt haben, sind mittlerweile »journalistischer« Standard. Die ideologisierten Mainstream-Medien haben den Journalismus und damit die Wahrheit gekillt.

Ausgabe 18/24

Die Mainstream-Medien reagieren auf die sich verschärfenden Krisen mit immer dreisterer Desinformation. Die medial vermittelte Realität hat kaum noch etwas mit der Lebenswirklichkeit der Bürger gemein. Mediale Lügengeschichten wie jene von Claas Relotius, die vor wenigen Jahren noch für einen Skandal gesorgt haben, sind mittlerweile »journalistischer« Standard. Die ideologisierten Mainstream-Medien haben den Journalismus und damit die Wahrheit gekillt.

Unter dem Begriff »Geoengineering« werden Maßnahmen diskutiert, welche die Menschheit vor der angeblich bevorstehenden Klimaapokalypse bewahren sollen. Dazu gehört auch der Versuch, die Sonneneinstrahlung auf die Erdoberfläche beim Durchdringen der Atmosphäre künstlich zu verringern. Ein gigantischer Eingriff mit unabsehbaren Folgen. Nun wurde genau solch ein brandgefährliches Experiment still und heimlich in der Bucht von San Francisco gestartet.

Ausgabe 17/24

Unter dem Begriff »Geoengineering« werden Maßnahmen diskutiert, welche die Menschheit vor der angeblich bevorstehenden Klimaapokalypse bewahren sollen. Dazu gehört auch der Versuch, die Sonneneinstrahlung auf die Erdoberfläche beim Durchdringen der Atmosphäre künstlich zu verringern. Ein gigantischer Eingriff mit unabsehbaren Folgen. Nun wurde genau solch ein brandgefährliches Experiment still und heimlich in der Bucht von San Francisco gestartet.