Michael Brückner

Was die Coronakrise für die Rente bedeutet

Jeder dritte Deutsche sorgt sich laut einer aktuellen Umfrage um den Einfluss der Coronakrise auf die Altersversorgung. Das kann nicht überraschen. Wirklich überraschend ist allenfalls, dass zwei Drittel offenbar noch glauben, die Krise habe keinen Einfluss auf ihre Altersbezüge.

Werner Reichel

Österreich: Polizeistaat ist okay, aber links muss er sein

Mit Ausbruch der Corona-Epidemie hat sich das Verhältnis zwischen Mainstreammedien und Polizei grundlegend gewandelt – ja um 180 Grad gedreht. Bis vor Kurzem standen Polizisten unter strenger und kritischer Dauerbeobachtung, jetzt haben ihnen linke Journalisten einen Persilschein ausgestellt. Selbst unverhältnismäßiges Vorgehen wird nicht kritisiert.

Stefan Schubert

Von der SED in die Corona-Diktatur: Das System der Angela Merkel

In den vergangenen Wochen wurde im Namen der Coronakrise im Schnellschritt der Abbau elementarster Grundrechte umgesetzt. Begonnen hatte diese negative Entwicklung jedoch bereits Jahre zuvor durch die Regierung Merkel. Angesichts dieses nun offenen Trends in Richtung einer im Endeffekt geradezu totalitären Gesellschaft ist eine Neubewertung der Politik Merkels dringend erforderlich.

Michael Brückner

Die großen Profiteure des kleinen Virus

Ja, es gibt sie – die Corona-Profiteure: Politische Auslaufmodelle werden von ihren medialen Claqueuren plötzlich wieder gefeiert, der starke Staat kehrt unversehens zurück, und die Regierungen sehen die Chance, der Wirtschaft ihren Green Deal zu oktroyieren. Für manche kam die Pandemie gerade recht.

Birgit Stöger

Nur mit Mund- und Nasenschutz: Deutschlands skurrile Maskerade

Jetzt ist es also soweit: Wir müssen bundesweit in Geschäften sowie im öffentlichen Nahverkehr Masken tragen. Die Nichtbeachtung wird mit zum Teil drastischen Strafen geahndet. Hieß es noch zu Beginn des COVID-19- Ausbruchs aus dem Bundesgesundheitsministerium, Masken würden nur eine geringe Schutzwirkung haben, übertrafen sich in der vergangenen Woche die Bundesländer – allen voran Sachsen und Bayern – im Maskenpflicht-Wettlauf.

Andreas von Rétyi

Hinter den Kulissen der Gates-Stiftung: Alles nur Menschenfreundlichkeit?

Bill Gates gilt als neuestes, bedauernswertes Opfer einer »rechtspopulistischen« Kampagne. Der zu den vermeintlich größten Philanthropen dieses Planeten zählende Microsoft-Gründer wird nun unlauterer Machenschaften bezichtigt, wobei sich die Mainstreammedien auch in Deutschland mit aller Kraft hinter ihn stellen.

Michael Grandt

Corona- und Klimahysterie: Kommt nun bald die Fleisch- und Plastiksteuer?

Die Corona-Hysterie und die links-grün propagierte »Transformation« unserer Gesellschaft kosten Geld und Wohlstand. Jetzt schon werden neue Steuern, ein Lastenausgleich und natürlich eine Vermögensabgabe diskutiert, denn der Bundesregierung geht das Geld aus.

Peter Orzechowski

USA-Iran: Doch bald Krieg wegen Öl?

Der Preis für Rohöl ist zusammengebrochen. Für die US-Fracking-Unternehmen bedeutet dies den sicheren Bankrott – es sei denn, es kommt zu einer drastischen Öl-Verknappung. Dazu braucht es einen Zwischenfall im Persischen Golf, der die weltweite Ölversorgung zum Erliegen bringt. Planen die USA nun einen Krieg gegen den Iran?

Diese Ausgabe teilen:

Facebook
Twitter
Telegram
WhatsApp

Abo-Vorteile auf einen Blick

Probe-Abo
Kopp exklusiv

JA, ich möchte Kopp exklusiv kennenlernen und bestelle ein Probe-Abo*, bestehend aus den vier kommenden wöchentlich erscheinenden Ausgaben.
9
95
einmalig
  • Erscheinungsweise: wöchentlich, versandfertig an jedem Mittwoch
  • Laufzeit: 4 gedruckte Ausgaben (4 Wochen)
  • Preis: 9,95 EUR inkl. MwSt. für 4 Ausgaben (2,49 EUR inkl. MwSt. pro Ausgabe)
  • Versandkosten: inklusive

Abonnement
Kopp exklusiv

JA, ich möchte das Kopp-exklusiv-Abo* bestellen,
bestehend aus 52 wöchentlich erscheinenden Printausgaben.
150 jährlich
  • Erscheinungsweise: wöchentlich, versandfertig an jedem Mittwoch
  • Laufzeit: 52 gedruckte Ausgaben (1 Jahr)
  • Preis: 150,00 EUR inkl. MwSt. für 52 Ausgaben (2,88 EUR inkl. MwSt. pro Ausgabe)
  • Versandkosten: inklusive
Populär

Vielleicht gefällt es Ihnen auch:

Die deutsche Wirtschaft steckt in einer tiefen strukturellen Krise. Eine Erholung wird zwar prognostiziert, lässt aber auf sich warten. Denn die Ampelregierung ist weder willens noch in der Lage, gegenzusteuern. Statt bessere wirtschaftliche Rahmenbedingungen zu schaffen, zieht sie ihre längst gescheiterten ideologischen Projekte weiter durch. Angesichts dieser Perspektiven rät sogar das Handelsblatt den Deutschen zur Auswanderung.

Ausgabe 21/24

Die deutsche Wirtschaft steckt in einer tiefen strukturellen Krise. Eine Erholung wird zwar prognostiziert, lässt aber auf sich warten. Denn die Ampelregierung ist weder willens noch in der Lage, gegenzusteuern. Statt bessere wirtschaftliche Rahmenbedingungen zu schaffen, zieht sie ihre längst gescheiterten ideologischen Projekte weiter durch. Angesichts dieser Perspektiven rät sogar das Handelsblatt den Deutschen zur Auswanderung.

Aufrüstung ist das Gebot der Stunde und »der Faktor Zeit hat erste Priorität«, um Deutschland »kriegstüchtig« zu machen, so der deutsche Verteidigungsminister Boris Pistorius im Gespräch mit Sandra Maischberger in der ARD am 24. April. Nach Einschätzung des Verteidigungsministers hat Deutschland für die Aufrüstung 5 bis 8 Jahre Zeit. Er sei sich ziemlich sicher, dass ein Angriff Russlands nicht unmittelbar bevorstehe.

Ausgabe 20/24

Aufrüstung ist das Gebot der Stunde und »der Faktor Zeit hat erste Priorität«, um Deutschland »kriegstüchtig« zu machen, so der deutsche Verteidigungsminister Boris Pistorius im Gespräch mit Sandra Maischberger in der ARD am 24. April. Nach Einschätzung des Verteidigungsministers hat Deutschland für die Aufrüstung 5 bis 8 Jahre Zeit. Er sei sich ziemlich sicher, dass ein Angriff Russlands nicht unmittelbar bevorstehe.

In zahlreichen Fällen lohnt sich Mehrarbeit in Deutschland nicht. Denn es gibt einen Systemfehler, und der hat einen Namen: Bürgergeld. Das begreifen mittlerweile sogar jene, die diese staatliche Leistung eingeführt haben. Wenn sich Arbeit aber nicht mehr lohnt, führt das in überschaubarer Zeit zu signifikanten Wohlstandsverlusten in der Gesellschaft.

Ausgabe 19/24

In zahlreichen Fällen lohnt sich Mehrarbeit in Deutschland nicht. Denn es gibt einen Systemfehler, und der hat einen Namen: Bürgergeld. Das begreifen mittlerweile sogar jene, die diese staatliche Leistung eingeführt haben. Wenn sich Arbeit aber nicht mehr lohnt, führt das in überschaubarer Zeit zu signifikanten Wohlstandsverlusten in der Gesellschaft.

Die Mainstream-Medien reagieren auf die sich verschärfenden Krisen mit immer dreisterer Desinformation. Die medial vermittelte Realität hat kaum noch etwas mit der Lebenswirklichkeit der Bürger gemein. Mediale Lügengeschichten wie jene von Claas Relotius, die vor wenigen Jahren noch für einen Skandal gesorgt haben, sind mittlerweile »journalistischer« Standard. Die ideologisierten Mainstream-Medien haben den Journalismus und damit die Wahrheit gekillt.

Ausgabe 18/24

Die Mainstream-Medien reagieren auf die sich verschärfenden Krisen mit immer dreisterer Desinformation. Die medial vermittelte Realität hat kaum noch etwas mit der Lebenswirklichkeit der Bürger gemein. Mediale Lügengeschichten wie jene von Claas Relotius, die vor wenigen Jahren noch für einen Skandal gesorgt haben, sind mittlerweile »journalistischer« Standard. Die ideologisierten Mainstream-Medien haben den Journalismus und damit die Wahrheit gekillt.

Unter dem Begriff »Geoengineering« werden Maßnahmen diskutiert, welche die Menschheit vor der angeblich bevorstehenden Klimaapokalypse bewahren sollen. Dazu gehört auch der Versuch, die Sonneneinstrahlung auf die Erdoberfläche beim Durchdringen der Atmosphäre künstlich zu verringern. Ein gigantischer Eingriff mit unabsehbaren Folgen. Nun wurde genau solch ein brandgefährliches Experiment still und heimlich in der Bucht von San Francisco gestartet.

Ausgabe 17/24

Unter dem Begriff »Geoengineering« werden Maßnahmen diskutiert, welche die Menschheit vor der angeblich bevorstehenden Klimaapokalypse bewahren sollen. Dazu gehört auch der Versuch, die Sonneneinstrahlung auf die Erdoberfläche beim Durchdringen der Atmosphäre künstlich zu verringern. Ein gigantischer Eingriff mit unabsehbaren Folgen. Nun wurde genau solch ein brandgefährliches Experiment still und heimlich in der Bucht von San Francisco gestartet.