Andreas von Rétyi

Kurs in den Dritten Weltkrieg: Dreht die Politik durch?

Von Normalität kann schon lange keine Rede mehr sein. Kriegstreiberei und Kriegsrhetorik an allen Ecken und Enden, die Grünen dabei ganz vorne. Waffenlieferungen, um den Ukraine-Krieg anzuheizen, mediale Propaganda und handfeste Drohungen gegen Russland. Der Wahnsinn hat allerdings auch Methode.

Michael Grandt

Explosiv: Die Fronten in Nordafrika verhärten sich

Weitab von der Ukraine-Berichterstattung droht zwischen Marokko und
Algerien ein kriegerischer Konflikt. Frankreich und Spanien sind involviert,
aber auch Israel zündelt kräftig mit. Hierzulande hört man nichts davon.

Michael Brückner

Aktienindex: Es kommt drauf an, was drin ist

Passives Investieren in ETFs steht bei Anlegern hoch im Kurs. Doch die
Performance hängt vor allem davon ab, welche Werte in den jeweiligen
Aktienindices, die den ETFs zugrunde liegen, enthalten sind. Aktuell gilt
zum Beispiel: Der CAC 40 schlägt den DAX.

Werner Reichel

Von der Krisen-Demokratie zur Diktatur

Mit jeder weiteren Krise wächst die Macht des Staates, werden die Rechte und Freiheiten der Bürger weiter beschnitten. Das politmediale Establishment in Europa hat Gefallen an den globalen Notsituationen gefunden, nutzt sie für ihre ideologischen Projekte, den Ausbau ihrer Macht und für den Umbau der Gesellschaft. Ein ehrliches Interesse, diese Krisen im Sinne der Bürger zu bewältigen, haben sie nicht. Im Gegenteil.

Jessica Horn

Chinesisches Sozialkreditsystem kommt nach Europa

Spätestens seit der Einführung des digitalen Impfpasses meldeten sich vermehrt kritische Stimmen gegen die Corona-Maßnahmen. Die pandemische Lage werde gezielt dafür genutzt, um chinesische Verhältnisse auch hierzulande einzuführen. Blödsinn, meinten andere. Der digitale Impfpass diene nur dazu, die Pandemie unter Kontrolle zu bekommen. Eine Impfpflicht wird es nie geben.

Birgit Stöger

Im Windschatten des Ukraine-Krieges wird Windkraftnutzung massiv ausgebaut

Die aktuelle Energiekrise – herbeigeführt durch eine verantwortungslose Energiepolitik – wird unter blau-gelber Kriegsflagge insbesondere durch den massiven Ausbau der Windkraftnutzung weiter verschärft. Mit gefährlichen Konsequenzen.

Jessica Horn

Walt Disney: Wie das Image der Märchenfassade Risse bekommt

Sturm zieht auf in der heilen Disney-Welt. Anfang April 2022 war ein Zoom-Gespräch von Disney-Führungskräften an die Öffentlichkeit gelangt, in dem angekündigt wurde, LGBTQ-Inhalte in die Kinderfilme einzubauen. Daraufhin versammelte sich eine Gruppe friedlicher Demonstranten vor der Disney-Zentrale in Burbank, Kalifornien. Doch die LGBTQ-Agenda, die Disney umsetzen will, ist wohl nur ein Tropfen auf den heißen Stein.

Peter Orzechowski

Die Nahrungskrise muss her – mit allen Mitteln

Das Rad dreht sich immer schneller: Eben noch hörten wir von der Weizen-, Düngemittel- und Energieverknappung (Kopp exklusiv berichtete) – ausgelöst durch den Ukraine-Krieg. Schon kommen neue Hiobsbotschaften um die Ecke: Lieferengpässe durch den stillgelegten Hafen von Shanghai und ein äußert mysteriöses Phänomen in den USA. Soll die Versorgung der Bevölkerung mit Nahrungsmitteln sabotiert werden, da[1]mit die Menschen reif sind für den Great Reset?

Diese Ausgabe teilen:

Facebook
Twitter
Telegram
WhatsApp

Abo-Vorteile auf einen Blick

Probe-Abo
Kopp exklusiv

JA, ich möchte Kopp exklusiv kennenlernen und bestelle ein Probe-Abo*, bestehend aus den vier kommenden wöchentlich erscheinenden Ausgaben.
9
95
einmalig
  • Erscheinungsweise: wöchentlich, versandfertig an jedem Mittwoch
  • Laufzeit: 4 gedruckte Ausgaben (4 Wochen)
  • Preis: 9,95 EUR inkl. MwSt. für 4 Ausgaben (2,49 EUR inkl. MwSt. pro Ausgabe)
  • Versandkosten: inklusive

Abonnement
Kopp exklusiv

JA, ich möchte das Kopp-exklusiv-Abo* bestellen,
bestehend aus 52 wöchentlich erscheinenden Printausgaben.
150 jährlich
  • Erscheinungsweise: wöchentlich, versandfertig an jedem Mittwoch
  • Laufzeit: 52 gedruckte Ausgaben (1 Jahr)
  • Preis: 150,00 EUR inkl. MwSt. für 52 Ausgaben (2,88 EUR inkl. MwSt. pro Ausgabe)
  • Versandkosten: inklusive
Populär

Vielleicht gefällt es Ihnen auch:

Das Ergebnis der Europawahlen kommt einem politischen Erdbeben gleich. Die AfD auf Platz 2 in Deutschland, die FPÖ in Österreich auf Platz 1, ein Desaster für Macron in Frankreich. Wie albern wirken da die Verrenkungen des Mainstreams, diese Ergebnisse zu relativieren!

Ausgabe 24/24

Das Ergebnis der Europawahlen kommt einem politischen Erdbeben gleich. Die AfD auf Platz 2 in Deutschland, die FPÖ in Österreich auf Platz 1, ein Desaster für Macron in Frankreich. Wie albern wirken da die Verrenkungen des Mainstreams, diese Ergebnisse zu relativieren!

NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg arbeitet mit einem neuen Vorstoß auf den Dritten Weltkrieg hin. Nun soll Kiew freigestellt werden, Ziele auf russischem Territorium mit Waffen aus dem Westen anzugreifen. Die rote Linie wird wieder neu definiert. Ein Aufschrei bleibt aus.

Ausgabe 23/24

NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg arbeitet mit einem neuen Vorstoß auf den Dritten Weltkrieg hin. Nun soll Kiew freigestellt werden, Ziele auf russischem Territorium mit Waffen aus dem Westen anzugreifen. Die rote Linie wird wieder neu definiert. Ein Aufschrei bleibt aus.

Der Attentäter, der den slowakischen Premier Robert Fico lebensgefährlich verletzt hat, nannte als Motiv für seine Tat den geplanten Umbau des staatlichen Rundfunks. Wann immer Politiker in Europa die öffentlichrechtlichen Anstalten vom Einfluss der linken Globalisten befreien wollen, müssen sie mit dem Schlimmsten rechnen. Dafür gibt es mittlerweile mehrere alarmierende Beispiele.

Ausgabe 22/24

Der Attentäter, der den slowakischen Premier Robert Fico lebensgefährlich verletzt hat, nannte als Motiv für seine Tat den geplanten Umbau des staatlichen Rundfunks. Wann immer Politiker in Europa die öffentlichrechtlichen Anstalten vom Einfluss der linken Globalisten befreien wollen, müssen sie mit dem Schlimmsten rechnen. Dafür gibt es mittlerweile mehrere alarmierende Beispiele.

Die deutsche Wirtschaft steckt in einer tiefen strukturellen Krise. Eine Erholung wird zwar prognostiziert, lässt aber auf sich warten. Denn die Ampelregierung ist weder willens noch in der Lage, gegenzusteuern. Statt bessere wirtschaftliche Rahmenbedingungen zu schaffen, zieht sie ihre längst gescheiterten ideologischen Projekte weiter durch. Angesichts dieser Perspektiven rät sogar das Handelsblatt den Deutschen zur Auswanderung.

Ausgabe 21/24

Die deutsche Wirtschaft steckt in einer tiefen strukturellen Krise. Eine Erholung wird zwar prognostiziert, lässt aber auf sich warten. Denn die Ampelregierung ist weder willens noch in der Lage, gegenzusteuern. Statt bessere wirtschaftliche Rahmenbedingungen zu schaffen, zieht sie ihre längst gescheiterten ideologischen Projekte weiter durch. Angesichts dieser Perspektiven rät sogar das Handelsblatt den Deutschen zur Auswanderung.

Aufrüstung ist das Gebot der Stunde und »der Faktor Zeit hat erste Priorität«, um Deutschland »kriegstüchtig« zu machen, so der deutsche Verteidigungsminister Boris Pistorius im Gespräch mit Sandra Maischberger in der ARD am 24. April. Nach Einschätzung des Verteidigungsministers hat Deutschland für die Aufrüstung 5 bis 8 Jahre Zeit. Er sei sich ziemlich sicher, dass ein Angriff Russlands nicht unmittelbar bevorstehe.

Ausgabe 20/24

Aufrüstung ist das Gebot der Stunde und »der Faktor Zeit hat erste Priorität«, um Deutschland »kriegstüchtig« zu machen, so der deutsche Verteidigungsminister Boris Pistorius im Gespräch mit Sandra Maischberger in der ARD am 24. April. Nach Einschätzung des Verteidigungsministers hat Deutschland für die Aufrüstung 5 bis 8 Jahre Zeit. Er sei sich ziemlich sicher, dass ein Angriff Russlands nicht unmittelbar bevorstehe.