Michael Brückner

Neuer EZB-Präsident: Bleibt es für die Sparer »draghisch«?

Wer wird Nachfolger von Mario Draghi, dem Nullzins- und »Whatever-ittakes «-Präsidenten der EZB? Mehrere Kandidaten sind im Rennen. Doch egal, wer nun an die Spitze der Zentralbank avanciert, mit einer schnellen Änderung der Zinspolitik ist nicht zu rechnen.

F. William Engdahl

China droht eine Lebensmittelkrise

Chinas Landwirtschaft steht vor Bedrohungen, welche die politische Stabilität und die Wirtschaft des Landes viel stärker in Mitleidenschaft ziehen könnten als der eskalierende Handelskrieg mit den USA. In den vergangenen Monaten haben die Fälle von tödlicher Afrikanischer Schweinepest unter Chinas Schweinen so rasant zugenommen, dass zahllose Tiere geschlachtet werden mussten.

Andreas von Rétyi

Rezo-Mix: Wer steckt hinter dem Video-Coup?

Ein kurz vor der Europawahl veröffentlichtes YouTube-Video traf vor allem die CDU wie ein Blitz und wurde sogar als wahlrelevant eingestuft. Berechtigte Kritik an den Volksparteien wechselt darin ab mit unhaltbaren, typisch »grünen« Thesen, alles in Jugendsprache verpackt und präsentiert von einem jungen Mann mit blauen Haaren. Eine rein private Aktion? Das ist nicht die ganze Wahrheit.

Stefan Schubert

Die Blutspur der Tschetschenen-Mafia

Der Verlust der inneren Sicherheit schreitet auf allen Ebenen rasant fort. Mittlerweile scheint es so, als ob überall die kriminellen Banden nur auf Deutschlands offene Grenzen gewartet hätten. Nach den kriminellen Araberclans aus mittlerweile sechs Herkunftsländern und der nigerianischen Mafia alarmiert aktuell die tschetschenische Mafia mit einer Reihe von brutalen Taten die deutschen Sicherheitsbehörden.

Peter Orzechowski

Zerbricht die NATO am Raketenstreit?

Die Türkei muss sich jetzt entscheiden, ob sie auf den Kauf russischer Flugabwehrsysteme S-400 verzichtet oder harte Gegenmaßnahmen vonseiten der Vereinigten Staaten riskiert. Trotz eines US-Ultimatums scheint Ankara an dem Deal mit Moskau festhalten zu wollen. Droht der NATO der Bruch? Die Türkei nutzt ihre geostrategisch bedeutsame Lage, um sich zwischen NATO und Russland zu positionieren. Ankara hofft so, für sich das Beste herauszuholen. Wird es Washington auf einen Bruch ankommen lassen?

Andreas von Rétyi

Amerikas (Un)Sicherheitsberater: Wie John Bolton die Welt bedroht

Es war wohl einer der größten Fehler, die US-Präsident Donald Trump gemacht hat: John Bolton als Sicherheitsberater ins Weiße Haus zu holen. Mit ihm zog auch die Kriegsoption ein. Im Brennpunkt als »Aggressor« steht der Iran.

Birgit Stöger

UN-Migrationspakt: Geheimdiplomatie zum Schaden der Bürger

Das Auswärtige Amt hat die Öffentlichkeit über das Ausmaß der Transparenz bei der Ausarbeitung des hoch umstrittenen »Globalen Paktes für sichere, geordnete und reguläre Migration« – kurz »UN-Migrationspakt « – getäuscht. Es musste jetzt zugeben, dass es – entgegen früherer Beteuerungen und Versicherungen – doch geheime Verhandlungen und Absprachen gegeben hat.

Diese Ausgabe teilen:

Facebook
Twitter
Telegram
WhatsApp

Abo-Vorteile auf einen Blick

Probe-Abo
Kopp exklusiv

JA, ich möchte Kopp exklusiv kennenlernen und bestelle ein Probe-Abo*, bestehend aus den vier kommenden wöchentlich erscheinenden Ausgaben.
9
95
einmalig
  • Erscheinungsweise: wöchentlich, versandfertig an jedem Mittwoch
  • Laufzeit: 4 gedruckte Ausgaben (4 Wochen)
  • Preis: 9,95 EUR inkl. MwSt. für 4 Ausgaben (2,49 EUR inkl. MwSt. pro Ausgabe)
  • Versandkosten: inklusive

Abonnement
Kopp exklusiv

JA, ich möchte das Kopp-exklusiv-Abo* bestellen,
bestehend aus 52 wöchentlich erscheinenden Printausgaben.
150 jährlich
  • Erscheinungsweise: wöchentlich, versandfertig an jedem Mittwoch
  • Laufzeit: 52 gedruckte Ausgaben (1 Jahr)
  • Preis: 150,00 EUR inkl. MwSt. für 52 Ausgaben (2,88 EUR inkl. MwSt. pro Ausgabe)
  • Versandkosten: inklusive
Populär

Vielleicht gefällt es Ihnen auch:

Deutschlands Wirtschaft steckt in der Rezession, immer mehr Unter nehmen geraten in die Insolvenz und bei Wirtschaftsminister Habeck fällt plötzlich die Frucht vom Baum der Erkenntnis: Die Lage sei dramatisch schlecht. Gut, dass uns der grüne Minister das so deutlich sagt, sonst hätten wir das nicht bemerkt.

Ausgabe 9/24

Deutschlands Wirtschaft steckt in der Rezession, immer mehr Unter nehmen geraten in die Insolvenz und bei Wirtschaftsminister Habeck fällt plötzlich die Frucht vom Baum der Erkenntnis: Die Lage sei dramatisch schlecht. Gut, dass uns der grüne Minister das so deutlich sagt, sonst hätten wir das nicht bemerkt.

Einer der Hauptvorwürfe gegen Rechte und Andersdenkende ist, sie würden in einer Echokammer voller Fake News und Verschwörungstheorien leben. Nur der linke Mainstream würde die realen Verhältnisse abbilden, Wahrheit und Fakten verbreiten. Diese simple Scheinwelt wird von aktuellen Entwicklungen bedroht. Die Linke hat sich in ihrer utopischen Blase zu weit von der Realität entfernt. Nun droht sie zu platzen.

Ausgabe 8/24

Einer der Hauptvorwürfe gegen Rechte und Andersdenkende ist, sie würden in einer Echokammer voller Fake News und Verschwörungstheorien leben. Nur der linke Mainstream würde die realen Verhältnisse abbilden, Wahrheit und Fakten verbreiten. Diese simple Scheinwelt wird von aktuellen Entwicklungen bedroht. Die Linke hat sich in ihrer utopischen Blase zu weit von der Realität entfernt. Nun droht sie zu platzen.

Keine guten Nachrichten für Sparer: Der Zinstrend zeigt wieder nach unten. Wegen einer inversen Zinsstruktur rentieren sich längerfristige Sparformen und Staatsanleihen schlechter als kurzfristige. Hinzu kommt, dass eine inverse Zinsstruktur in der Regel ein verlässlicher Indikator für eine Rezession ist.

Ausgabe 7/24

Keine guten Nachrichten für Sparer: Der Zinstrend zeigt wieder nach unten. Wegen einer inversen Zinsstruktur rentieren sich längerfristige Sparformen und Staatsanleihen schlechter als kurzfristige. Hinzu kommt, dass eine inverse Zinsstruktur in der Regel ein verlässlicher Indikator für eine Rezession ist.

US-Präsident Joe Biden hat den Ausbau der LNG-Infrastruktur in seinem Land gestoppt. Für das wirtschaftlich angeschlagene Deutschland ist das eine weitere Hiobsbotschaft. Aufgrund der Energiewende, der gesprengten Nordstream-2-Pipeline und der Sanktionen gegen Russland ist Flüssiggas zu einem wichtigen Teil seiner Energiestrategie geworden. Nun lässt Biden seinen Verbündeten im Stich.

Ausgabe 6/24

US-Präsident Joe Biden hat den Ausbau der LNG-Infrastruktur in seinem Land gestoppt. Für das wirtschaftlich angeschlagene Deutschland ist das eine weitere Hiobsbotschaft. Aufgrund der Energiewende, der gesprengten Nordstream-2-Pipeline und der Sanktionen gegen Russland ist Flüssiggas zu einem wichtigen Teil seiner Energiestrategie geworden. Nun lässt Biden seinen Verbündeten im Stich.

Die Unzufriedenheit mit der Regierung ist größer denn je. Die bei Ampel und Altparteien gleichermaßen verhasste AfD befindet sich auf ungebremstem Höhenflug. Prompt springt die große Maschinerie an, um diese Partei auszuhebeln. Nicht gerade eine Sternstunde für die Demokratie.

Ausgabe 5/24

Die Unzufriedenheit mit der Regierung ist größer denn je. Die bei Ampel und Altparteien gleichermaßen verhasste AfD befindet sich auf ungebremstem Höhenflug. Prompt springt die große Maschinerie an, um diese Partei auszuhebeln. Nicht gerade eine Sternstunde für die Demokratie.