Birgit Stöger

Die Windkraft als Klimakiller

Dass Windkraftanlagen, die Lieferanten des »grünen« Stroms, die Folgen des Klimawandels vor allem für Deutschland erheblich verschärft haben, belegen bereits seit Jahren mehrere wissenschaftliche Studien. Die alarmierenden Forschungsergebnisse werden jedoch von Politik und Medien konsequent ignoriert, stehen diese dem ausgerufenen politischen Ziel doch diametral entgegen. Diese anhaltende Ignoranz könnte jedoch in eine Katastrophe führen.

Werner Reichel

Österreich: Vom Operettenstaat zur fast autoritären Republik

In der Alpenrepublik hat nicht die Regierung, sondern der tiefe linke Staat das Sagen. Obwohl die Österreicher seit vielen Jahren mehrheitlich bürgerlich-rechts wählen, verfügen die linken Netzwerke über die Macht im Staat. Wer ihre Kreise stört, wird durch die Mühlen der linken Justiz gedreht und an den Medienpranger gestellt. Nun steht Bundeskanzler Sebastian Kurz auf der Abschussliste.

Andreas von Rétyi

Retourkutsche: China fordert Untersuchung der US-Biolabore

Die Covid-Herkunftsfrage entwickelt sich erwatungsgemäß zu einem politischen Tennis. Hin und her geht es bei der Diskussion, ob das Virus möglicherweise aus dem Hochsicherheits-Biolabor aus Wuhan kam. US-Präsident Biden startet hierzu eine Untersuchung, China reagiert mit der Forderung, dass Labore weltweit ins Visier genommen werden müssten.

Andreas von Rétyi

Neuartige Krankmacher: Gefahr aus den Teststäbchen

Alles sicher, alles wunderbar – so tönen die Leitmedien fast ständig zu Tests und Imfpungen, Komplikationen seien äußerst selten, heißt es. Und anderslautende Behaupteungen seien sowieso substanzlos. Dennoch gibt es mittlerweile konkrete Befunde, die eine differenzierte Betrachtung eventuell bestehender Risiken erfordern.

Michael Brückner

Talkshow-Déjà-vu: Immer dieselben Gesichter

Die sattsam bekannte »Meinungsvielfalt« in den öffentlich-rechtlichen Medien sieht so aus: Politisch korrekte Themen werden von immer denselben »Experten« und politischen Dauerquasslern in linkslastigen Talkshows diskutiert. Wobei diese Diskussionen dann oft nach der bewährten Inszenierung verlaufen: Zugelassen ist allenfalls eine Gegenmeinung, auf die dann lustvoll eingedroschen wird.

Peter Orzechowski

Bundeswehr: Jetzt auch gegen China?

Zuerst gegen Russland in Stellung gegangen, soll Deutschland sich nun auch am Aufmarsch gegen China beteiligen: Die FDP fordert provokative Aktionen der Fregatte »Bayern« auf ihrer Ostasienfahrt. Die außenpolitische Denkfabrik der Bundesregierung befürwortet die Verlegung deutscher Kampfjets nach Australien.

Michael Grandt

Rohstoffinvestment: Risiko oder Chance?

Die Corona-Hysterie verunsichert zunehmend auch die Investoren. Vor allem private (Klein)-Anleger tun sich schwer. Eine Vermögensklasse wird oft zu Unrecht an den Pranger gestellt: Rohstoffe.

Werner Reichel

Amazon-MGM-Deal: Wie Corona die Medienwelt umkrempelt

Leere Kinosäle, boomende Streamingdienste, Fusionen und Übernahmen. Die globalen Corona-Maßnahmen ordnen auch die Medien- und Kommunikationsbranche neu. Die Folgen: weniger Anbieter, mehr Machtkonzentration und eine politisch korrekte Meinungswüste.

Diese Ausgabe teilen:

Facebook
Twitter
Telegram
WhatsApp

Abo-Vorteile auf einen Blick

Probe-Abo
Kopp exklusiv

JA, ich möchte Kopp exklusiv kennenlernen und bestelle ein Probe-Abo*, bestehend aus den vier kommenden wöchentlich erscheinenden Ausgaben.
9
95
einmalig
  • Erscheinungsweise: wöchentlich, versandfertig an jedem Mittwoch
  • Laufzeit: 4 gedruckte Ausgaben (4 Wochen)
  • Preis: 9,95 EUR inkl. MwSt. für 4 Ausgaben (2,49 EUR inkl. MwSt. pro Ausgabe)
  • Versandkosten: inklusive

Abonnement
Kopp exklusiv

JA, ich möchte das Kopp-exklusiv-Abo* bestellen,
bestehend aus 52 wöchentlich erscheinenden Printausgaben.
150 jährlich
  • Erscheinungsweise: wöchentlich, versandfertig an jedem Mittwoch
  • Laufzeit: 52 gedruckte Ausgaben (1 Jahr)
  • Preis: 150,00 EUR inkl. MwSt. für 52 Ausgaben (2,88 EUR inkl. MwSt. pro Ausgabe)
  • Versandkosten: inklusive
Populär

Vielleicht gefällt es Ihnen auch:

Die deutsche Wirtschaft steckt in einer tiefen strukturellen Krise. Eine Erholung wird zwar prognostiziert, lässt aber auf sich warten. Denn die Ampelregierung ist weder willens noch in der Lage, gegenzusteuern. Statt bessere wirtschaftliche Rahmenbedingungen zu schaffen, zieht sie ihre längst gescheiterten ideologischen Projekte weiter durch. Angesichts dieser Perspektiven rät sogar das Handelsblatt den Deutschen zur Auswanderung.

Ausgabe 21/24

Die deutsche Wirtschaft steckt in einer tiefen strukturellen Krise. Eine Erholung wird zwar prognostiziert, lässt aber auf sich warten. Denn die Ampelregierung ist weder willens noch in der Lage, gegenzusteuern. Statt bessere wirtschaftliche Rahmenbedingungen zu schaffen, zieht sie ihre längst gescheiterten ideologischen Projekte weiter durch. Angesichts dieser Perspektiven rät sogar das Handelsblatt den Deutschen zur Auswanderung.

Aufrüstung ist das Gebot der Stunde und »der Faktor Zeit hat erste Priorität«, um Deutschland »kriegstüchtig« zu machen, so der deutsche Verteidigungsminister Boris Pistorius im Gespräch mit Sandra Maischberger in der ARD am 24. April. Nach Einschätzung des Verteidigungsministers hat Deutschland für die Aufrüstung 5 bis 8 Jahre Zeit. Er sei sich ziemlich sicher, dass ein Angriff Russlands nicht unmittelbar bevorstehe.

Ausgabe 20/24

Aufrüstung ist das Gebot der Stunde und »der Faktor Zeit hat erste Priorität«, um Deutschland »kriegstüchtig« zu machen, so der deutsche Verteidigungsminister Boris Pistorius im Gespräch mit Sandra Maischberger in der ARD am 24. April. Nach Einschätzung des Verteidigungsministers hat Deutschland für die Aufrüstung 5 bis 8 Jahre Zeit. Er sei sich ziemlich sicher, dass ein Angriff Russlands nicht unmittelbar bevorstehe.

In zahlreichen Fällen lohnt sich Mehrarbeit in Deutschland nicht. Denn es gibt einen Systemfehler, und der hat einen Namen: Bürgergeld. Das begreifen mittlerweile sogar jene, die diese staatliche Leistung eingeführt haben. Wenn sich Arbeit aber nicht mehr lohnt, führt das in überschaubarer Zeit zu signifikanten Wohlstandsverlusten in der Gesellschaft.

Ausgabe 19/24

In zahlreichen Fällen lohnt sich Mehrarbeit in Deutschland nicht. Denn es gibt einen Systemfehler, und der hat einen Namen: Bürgergeld. Das begreifen mittlerweile sogar jene, die diese staatliche Leistung eingeführt haben. Wenn sich Arbeit aber nicht mehr lohnt, führt das in überschaubarer Zeit zu signifikanten Wohlstandsverlusten in der Gesellschaft.

Die Mainstream-Medien reagieren auf die sich verschärfenden Krisen mit immer dreisterer Desinformation. Die medial vermittelte Realität hat kaum noch etwas mit der Lebenswirklichkeit der Bürger gemein. Mediale Lügengeschichten wie jene von Claas Relotius, die vor wenigen Jahren noch für einen Skandal gesorgt haben, sind mittlerweile »journalistischer« Standard. Die ideologisierten Mainstream-Medien haben den Journalismus und damit die Wahrheit gekillt.

Ausgabe 18/24

Die Mainstream-Medien reagieren auf die sich verschärfenden Krisen mit immer dreisterer Desinformation. Die medial vermittelte Realität hat kaum noch etwas mit der Lebenswirklichkeit der Bürger gemein. Mediale Lügengeschichten wie jene von Claas Relotius, die vor wenigen Jahren noch für einen Skandal gesorgt haben, sind mittlerweile »journalistischer« Standard. Die ideologisierten Mainstream-Medien haben den Journalismus und damit die Wahrheit gekillt.

Unter dem Begriff »Geoengineering« werden Maßnahmen diskutiert, welche die Menschheit vor der angeblich bevorstehenden Klimaapokalypse bewahren sollen. Dazu gehört auch der Versuch, die Sonneneinstrahlung auf die Erdoberfläche beim Durchdringen der Atmosphäre künstlich zu verringern. Ein gigantischer Eingriff mit unabsehbaren Folgen. Nun wurde genau solch ein brandgefährliches Experiment still und heimlich in der Bucht von San Francisco gestartet.

Ausgabe 17/24

Unter dem Begriff »Geoengineering« werden Maßnahmen diskutiert, welche die Menschheit vor der angeblich bevorstehenden Klimaapokalypse bewahren sollen. Dazu gehört auch der Versuch, die Sonneneinstrahlung auf die Erdoberfläche beim Durchdringen der Atmosphäre künstlich zu verringern. Ein gigantischer Eingriff mit unabsehbaren Folgen. Nun wurde genau solch ein brandgefährliches Experiment still und heimlich in der Bucht von San Francisco gestartet.