Michael Brückner

Der weichgespülte Euro und die importierte Inflation

Wer hätte das gedacht? Der Euro wird immer schwächer – und der Rubel behauptet sich trotz des Ukraine-Krieges und der gegen Russland verhängten Sanktionen gegenüber dem US-Dollar. Halb so schlimm, versichert uns der Mainstream. Ein schwacher Euro komme doch der deutschen Exportindustrie zugute. Grundsätzlich richtig, gleichzeitig steigt aber die importierte Inflation.

Jessica Horn

Italien: Wenn einer Halbinsel das Wasser ausgeht

Während die italienische Regierung in fünf nördlichen Regionen aufgrund der anhaltenden Trockenheit den Notstand ausgerufen hat, formiert sich, allen voran auf Telegram, die Bewegung »No-siccità« (»Keine Dürre«). Die angebliche Dürre werde nur dazu genutzt, um die Bevölkerung in ständigem Alarmzustand zu halten und mittels Verordnung immer neue Restriktionen umzusetzen, so die Gruppierung. Als Beweis hierfür werden Fotos und Videos von Flüssen wie dem Po gepostet, die zeigen, dass dieser immer noch voller Wasser ist.

Werner Reichel

Simbabwe: Neue Goldwährung gegen Hyperinflation

Mit 191 Prozent hat die Inflation im vergangenen Monat im afrikanischen Simbabwe einen weiteren Spitzenwert erreicht. Jetzt soll eine neue Goldwährung das Vertrauen der Wirtschaft und der Bevölkerung in die jahrzehntelange verfehlte Geldpolitik wiederherstellen. In Brüssel begeht man derzeit genau jene Fehler, die man in Simbabwe aufgrund katastrophaler Entwicklungen nun zu beheben versucht.

Peter Orzechowski

Russland: Auch an der Südgrenze wird es unruhig

Niemand wird den Strategen des Pentagons mangelndes Können vorwerfen: Auch der nächste Coup neben dem Krieg an Russlands Westgrenze zeigt, wie USA und NATO Moskau weiter schwächen wollen. Im Süden der Russischen Föderation brodelt es. Die Mainstream-Medien verschweigen diese Eskalation.

Michael Grandt

Russlands Raketen können auch Berlin erreichen

Was geschieht, wenn Russland Deutschland angreift? Ein Szenario, an das wir nicht denken wollen, das aber doch Realität werden könnte. Doch unser Land ist fast wehrlos: Die gendergerechte Bundeswehr, wohlstandsverwöhnte Rekruten, der desaströse Zustand des Materials, nicht funktionierende Waffen und eine völlig unfähige Verteidigungsministerin würden unser Land in nur wenigen Tagen in die Katastrophe führen.

F. William Engdahl

Toxikologie gegen Virologie: Das Rockefeller-Institut und der kriminelle Polio-Betrug

Seit das vermeintlich neue SARS-CoV-2-Virus 2019 in die öffentliche Wahrnehmung rückte, hat der medizinische Fachbereich der Virologie in den Medien eine nahezu gottgleiche Statur angenommen. Nur wenige Menschen kennen die Ursprünge der Virologie und wissen, wie sie eine führende Rolle in der heutigen medizinischen Praxis einnehmen konnte. Dafür müssen wir uns die Anfänge und die Politik des ersten medizinischen Forschungsinstituts, des Rockefeller Institute for Medical Research (der heutigen Rockefeller-Universität), und seine Arbeit an einem angeblichen Poliovirus ansehen.

Birgit Stöger

Werden Bauernproteste zum Flächenbrand?

Als erster Kontinent soll Europa bis 2050 klimaneutral werden. Von grüner Klimaideologie getrieben, bewegt sich Europa jedoch auf eine Katastrophe zu. Vorboten sind die immer stärker anschwellenden niederländischen Bauernproteste, über die unsere Autorin Jessica Horn bereits in der letzten Ausgabe von Kopp exklusiv berichtete. Jetzt könnten die Proteste allmählich weitere Länder erfassen und einen Flächenbrand auslösen.

Andreas von Rétyi

Unbequeme Wahrheiten: Gloria von Thurn und Taxis redet Tacheles

Einst galt sie als »flippige Fürstin«, eine schrille Adlige, die stets mit verrückten Frisuren, extravaganter Kleidung und ungewöhnlichen Ansichten auffiel. Was geblieben ist, sind vor allem Ansichten, die oft nicht ins etablierte Schema passen wollen, um das sich die mittlerweile geläuterte Fürstin auch heute noch kaum schert. Kürzlich fiel sie wieder durch einige Gegenpositionen auf.

Diese Ausgabe teilen:

Facebook
Twitter
Telegram
WhatsApp

Abo-Vorteile auf einen Blick

Probe-Abo
Kopp exklusiv

JA, ich möchte Kopp exklusiv kennenlernen und bestelle ein Probe-Abo*, bestehend aus den vier kommenden wöchentlich erscheinenden Ausgaben.
9
95
einmalig
  • Erscheinungsweise: wöchentlich, versandfertig an jedem Mittwoch
  • Laufzeit: 4 gedruckte Ausgaben (4 Wochen)
  • Preis: 9,95 EUR inkl. MwSt. für 4 Ausgaben (2,49 EUR inkl. MwSt. pro Ausgabe)
  • Versandkosten: inklusive

Abonnement
Kopp exklusiv

JA, ich möchte das Kopp-exklusiv-Abo* bestellen,
bestehend aus 52 wöchentlich erscheinenden Printausgaben.
150 jährlich
  • Erscheinungsweise: wöchentlich, versandfertig an jedem Mittwoch
  • Laufzeit: 52 gedruckte Ausgaben (1 Jahr)
  • Preis: 150,00 EUR inkl. MwSt. für 52 Ausgaben (2,88 EUR inkl. MwSt. pro Ausgabe)
  • Versandkosten: inklusive
Populär

Vielleicht gefällt es Ihnen auch:

Das Ergebnis der Europawahlen kommt einem politischen Erdbeben gleich. Die AfD auf Platz 2 in Deutschland, die FPÖ in Österreich auf Platz 1, ein Desaster für Macron in Frankreich. Wie albern wirken da die Verrenkungen des Mainstreams, diese Ergebnisse zu relativieren!

Ausgabe 24/24

Das Ergebnis der Europawahlen kommt einem politischen Erdbeben gleich. Die AfD auf Platz 2 in Deutschland, die FPÖ in Österreich auf Platz 1, ein Desaster für Macron in Frankreich. Wie albern wirken da die Verrenkungen des Mainstreams, diese Ergebnisse zu relativieren!

NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg arbeitet mit einem neuen Vorstoß auf den Dritten Weltkrieg hin. Nun soll Kiew freigestellt werden, Ziele auf russischem Territorium mit Waffen aus dem Westen anzugreifen. Die rote Linie wird wieder neu definiert. Ein Aufschrei bleibt aus.

Ausgabe 23/24

NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg arbeitet mit einem neuen Vorstoß auf den Dritten Weltkrieg hin. Nun soll Kiew freigestellt werden, Ziele auf russischem Territorium mit Waffen aus dem Westen anzugreifen. Die rote Linie wird wieder neu definiert. Ein Aufschrei bleibt aus.

Der Attentäter, der den slowakischen Premier Robert Fico lebensgefährlich verletzt hat, nannte als Motiv für seine Tat den geplanten Umbau des staatlichen Rundfunks. Wann immer Politiker in Europa die öffentlichrechtlichen Anstalten vom Einfluss der linken Globalisten befreien wollen, müssen sie mit dem Schlimmsten rechnen. Dafür gibt es mittlerweile mehrere alarmierende Beispiele.

Ausgabe 22/24

Der Attentäter, der den slowakischen Premier Robert Fico lebensgefährlich verletzt hat, nannte als Motiv für seine Tat den geplanten Umbau des staatlichen Rundfunks. Wann immer Politiker in Europa die öffentlichrechtlichen Anstalten vom Einfluss der linken Globalisten befreien wollen, müssen sie mit dem Schlimmsten rechnen. Dafür gibt es mittlerweile mehrere alarmierende Beispiele.

Die deutsche Wirtschaft steckt in einer tiefen strukturellen Krise. Eine Erholung wird zwar prognostiziert, lässt aber auf sich warten. Denn die Ampelregierung ist weder willens noch in der Lage, gegenzusteuern. Statt bessere wirtschaftliche Rahmenbedingungen zu schaffen, zieht sie ihre längst gescheiterten ideologischen Projekte weiter durch. Angesichts dieser Perspektiven rät sogar das Handelsblatt den Deutschen zur Auswanderung.

Ausgabe 21/24

Die deutsche Wirtschaft steckt in einer tiefen strukturellen Krise. Eine Erholung wird zwar prognostiziert, lässt aber auf sich warten. Denn die Ampelregierung ist weder willens noch in der Lage, gegenzusteuern. Statt bessere wirtschaftliche Rahmenbedingungen zu schaffen, zieht sie ihre längst gescheiterten ideologischen Projekte weiter durch. Angesichts dieser Perspektiven rät sogar das Handelsblatt den Deutschen zur Auswanderung.

Aufrüstung ist das Gebot der Stunde und »der Faktor Zeit hat erste Priorität«, um Deutschland »kriegstüchtig« zu machen, so der deutsche Verteidigungsminister Boris Pistorius im Gespräch mit Sandra Maischberger in der ARD am 24. April. Nach Einschätzung des Verteidigungsministers hat Deutschland für die Aufrüstung 5 bis 8 Jahre Zeit. Er sei sich ziemlich sicher, dass ein Angriff Russlands nicht unmittelbar bevorstehe.

Ausgabe 20/24

Aufrüstung ist das Gebot der Stunde und »der Faktor Zeit hat erste Priorität«, um Deutschland »kriegstüchtig« zu machen, so der deutsche Verteidigungsminister Boris Pistorius im Gespräch mit Sandra Maischberger in der ARD am 24. April. Nach Einschätzung des Verteidigungsministers hat Deutschland für die Aufrüstung 5 bis 8 Jahre Zeit. Er sei sich ziemlich sicher, dass ein Angriff Russlands nicht unmittelbar bevorstehe.