Werner Reichel

Vom Haltungsjournalismus zu Fake-News-Schleudern

Die Energiewende ist ein Erfolg, die Massenzuwanderung eine Bereicherung, die Rezession nur eine Delle und Deutschland ein internationales Vorbild. So stellen es die Mainstream-Medien dar. Mit der Realität hat das wenig bis nichts zu tun. Die Schere zwischen den Alltagswahrnehmungen der Menschen und der medial vermittelten Realität geht immer weiter auf. Um diese Kluft noch schließen zu können, reicht Framing nicht mehr aus. Man ist zum systematischen Lügen übergegangen.

Michael Brückner

Themenfonds: Klumpenrisiken im Portfolio

Nachhaltig soll es zugehen – auch im Depot. Daher investieren immer mehr Anleger in sogenannte Themenfonds oder -ETFs. Alles, was gerade in Mode ist, spiegelt sich in diesen Fonds wider: Elektromobilität, Wasserstoff, Digitalisierung usw. Die bei der Kapitalanlage so wichtige Streuung des Vermögens bleibt dabei jedoch auf der Strecke. Zudem sind die Kosten dieser Fonds und ETFs hoch und die Performancedaten meist unterdurchschnittlich.

Birgit Stöger

Inklusion – der Mythos der Gleichheit

Die Aufregung um die Inklusionsäußerungen des Fraktionsvorsitzenden der AfD Thüringen, Björn Höcke, vom politischen Gegner aus den Reihen der Altparteien und den Haltungsmedien als »Angriff auf die Menschenwürde« geframt, verdeckt einmal mehr, welchem Irrweg linker Ideologie man im Namen der bedingungslosen Gleichheit aufgesessen ist.

Jessica Horn

Putsch im Niger: Droht ein Kampf um Ressourcen?

Am 26. Juli 2023 ist der nigrische Präsident Mohamed Bazoum vom Militär abgesetzt worden. Anführer des Putsches war General Abdourahamane Tiani, der ehemalige Leiter der Präsidentengarde, der sich daraufhin zum neuen Staatschef ernannte. Trotz reicher Bodenschätze zählt Niger zu einem der ärmsten Länder der Welt, gerade weil die Ex-Kolonie sein Mutterschiff Frankreich mit Ressourcen versorgt. Neben strategischen Motiven in der Sahelzone ein Grund mehr für Frankreich, den Putsch scharf zu kritisieren und alle finanziellen Hilfen zu streichen.

Michael Grandt

Deutschland in der Verblendungsphase

Dank Rot-Grün gibt es für das »beste Deutschland, das es je gab« nur noch Mitleid und Hohn. Innerhalb von nur 2 Jahren werden die Errungenschaften von zwei Generationen ohne Rücksicht auf Verluste an die Wand gefahren.

Peter Orzechowski

Rüsten für den großen Krieg

Deutschland will sich kriegsbereit machen: Militärische Großanschaffungen sollen beschleunigt werden. In der Bundesregierung haben sich die Transatlantiker durchgesetzt. Gekauft werden die Waffen in den USA. Eine eigenständige, europäische Rüstungspolitik ist damit gestorben.

Werner Reichel

Habecks Investitionslüge: Deutschlands Abschied von der Marktwirtschaft

Der deutsche Konjunkturmotor stottert, der Wirtschaftsstandort ist in Gefahr und die Deindustrialisierung – vor wenigen Monaten von Ampel und Mainstream-Medien noch als Panikmache konservativer Kreise verhöhnt – ist zur traurigen Realität geworden. Doch Wirtschaftsminister Robert Habeck verströmt Optimismus: Investitionen in Milliardenhöhe würden zeigen, dass es um die deutsche Wirtschaft gar nicht so schlecht bestellt sei, behauptet er.

Diese Ausgabe teilen:

Facebook
Twitter
Telegram
WhatsApp

Abo-Vorteile auf einen Blick

Probe-Abo
Kopp exklusiv

JA, ich möchte Kopp exklusiv kennenlernen und bestelle ein Probe-Abo*, bestehend aus den vier kommenden wöchentlich erscheinenden Ausgaben.
9
95
einmalig
  • Erscheinungsweise: wöchentlich, versandfertig an jedem Mittwoch
  • Laufzeit: 4 gedruckte Ausgaben (4 Wochen)
  • Preis: 9,95 EUR inkl. MwSt. für 4 Ausgaben (2,49 EUR inkl. MwSt. pro Ausgabe)
  • Versandkosten: inklusive

Abonnement
Kopp exklusiv

JA, ich möchte das Kopp-exklusiv-Abo* bestellen,
bestehend aus 52 wöchentlich erscheinenden Printausgaben.
150 jährlich
  • Erscheinungsweise: wöchentlich, versandfertig an jedem Mittwoch
  • Laufzeit: 52 gedruckte Ausgaben (1 Jahr)
  • Preis: 150,00 EUR inkl. MwSt. für 52 Ausgaben (2,88 EUR inkl. MwSt. pro Ausgabe)
  • Versandkosten: inklusive
Populär

Vielleicht gefällt es Ihnen auch:

Das Ergebnis der Europawahlen kommt einem politischen Erdbeben gleich. Die AfD auf Platz 2 in Deutschland, die FPÖ in Österreich auf Platz 1, ein Desaster für Macron in Frankreich. Wie albern wirken da die Verrenkungen des Mainstreams, diese Ergebnisse zu relativieren!

Ausgabe 24/24

Das Ergebnis der Europawahlen kommt einem politischen Erdbeben gleich. Die AfD auf Platz 2 in Deutschland, die FPÖ in Österreich auf Platz 1, ein Desaster für Macron in Frankreich. Wie albern wirken da die Verrenkungen des Mainstreams, diese Ergebnisse zu relativieren!

NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg arbeitet mit einem neuen Vorstoß auf den Dritten Weltkrieg hin. Nun soll Kiew freigestellt werden, Ziele auf russischem Territorium mit Waffen aus dem Westen anzugreifen. Die rote Linie wird wieder neu definiert. Ein Aufschrei bleibt aus.

Ausgabe 23/24

NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg arbeitet mit einem neuen Vorstoß auf den Dritten Weltkrieg hin. Nun soll Kiew freigestellt werden, Ziele auf russischem Territorium mit Waffen aus dem Westen anzugreifen. Die rote Linie wird wieder neu definiert. Ein Aufschrei bleibt aus.

Der Attentäter, der den slowakischen Premier Robert Fico lebensgefährlich verletzt hat, nannte als Motiv für seine Tat den geplanten Umbau des staatlichen Rundfunks. Wann immer Politiker in Europa die öffentlichrechtlichen Anstalten vom Einfluss der linken Globalisten befreien wollen, müssen sie mit dem Schlimmsten rechnen. Dafür gibt es mittlerweile mehrere alarmierende Beispiele.

Ausgabe 22/24

Der Attentäter, der den slowakischen Premier Robert Fico lebensgefährlich verletzt hat, nannte als Motiv für seine Tat den geplanten Umbau des staatlichen Rundfunks. Wann immer Politiker in Europa die öffentlichrechtlichen Anstalten vom Einfluss der linken Globalisten befreien wollen, müssen sie mit dem Schlimmsten rechnen. Dafür gibt es mittlerweile mehrere alarmierende Beispiele.

Die deutsche Wirtschaft steckt in einer tiefen strukturellen Krise. Eine Erholung wird zwar prognostiziert, lässt aber auf sich warten. Denn die Ampelregierung ist weder willens noch in der Lage, gegenzusteuern. Statt bessere wirtschaftliche Rahmenbedingungen zu schaffen, zieht sie ihre längst gescheiterten ideologischen Projekte weiter durch. Angesichts dieser Perspektiven rät sogar das Handelsblatt den Deutschen zur Auswanderung.

Ausgabe 21/24

Die deutsche Wirtschaft steckt in einer tiefen strukturellen Krise. Eine Erholung wird zwar prognostiziert, lässt aber auf sich warten. Denn die Ampelregierung ist weder willens noch in der Lage, gegenzusteuern. Statt bessere wirtschaftliche Rahmenbedingungen zu schaffen, zieht sie ihre längst gescheiterten ideologischen Projekte weiter durch. Angesichts dieser Perspektiven rät sogar das Handelsblatt den Deutschen zur Auswanderung.

Aufrüstung ist das Gebot der Stunde und »der Faktor Zeit hat erste Priorität«, um Deutschland »kriegstüchtig« zu machen, so der deutsche Verteidigungsminister Boris Pistorius im Gespräch mit Sandra Maischberger in der ARD am 24. April. Nach Einschätzung des Verteidigungsministers hat Deutschland für die Aufrüstung 5 bis 8 Jahre Zeit. Er sei sich ziemlich sicher, dass ein Angriff Russlands nicht unmittelbar bevorstehe.

Ausgabe 20/24

Aufrüstung ist das Gebot der Stunde und »der Faktor Zeit hat erste Priorität«, um Deutschland »kriegstüchtig« zu machen, so der deutsche Verteidigungsminister Boris Pistorius im Gespräch mit Sandra Maischberger in der ARD am 24. April. Nach Einschätzung des Verteidigungsministers hat Deutschland für die Aufrüstung 5 bis 8 Jahre Zeit. Er sei sich ziemlich sicher, dass ein Angriff Russlands nicht unmittelbar bevorstehe.