Max Lindauer

Österreich: Einmal Ibiza und zurück?

Wenn sie denn wollten, könnten ÖVP und FPÖ die neue österreichische Regierung bilden. Denn diese Parteien liegen weit vor dem linken Block. Ob es dazu freilich kommt, erscheint eher unwahrscheinlich.

Michael Brückner

Konjunktur: Ende der Märchenstunde

Die besonders dramatischen Folgen der derzeitigen Null- und Negativzinspolitik werden viele Bürger erst in 10 oder 20 Jahren spüren. Bis dahin soll die Altersarmut in Deutschland deutlich steigen.

F. William Engdahl

Entscheidet die Agrarkrise die nächste US-Präsidentschaftswahl?

Amerikas Landwirtschaft durchlebt ihre schwerste Krise seit den 1980erJahren. Erst wurde die Agrarregion im Mittleren Westen von extremen Schneefällen heimgesucht, im Frühjahr und Sommer folgten dann ungewöhnlich starke Niederschläge. Das hatte zur Folge, dass die Aussaat stark verspätet oder reduziert erfolgte. Könnte diese Krise über den Ausgang der nächsten Präsidentschaftswahlen entscheiden? Möglicherweise.

Redaktion

Italiens Kurswechsel belegt Druck der EU-Eliten

Die neue italienische Regierung hat kürzlich dem Flüchtlingsschiff Ocean Viking mit 82 Migranten an Bord die Einfahrt nach Lampedusa gestattet. Ex-Innenminister Matteo Salvini bezeichnete diese Entscheidung als eine Kapitulation vor Europa und mahnte, das Land dürfe nicht erneut zum »Flüchtlingslager Europas« werden. Haben die »Eliten« gewonnen?

Andreas von Rétyi

Missbrauchsklima und Klimamissbrauch: Vorwand zum gesellschaftlichen Umbruch

Was derzeit in der Klimadiskussion passiert, ist nicht nur peinlich, sondern geradezu bald schä(n)dlich. Politiker hofieren kindliche Klima-Revoluzzer, die ihrerseits von einer politischen Riege skrupellos missbraucht werden. Damit verbinden sich offenkundig völlig andere Beweggründe. Hier stimmt so vieles nicht.

Gastbeitrag

Wider den gleichgeschalteten Zeitgeist

Panik wollten sie verbreiten, die Protagonisten der weltweiten Klima-Demonstrationen am 20. September. Ein Paniksyndrom, sagen Neurologen, ist eine Form der Angststörung. Die Betroffenen leiden dabei unter plötzlichen Angstanfällen, ohne dass eine reale Gefahr besteht. So gesehen, liefert unser Leser Dr.-Ing. Rudolf Dünnwald mit seinem nachfolgenden Gastbeitrag vielleicht eine wirksame Therapie.

Michael Grandt

Öffentlich-rechtlicher Geldsegen: Fette Gehälter, fette Pensionen, fette Honorarehl

Schon jetzt nimmt der »GEZ-Moloch« genauso viel ein wie verschiedene Bundesministerien, nämlich 8 Milliarden Euro pro Jahr. Aber die Rundfunkanstalten fordern bereits Beitragserhöhungen – und das, obwohl einige Intendanten mehr verdienen als die Bundeskanzlerin.

Stefan Schubert

Seehofer und der Gangster-Jihad

Ende September präsentierten Bundesinnenminister Horst Seehofer und BKA-Präsident Holger Münch das Bundeslagebild Organisierte Kriminalität (OK). Nach der Analyse des 73-seitigen Papiers entsteht allerdings der Eindruck, dass auch dieses Lagebild vorrangig nicht erstellt wurde, um der Bevölkerung ein realistisches Abbild von der Kriminalität im Land zu verschaffen, sondern um Seehofers Mär vom sichersten Deutschland aller Zeiten weiterzustricken.

Diese Ausgabe teilen:

Facebook
Twitter
Telegram
WhatsApp

Abo-Vorteile auf einen Blick

Probe-Abo
Kopp exklusiv

JA, ich möchte Kopp exklusiv kennenlernen und bestelle ein Probe-Abo*, bestehend aus den vier kommenden wöchentlich erscheinenden Ausgaben.
9
95
einmalig
  • Erscheinungsweise: wöchentlich, versandfertig an jedem Mittwoch
  • Laufzeit: 4 gedruckte Ausgaben (4 Wochen)
  • Preis: 9,95 EUR inkl. MwSt. für 4 Ausgaben (2,49 EUR inkl. MwSt. pro Ausgabe)
  • Versandkosten: inklusive

Abonnement
Kopp exklusiv

JA, ich möchte das Kopp-exklusiv-Abo* bestellen,
bestehend aus 52 wöchentlich erscheinenden Printausgaben.
150 jährlich
  • Erscheinungsweise: wöchentlich, versandfertig an jedem Mittwoch
  • Laufzeit: 52 gedruckte Ausgaben (1 Jahr)
  • Preis: 150,00 EUR inkl. MwSt. für 52 Ausgaben (2,88 EUR inkl. MwSt. pro Ausgabe)
  • Versandkosten: inklusive
Populär

Vielleicht gefällt es Ihnen auch:

Das Ergebnis der Europawahlen kommt einem politischen Erdbeben gleich. Die AfD auf Platz 2 in Deutschland, die FPÖ in Österreich auf Platz 1, ein Desaster für Macron in Frankreich. Wie albern wirken da die Verrenkungen des Mainstreams, diese Ergebnisse zu relativieren!

Ausgabe 24/24

Das Ergebnis der Europawahlen kommt einem politischen Erdbeben gleich. Die AfD auf Platz 2 in Deutschland, die FPÖ in Österreich auf Platz 1, ein Desaster für Macron in Frankreich. Wie albern wirken da die Verrenkungen des Mainstreams, diese Ergebnisse zu relativieren!

NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg arbeitet mit einem neuen Vorstoß auf den Dritten Weltkrieg hin. Nun soll Kiew freigestellt werden, Ziele auf russischem Territorium mit Waffen aus dem Westen anzugreifen. Die rote Linie wird wieder neu definiert. Ein Aufschrei bleibt aus.

Ausgabe 23/24

NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg arbeitet mit einem neuen Vorstoß auf den Dritten Weltkrieg hin. Nun soll Kiew freigestellt werden, Ziele auf russischem Territorium mit Waffen aus dem Westen anzugreifen. Die rote Linie wird wieder neu definiert. Ein Aufschrei bleibt aus.

Der Attentäter, der den slowakischen Premier Robert Fico lebensgefährlich verletzt hat, nannte als Motiv für seine Tat den geplanten Umbau des staatlichen Rundfunks. Wann immer Politiker in Europa die öffentlichrechtlichen Anstalten vom Einfluss der linken Globalisten befreien wollen, müssen sie mit dem Schlimmsten rechnen. Dafür gibt es mittlerweile mehrere alarmierende Beispiele.

Ausgabe 22/24

Der Attentäter, der den slowakischen Premier Robert Fico lebensgefährlich verletzt hat, nannte als Motiv für seine Tat den geplanten Umbau des staatlichen Rundfunks. Wann immer Politiker in Europa die öffentlichrechtlichen Anstalten vom Einfluss der linken Globalisten befreien wollen, müssen sie mit dem Schlimmsten rechnen. Dafür gibt es mittlerweile mehrere alarmierende Beispiele.

Die deutsche Wirtschaft steckt in einer tiefen strukturellen Krise. Eine Erholung wird zwar prognostiziert, lässt aber auf sich warten. Denn die Ampelregierung ist weder willens noch in der Lage, gegenzusteuern. Statt bessere wirtschaftliche Rahmenbedingungen zu schaffen, zieht sie ihre längst gescheiterten ideologischen Projekte weiter durch. Angesichts dieser Perspektiven rät sogar das Handelsblatt den Deutschen zur Auswanderung.

Ausgabe 21/24

Die deutsche Wirtschaft steckt in einer tiefen strukturellen Krise. Eine Erholung wird zwar prognostiziert, lässt aber auf sich warten. Denn die Ampelregierung ist weder willens noch in der Lage, gegenzusteuern. Statt bessere wirtschaftliche Rahmenbedingungen zu schaffen, zieht sie ihre längst gescheiterten ideologischen Projekte weiter durch. Angesichts dieser Perspektiven rät sogar das Handelsblatt den Deutschen zur Auswanderung.

Aufrüstung ist das Gebot der Stunde und »der Faktor Zeit hat erste Priorität«, um Deutschland »kriegstüchtig« zu machen, so der deutsche Verteidigungsminister Boris Pistorius im Gespräch mit Sandra Maischberger in der ARD am 24. April. Nach Einschätzung des Verteidigungsministers hat Deutschland für die Aufrüstung 5 bis 8 Jahre Zeit. Er sei sich ziemlich sicher, dass ein Angriff Russlands nicht unmittelbar bevorstehe.

Ausgabe 20/24

Aufrüstung ist das Gebot der Stunde und »der Faktor Zeit hat erste Priorität«, um Deutschland »kriegstüchtig« zu machen, so der deutsche Verteidigungsminister Boris Pistorius im Gespräch mit Sandra Maischberger in der ARD am 24. April. Nach Einschätzung des Verteidigungsministers hat Deutschland für die Aufrüstung 5 bis 8 Jahre Zeit. Er sei sich ziemlich sicher, dass ein Angriff Russlands nicht unmittelbar bevorstehe.