Michael Brückner

Fortschritt wagen – Finanzierung vertagen

Mainstream-Ökonomen, Verbände und Großkonzerne auf »Green-Deal- Linie« spenden der Ampelkoalition viel Beifall. Für den Mittelstand und die Bürger dürften die nächsten Jahre jedoch einige unangenehme Überraschungen bergen.

Werner Reichel

Mit der Ampel ins Multikulti-Paradies: Start des Islamisierungs-Turbos

Das schaffen wir nicht (mehr)! In ihrem Koalitionsvertrag haben die neuen Regierungsparteien einen Fahrplan zur Multikulturalisierung, sprich Islamisierung, Deutschlands skizziert. Diese politische Absichtserklärung ist das angekündigte Ende des Deutschlands, wie wir es kennen. Im Kapitel »Integration, Migration, Flucht« legen SPD, Grüne und FDP offen dar, wie sie die Zahl der Zuwanderer aus der Dritten Welt innerhalb kurzer Zeit massiv erhöhen wollen.

Birgit Stöger

Deutschland und der importierte Messerterror

Die Zahlen im Deliktfeld »Messerattacken« steigen seit einigen Jahren kontinuierlich an. Mit 20 000 Messerangriffen allein im vergangenen Jahr wird klar: Deutschland ist längst schon zum Land des importierten Messerterrors geworden.

Jessica Horn

»Grüner Pass«: Trotz anhaltender Proteste schlägt Regierung in Rom strengeren Ton an

Seit der Einführung des Grünen Passes am Arbeitsplatz am 15. Oktober 2021 wollen die Proteste in Italien kein Ende nehmen. Nach der Hafenblockade von Triest und zahlreichen weiteren Häfen versammelten sich am 14. November rund 5000 Frauen unter dem Motto »Venere vincerà« (»Venus wird gewinnen«) zu einer Massenkundgebung in Florenz. Unbeeindruckt von solchen Protestaktionen schreitet die italienische Regierung jedoch weiter mit ihren drakonischen Maßnahmen voran. Ab dem 6. Dezember soll nun auch der »Super Green Pass« eingeführt werden.

F. William Engdahl

Wer profitiert vom Krieg in Äthiopien?

Wenn man wissen will, ob jemand vermutlich Krieg führen wird, fragt man sich einfach, ob das Parlament des NATO-Mitglieds Norwegen dieser Person den Friedensnobelpreis verliehen hat. Obama erhielt ihn nur wenige Tage bevor er den Krieg in Afghanistan ausweitete. In den 1970er-Jahren wurde Henry Kissinger mit dem Preis ausgezeichnet. Und vor 2 Jahren wurde die Ehre Abiy Ahmed zuteil, dem Ministerpräsidenten von Äthiopien, weil er mit Eritrea »Frieden« geschlossen hatte.

Stefan Schubert

Nur bedingt einsatzfähig: Der Polizei droht der Corona-Kollaps

Bundesweite Zahlen über coronabedingte Ausfälle hält die Bundesregierung zurück, doch Einzelmeldungen aus den Ländern ergeben ein alarmierendes Bild. Nachdem sich der Ausfall und die Störungen der Notrufnummern 110 und 112 in letzter Zeit häuften, belegt auch der drohende Corona-Kollaps bei der Polizei den desaströsen Zustand der inneren Sicherheit im Land.

Peter Orzechowski

US-Denkfabrik: Putin ist friedlich

Liest man die westlichen Mainstream-Medien, dann glaubt man: Der Iwan ist an der Grenze zur Ukraine aufmarschiert und beginnt demnächst einen Krieg. Da überrascht es doch sehr, dass die RAND Corporation, das wichtigste Beratungsunternehmen des US-Militärs, dem russischen Staatspräsidenten Wladimir Putin kürzlich defensives Verhalten attestiert hat. Die militärischen Interventionen seien unter ihm gegenüber seinem – von den USA unterstützten – Vorgänger Boris Jelzin sogar klar zurückgegangen.

Redaktion

Endlich raus aus dem Corona-Chaos

Der Tiroler FPÖ-Politiker Gerald Hauser kämpft seit Beginn der Pandemie gegen die Corona-Politik der Regierung in Wien. Als Abgeordneter zum Nationalrat hat er mehr und tiefere Einblicke in die Corona-Politik als der Durchschnittsbürger. Hauser berichtet gern über seine Erfahrungen. Bisher hat er das vor allem auf YouTube getan. Mit großem Erfolg. Seine aufgezeichneten Reden im Parlament werden in der Regel von über einer halben Million Usern gesehen.

Diese Ausgabe teilen:

Facebook
Twitter
Telegram
WhatsApp

Abo-Vorteile auf einen Blick

Probe-Abo
Kopp exklusiv

JA, ich möchte Kopp exklusiv kennenlernen und bestelle ein Probe-Abo*, bestehend aus den vier kommenden wöchentlich erscheinenden Ausgaben.
9
95
einmalig
  • Erscheinungsweise: wöchentlich, versandfertig an jedem Mittwoch
  • Laufzeit: 4 gedruckte Ausgaben (4 Wochen)
  • Preis: 9,95 EUR inkl. MwSt. für 4 Ausgaben (2,49 EUR inkl. MwSt. pro Ausgabe)
  • Versandkosten: inklusive

Abonnement
Kopp exklusiv

JA, ich möchte das Kopp-exklusiv-Abo* bestellen,
bestehend aus 52 wöchentlich erscheinenden Printausgaben.
150 jährlich
  • Erscheinungsweise: wöchentlich, versandfertig an jedem Mittwoch
  • Laufzeit: 52 gedruckte Ausgaben (1 Jahr)
  • Preis: 150,00 EUR inkl. MwSt. für 52 Ausgaben (2,88 EUR inkl. MwSt. pro Ausgabe)
  • Versandkosten: inklusive
Populär

Vielleicht gefällt es Ihnen auch:

Die deutsche Wirtschaft steckt in einer tiefen strukturellen Krise. Eine Erholung wird zwar prognostiziert, lässt aber auf sich warten. Denn die Ampelregierung ist weder willens noch in der Lage, gegenzusteuern. Statt bessere wirtschaftliche Rahmenbedingungen zu schaffen, zieht sie ihre längst gescheiterten ideologischen Projekte weiter durch. Angesichts dieser Perspektiven rät sogar das Handelsblatt den Deutschen zur Auswanderung.

Ausgabe 21/24

Die deutsche Wirtschaft steckt in einer tiefen strukturellen Krise. Eine Erholung wird zwar prognostiziert, lässt aber auf sich warten. Denn die Ampelregierung ist weder willens noch in der Lage, gegenzusteuern. Statt bessere wirtschaftliche Rahmenbedingungen zu schaffen, zieht sie ihre längst gescheiterten ideologischen Projekte weiter durch. Angesichts dieser Perspektiven rät sogar das Handelsblatt den Deutschen zur Auswanderung.

Aufrüstung ist das Gebot der Stunde und »der Faktor Zeit hat erste Priorität«, um Deutschland »kriegstüchtig« zu machen, so der deutsche Verteidigungsminister Boris Pistorius im Gespräch mit Sandra Maischberger in der ARD am 24. April. Nach Einschätzung des Verteidigungsministers hat Deutschland für die Aufrüstung 5 bis 8 Jahre Zeit. Er sei sich ziemlich sicher, dass ein Angriff Russlands nicht unmittelbar bevorstehe.

Ausgabe 20/24

Aufrüstung ist das Gebot der Stunde und »der Faktor Zeit hat erste Priorität«, um Deutschland »kriegstüchtig« zu machen, so der deutsche Verteidigungsminister Boris Pistorius im Gespräch mit Sandra Maischberger in der ARD am 24. April. Nach Einschätzung des Verteidigungsministers hat Deutschland für die Aufrüstung 5 bis 8 Jahre Zeit. Er sei sich ziemlich sicher, dass ein Angriff Russlands nicht unmittelbar bevorstehe.

In zahlreichen Fällen lohnt sich Mehrarbeit in Deutschland nicht. Denn es gibt einen Systemfehler, und der hat einen Namen: Bürgergeld. Das begreifen mittlerweile sogar jene, die diese staatliche Leistung eingeführt haben. Wenn sich Arbeit aber nicht mehr lohnt, führt das in überschaubarer Zeit zu signifikanten Wohlstandsverlusten in der Gesellschaft.

Ausgabe 19/24

In zahlreichen Fällen lohnt sich Mehrarbeit in Deutschland nicht. Denn es gibt einen Systemfehler, und der hat einen Namen: Bürgergeld. Das begreifen mittlerweile sogar jene, die diese staatliche Leistung eingeführt haben. Wenn sich Arbeit aber nicht mehr lohnt, führt das in überschaubarer Zeit zu signifikanten Wohlstandsverlusten in der Gesellschaft.

Die Mainstream-Medien reagieren auf die sich verschärfenden Krisen mit immer dreisterer Desinformation. Die medial vermittelte Realität hat kaum noch etwas mit der Lebenswirklichkeit der Bürger gemein. Mediale Lügengeschichten wie jene von Claas Relotius, die vor wenigen Jahren noch für einen Skandal gesorgt haben, sind mittlerweile »journalistischer« Standard. Die ideologisierten Mainstream-Medien haben den Journalismus und damit die Wahrheit gekillt.

Ausgabe 18/24

Die Mainstream-Medien reagieren auf die sich verschärfenden Krisen mit immer dreisterer Desinformation. Die medial vermittelte Realität hat kaum noch etwas mit der Lebenswirklichkeit der Bürger gemein. Mediale Lügengeschichten wie jene von Claas Relotius, die vor wenigen Jahren noch für einen Skandal gesorgt haben, sind mittlerweile »journalistischer« Standard. Die ideologisierten Mainstream-Medien haben den Journalismus und damit die Wahrheit gekillt.

Unter dem Begriff »Geoengineering« werden Maßnahmen diskutiert, welche die Menschheit vor der angeblich bevorstehenden Klimaapokalypse bewahren sollen. Dazu gehört auch der Versuch, die Sonneneinstrahlung auf die Erdoberfläche beim Durchdringen der Atmosphäre künstlich zu verringern. Ein gigantischer Eingriff mit unabsehbaren Folgen. Nun wurde genau solch ein brandgefährliches Experiment still und heimlich in der Bucht von San Francisco gestartet.

Ausgabe 17/24

Unter dem Begriff »Geoengineering« werden Maßnahmen diskutiert, welche die Menschheit vor der angeblich bevorstehenden Klimaapokalypse bewahren sollen. Dazu gehört auch der Versuch, die Sonneneinstrahlung auf die Erdoberfläche beim Durchdringen der Atmosphäre künstlich zu verringern. Ein gigantischer Eingriff mit unabsehbaren Folgen. Nun wurde genau solch ein brandgefährliches Experiment still und heimlich in der Bucht von San Francisco gestartet.