Stefan Schubert

Mainstream-Lüge vom »rechtsfreien Telegram«

Nachdem die Politik zuvor in Komplizenschaft mit der so titulierten »Vierten Gewalt im Staate« – also den Massenmedien – die Meinungsfreiheit stark eingeschränkt oder in sozialen Netzwerken wie Facebook und YouTube weitestgehend abgeschafft hat, wird nun ein neues Medium zum Ziel der gemeinsamen Diffamierungskampagnen – der Instant-Messaging-Dienst Telegram. Mit gezielt aufgebauschten Einzelfällen, Desinformationen und Falschnachrichten soll erst das öffentliche Renommee zerstört werden, um dann Willkürmaßnahmen wie in autoritären Staaten oder Diktaturen durchzusetzen.

Werner Reichel

Der deutsche Klimakult: Vorwärts in die Vergangenheit

Die Energiewende ist eines der zentralen politischen Anliegen der Ampelregierung. Entgegen den Beteuerungen der Politiker, Experten und Medien ist sie aber kein Projekt des Fortschritts und der Wissenschaft. Sie ist vielmehr geprägt von religiösen beziehungsweise magischen Vorstellungen und damit für das gesamte Land ein Rückschritt in vormoderne Zeiten.

Michael Grandt

»Natur zerstören für den Klimaschutz«

Baerbock, Habeck & Co. verschweigen geflissentlich, dass durch Windräder, E-Autos, Ladesäulen und Solarmodule unsere Erde nicht etwa gerettet, sondern geplündert und zerstört wird. Und das alles nur, weil die Klimahysteriker glauben, grüner leben zu müssen.

Andreas von Rétyi

Impfpflicht: Verstoß gegen Recht, Verbrechen gegen die Menschlichkeit?

Entgegen aller vollmundigen Versprechungen der Politik kommt voraussichtlich im nächsten Jahr die Impfpflicht. Zunächst für bestimmte Berufsgruppen, bald allgemein. Der Entschluss ist längst gefasst. Dabei spricht wirklich alles gegen eine solche Zwangsmaßnahme.

Max Lindauer

Wie man Wertsachen sicher aufbewahrt

Im Kopp Verlag erscheint dieser Tage das neue Buch von Michael Brückner In Sachwerte investieren und diese sicher aufbewahren. Der Autor und freie Wirtschaftsjournalist gilt seit vielen Jahren als erfahrener Sachwerte-Experte und arbeitet unter anderem als Chefredakteur von Kopp exklusiv. Wir sprachen mit dem Autor über seine Neuerscheinung.

Birgit Stöger

Legalistischer Islam: Marsch durch die Institutionen

Seit Jahren wird aus unterschiedlichen Richtungen versucht, den totalitären Anspruch des Islams zu verschleiern. Die im Westen exzessiv betriebene Differenzierung zwischen einem angeblich friedlichen Islam und einem gewalttätigen Islamismus verstellte den Blick darauf, was sich nahezu unbemerkt und deshalb auch unbehelligt in Deutschland entwickeln konnte: der sogenannte legalistische Islam. Langsam – wenn auch mit enormer zeitlicher Verzögerung – scheint sich dieser islamische Nebel zu lichten.

Michael Grandt

Die vereinte Front gegen China

Rassismus ist hierzulande in aller Munde. Politiker und Medien geben sich bei jedem Anlass dazu empört und entsetzt. Doch der Rassismus gegen Weiße wird nicht beachtet. Ganz anders in den USA, dort wehrt sich ein Mann gegen die Diskriminierung und Sippenhaft gegen Weiße. Mit erstaunlichem Erfolg.

Peter Orzechowski

Kommt nach dem Impfpass der CO2-Ausweis?

Nachdem sich die Bundeswehr an den militärischen Provokationen gegen China beteiligt hat, will nun auch die neue Bundesregierung politischen Druck auf die Volksrepublik ausüben: Taiwan soll mit Macht aufgerüstet und in die UNO gehievt werden – obwohl das gegen eine Resolution von 1971 verstößt. Auch die deutsche Luftwaffe könnte ab 2022 im pazifischen Raum gegenüber China aktiv werden.

Diese Ausgabe teilen:

Facebook
Twitter
Telegram
WhatsApp

Abo-Vorteile auf einen Blick

Probe-Abo
Kopp exklusiv

JA, ich möchte Kopp exklusiv kennenlernen und bestelle ein Probe-Abo*, bestehend aus den vier kommenden wöchentlich erscheinenden Ausgaben.
9
95
einmalig
  • Erscheinungsweise: wöchentlich, versandfertig an jedem Mittwoch
  • Laufzeit: 4 gedruckte Ausgaben (4 Wochen)
  • Preis: 9,95 EUR inkl. MwSt. für 4 Ausgaben (2,49 EUR inkl. MwSt. pro Ausgabe)
  • Versandkosten: inklusive

Abonnement
Kopp exklusiv

JA, ich möchte das Kopp-exklusiv-Abo* bestellen,
bestehend aus 52 wöchentlich erscheinenden Printausgaben.
150 jährlich
  • Erscheinungsweise: wöchentlich, versandfertig an jedem Mittwoch
  • Laufzeit: 52 gedruckte Ausgaben (1 Jahr)
  • Preis: 150,00 EUR inkl. MwSt. für 52 Ausgaben (2,88 EUR inkl. MwSt. pro Ausgabe)
  • Versandkosten: inklusive
Populär

Vielleicht gefällt es Ihnen auch:

Die deutsche Wirtschaft steckt in einer tiefen strukturellen Krise. Eine Erholung wird zwar prognostiziert, lässt aber auf sich warten. Denn die Ampelregierung ist weder willens noch in der Lage, gegenzusteuern. Statt bessere wirtschaftliche Rahmenbedingungen zu schaffen, zieht sie ihre längst gescheiterten ideologischen Projekte weiter durch. Angesichts dieser Perspektiven rät sogar das Handelsblatt den Deutschen zur Auswanderung.

Ausgabe 21/24

Die deutsche Wirtschaft steckt in einer tiefen strukturellen Krise. Eine Erholung wird zwar prognostiziert, lässt aber auf sich warten. Denn die Ampelregierung ist weder willens noch in der Lage, gegenzusteuern. Statt bessere wirtschaftliche Rahmenbedingungen zu schaffen, zieht sie ihre längst gescheiterten ideologischen Projekte weiter durch. Angesichts dieser Perspektiven rät sogar das Handelsblatt den Deutschen zur Auswanderung.

Aufrüstung ist das Gebot der Stunde und »der Faktor Zeit hat erste Priorität«, um Deutschland »kriegstüchtig« zu machen, so der deutsche Verteidigungsminister Boris Pistorius im Gespräch mit Sandra Maischberger in der ARD am 24. April. Nach Einschätzung des Verteidigungsministers hat Deutschland für die Aufrüstung 5 bis 8 Jahre Zeit. Er sei sich ziemlich sicher, dass ein Angriff Russlands nicht unmittelbar bevorstehe.

Ausgabe 20/24

Aufrüstung ist das Gebot der Stunde und »der Faktor Zeit hat erste Priorität«, um Deutschland »kriegstüchtig« zu machen, so der deutsche Verteidigungsminister Boris Pistorius im Gespräch mit Sandra Maischberger in der ARD am 24. April. Nach Einschätzung des Verteidigungsministers hat Deutschland für die Aufrüstung 5 bis 8 Jahre Zeit. Er sei sich ziemlich sicher, dass ein Angriff Russlands nicht unmittelbar bevorstehe.

In zahlreichen Fällen lohnt sich Mehrarbeit in Deutschland nicht. Denn es gibt einen Systemfehler, und der hat einen Namen: Bürgergeld. Das begreifen mittlerweile sogar jene, die diese staatliche Leistung eingeführt haben. Wenn sich Arbeit aber nicht mehr lohnt, führt das in überschaubarer Zeit zu signifikanten Wohlstandsverlusten in der Gesellschaft.

Ausgabe 19/24

In zahlreichen Fällen lohnt sich Mehrarbeit in Deutschland nicht. Denn es gibt einen Systemfehler, und der hat einen Namen: Bürgergeld. Das begreifen mittlerweile sogar jene, die diese staatliche Leistung eingeführt haben. Wenn sich Arbeit aber nicht mehr lohnt, führt das in überschaubarer Zeit zu signifikanten Wohlstandsverlusten in der Gesellschaft.

Die Mainstream-Medien reagieren auf die sich verschärfenden Krisen mit immer dreisterer Desinformation. Die medial vermittelte Realität hat kaum noch etwas mit der Lebenswirklichkeit der Bürger gemein. Mediale Lügengeschichten wie jene von Claas Relotius, die vor wenigen Jahren noch für einen Skandal gesorgt haben, sind mittlerweile »journalistischer« Standard. Die ideologisierten Mainstream-Medien haben den Journalismus und damit die Wahrheit gekillt.

Ausgabe 18/24

Die Mainstream-Medien reagieren auf die sich verschärfenden Krisen mit immer dreisterer Desinformation. Die medial vermittelte Realität hat kaum noch etwas mit der Lebenswirklichkeit der Bürger gemein. Mediale Lügengeschichten wie jene von Claas Relotius, die vor wenigen Jahren noch für einen Skandal gesorgt haben, sind mittlerweile »journalistischer« Standard. Die ideologisierten Mainstream-Medien haben den Journalismus und damit die Wahrheit gekillt.

Unter dem Begriff »Geoengineering« werden Maßnahmen diskutiert, welche die Menschheit vor der angeblich bevorstehenden Klimaapokalypse bewahren sollen. Dazu gehört auch der Versuch, die Sonneneinstrahlung auf die Erdoberfläche beim Durchdringen der Atmosphäre künstlich zu verringern. Ein gigantischer Eingriff mit unabsehbaren Folgen. Nun wurde genau solch ein brandgefährliches Experiment still und heimlich in der Bucht von San Francisco gestartet.

Ausgabe 17/24

Unter dem Begriff »Geoengineering« werden Maßnahmen diskutiert, welche die Menschheit vor der angeblich bevorstehenden Klimaapokalypse bewahren sollen. Dazu gehört auch der Versuch, die Sonneneinstrahlung auf die Erdoberfläche beim Durchdringen der Atmosphäre künstlich zu verringern. Ein gigantischer Eingriff mit unabsehbaren Folgen. Nun wurde genau solch ein brandgefährliches Experiment still und heimlich in der Bucht von San Francisco gestartet.