Michael Brückner

Corona-Schulden: Was kommt auf uns zu?

Sobald die neue Bundesregierung gegen Ende des Jahres ihre Arbeit aufgenommen hat, stellt sich eine spannende Frage: Wer wird für die immensen Corona-Schulden aufkommen? Die nächste Legislaturperiode könnte für die deutschen Steuerzahler mit einem Schock beginnen.

F. William Engdahl

Schweden kippt Gates’ verrückte Klimapläne

Seit mehr als einem Jahrzehnt pumpt Bill Gates Millionen Dollar in ein aus wissenschaftlicher Sicht verrücktes Vorhaben, bei dem es angeblich darum geht, zu klären, ob eine »von Menschen verursachte globale Abkühlung« machbar ist.

Helena Kaiser

Requiem in spe, Wohlbefinden ade? Dürfen wir in Corona-Zeiten glücklich sein?

Wegen der Flut von negativen Nachrichten über das aktuelle Wirtschaftsgeschehen, die Zunahme von Verboten wie nächtliche Ausgangssperren, der Verlust der Reisefreiheit und andere politisch bedingte »Schutz- und Überwachungsmaßnahmen«, leidet zunehmend unser Wohlbefinden. Der international renommierte Psychotherapeut und Gesundheitsexperte Prof. Dr. Dr. Dr. Dr. Dr. Dr. Wolfgang Mastnak erklärt in einem Gespräch mit Kopp exklusiv , wie wir unsere Psyche gesund und glücklich halten.

Peter Orzechowski

Ukraine – der inszenierte Krieg

Die Plandemie scheint immer weniger zu funktionieren. Der Umbau des Gesellschaftssystems, der Große Neustart, droht zu scheitern. Denn einige Staaten wollen nicht so recht mitziehen bei dieser Neuen Weltordnung. Prompt marschieren Truppen auf, nicht nur an Chinas Grenzen. Russland und die Ukraine bedrohen sich mit Krieg, trompeten die Mainstream-Medien. Wenn man sich jedoch die Fakten ansieht, wird schnell klar, wer das Ablenkungsmanöver inszeniert.

Werner Reichel

Die Grünen in der medialen Komfortzone

Die Journalisten der Mainstream-Presse sind den Grünen überwiegend wohlgesonnen. Sie helfen und unterstützen, wo es geht. Unter solchen Rahmenbedingungen können selbst Politiker ohne großes Talent und mit einem eher fragwürdigen Demokratieverständnis nach oben kommen. Ganz nach oben.

Stefan Schubert

Lockdown-Terror sogar im Sommer?

Das zweite Corona-Jahr droht mit deutlich schwerwiegenderen Grundrechtsbeschränkungen zu verlaufen als das vergangene Jahr. 2020 ermöglichte es wenigstens der Sommer mit steigenden Temperaturen, dass den Bürgern 2, 3 Monate zum Durchatmen und zur geistigen wie körperlichen Erholung blieben. Doch bereits jetzt bereiten Politik und Medien einen Lockdown vor, der auch die Monate Mai und Juni betrifft.

Birgit Stöger

Soros-Aktivisten auf Richterstühlen

Berichtsergebnisse bestätigen den massiven und jahrelangen Einfluss von Privatpersonen wie Bill Gates oder George Soros auf supranationale Organisationen. Nicht nur WHO oder UN wurden von den selbst ernannten Philanthropen unterwandert. Auch der Europarat und der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) sind zu Tummelplätzen des Multimilliardärs George Soros verkommen. Ein aktuelles EGMR-Urteil zur Impfpflicht zeigt diese Abhängigkeit auf.

Diese Ausgabe teilen:

Facebook
Twitter
Telegram
WhatsApp

Abo-Vorteile auf einen Blick

Probe-Abo
Kopp exklusiv

JA, ich möchte Kopp exklusiv kennenlernen und bestelle ein Probe-Abo*, bestehend aus den vier kommenden wöchentlich erscheinenden Ausgaben.
9
95
einmalig
  • Erscheinungsweise: wöchentlich, versandfertig an jedem Mittwoch
  • Laufzeit: 4 gedruckte Ausgaben (4 Wochen)
  • Preis: 9,95 EUR inkl. MwSt. für 4 Ausgaben (2,49 EUR inkl. MwSt. pro Ausgabe)
  • Versandkosten: inklusive

Abonnement
Kopp exklusiv

JA, ich möchte das Kopp-exklusiv-Abo* bestellen,
bestehend aus 52 wöchentlich erscheinenden Printausgaben.
150 jährlich
  • Erscheinungsweise: wöchentlich, versandfertig an jedem Mittwoch
  • Laufzeit: 52 gedruckte Ausgaben (1 Jahr)
  • Preis: 150,00 EUR inkl. MwSt. für 52 Ausgaben (2,88 EUR inkl. MwSt. pro Ausgabe)
  • Versandkosten: inklusive
Populär

Vielleicht gefällt es Ihnen auch:

Der Preis für das gelbe Edelmetall bescherte den Anlegern ein goldenes erstes Quartal. Ende vergangener Woche gab der Goldpreis plötzlich nach. Droht jetzt eine Korrektur? Oder ein neues Allzeithoch nach dem eskalierenden Konflikt zwischen Israel und dem Iran?

Ausgabe 16/24

Der Preis für das gelbe Edelmetall bescherte den Anlegern ein goldenes erstes Quartal. Ende vergangener Woche gab der Goldpreis plötzlich nach. Droht jetzt eine Korrektur? Oder ein neues Allzeithoch nach dem eskalierenden Konflikt zwischen Israel und dem Iran?

Bald sind wir alle »Börsianer«: Die EU hat jetzt beschlossen, digitale ID-Geldbörsen – sogenannte E-Wallets – einzuführen, die es den »Bürgern ermöglichen wird, ihre Identität nachzuweisen und elektronische Ausweisdokumente über ihr Mobiltelefon auszutauschen«. Es geht Schritt für Schritt zur digitalen Identität und zur digitalen Zentralbankwährung.

Ausgabe 15/24

Bald sind wir alle »Börsianer«: Die EU hat jetzt beschlossen, digitale ID-Geldbörsen – sogenannte E-Wallets – einzuführen, die es den »Bürgern ermöglichen wird, ihre Identität nachzuweisen und elektronische Ausweisdokumente über ihr Mobiltelefon auszutauschen«. Es geht Schritt für Schritt zur digitalen Identität und zur digitalen Zentralbankwährung.

Deutschland wird zunehmend auf einen Krieg eingestellt – nun auch in den Klassenzimmern. Schüler müsse man auf den Kriegsfall vorbereiten, so fordert die Bundesministerin für Bildung und Forschung. Wirklich? Die Forderung erhält einigen Zuspruch, stößt aber auch auf viel Kritik.

Ausgabe 14/24

Deutschland wird zunehmend auf einen Krieg eingestellt – nun auch in den Klassenzimmern. Schüler müsse man auf den Kriegsfall vorbereiten, so fordert die Bundesministerin für Bildung und Forschung. Wirklich? Die Forderung erhält einigen Zuspruch, stößt aber auch auf viel Kritik.

Nachdem die US-Börsenaufsicht SEC im Januar die ETFs von BlackRock, Fidelity und Co. offiziell zum Handel zugelassen hatte (Kopp exklusiv berichtete), erlebte der Bitcoin neue Höhenflüge. Die dezentrale Währung, die quasi als Reaktion auf die Finanzkrise 2008 geschaffen wurde, sollte den Menschen eine unabhängige Zahlungs- und Investitionsalternative bieten. Was bedeutet die Entscheidung der SEC nun konkret für die (einstige) Unabhängigkeit des Bitcoins – fern von staatlichen Regulierungen und Spekulationsblasen am Aktienmarkt?

Ausgabe 13/24

Nachdem die US-Börsenaufsicht SEC im Januar die ETFs von BlackRock, Fidelity und Co. offiziell zum Handel zugelassen hatte (Kopp exklusiv berichtete), erlebte der Bitcoin neue Höhenflüge. Die dezentrale Währung, die quasi als Reaktion auf die Finanzkrise 2008 geschaffen wurde, sollte den Menschen eine unabhängige Zahlungs- und Investitionsalternative bieten. Was bedeutet die Entscheidung der SEC nun konkret für die (einstige) Unabhängigkeit des Bitcoins – fern von staatlichen Regulierungen und Spekulationsblasen am Aktienmarkt?

Viele Menschen fragen sich aufgrund der aktuellen wirtschaftlichen und finanzpolitischen Situation und der grünen Hausvernichtungs-Agenda, ob der Erwerb eines eigenen Hauses oder Kapitalanlagen in Immobilien derzeit überhaupt noch sinnvoll sind. Die Frage ist vollkommen berechtigt, denn seit Ende des Zweiten Weltkrieges waren die Umstände für Immobilienanlagen nicht so verheerend wie in diesen Tagen.

Ausgabe 12/24

Viele Menschen fragen sich aufgrund der aktuellen wirtschaftlichen und finanzpolitischen Situation und der grünen Hausvernichtungs-Agenda, ob der Erwerb eines eigenen Hauses oder Kapitalanlagen in Immobilien derzeit überhaupt noch sinnvoll sind. Die Frage ist vollkommen berechtigt, denn seit Ende des Zweiten Weltkrieges waren die Umstände für Immobilienanlagen nicht so verheerend wie in diesen Tagen.