Andreas von Rétyi

Vorwand Geldwäsche: Vom Immobilienregister zur Enteignung?

Wieder ist von einer zentralen Datenerfassung die Rede. Und wieder soll es lediglich darum gehen, illegale Geschäfte zu bekämpfen. Können demnach die unbescholtenen Bürger bei Umsetzung eines von den Linken geforderten zentralen Impfregisters ruhig schlafen?

Werner Reichel

3 Jahre nach Ibiza: Linker Staatsstreich vor erfolgreichem Abschluss

Am 17. Mai 2019 haben die beiden linken Medien Der Spiegel und die
Süddeutsche Zeitung das Ibiza-Video veröffentlicht und damit den Sturz
der bis dahin erfolgreichen konservativ-rechten Regierung in Österreich
ausgelöst. Seitdem macht die Justiz unter einer grünen Ministerin eine
beispiellose Jagd auf die führenden Köpfe und das Umfeld der türkis-blauen Ex-Regierung. Das Ziel war von Anfang an klar: dauerhaft eine linke
Regierung zu installieren.

Michael Grandt

Ukrainische Kriegsverbrechen: Ein Tabu-Thema?

Die Kriegsverbrechen durch ukrainische Streitkräfte werden von internationalen Gerichten weitgehend ignoriert. Bisher wurden 6000 Beschwerden eingereicht. Es soll sogar zu Kastrationen gekommen sein. Doch geschehen ist bisher nichts.

Michael Brückner

Farbedelsteine – worauf Anleger achten sollten

Farbedelsteine von hervorragender Qualität haben ihre Preise in den zurückliegenden 10 Jahren mindestens verdoppelt. Viele Anleger schätzen die Steine als Beimischung für ihr Krisen-Portfolio. Doch wer mit Farbedelsteinen Renditen erwirtschaften möchte, braucht zweierlei: viel Know-how und viel Geduld. Geeignet sind sie vor allem für den sammelnden Investor.

Paul Blindhuber

Praxis-Checkliste vom Profi für Notfallzeiten

Unser Leser Paul Blindhuber hat für Sie eine Checkliste für Vorsorgemaßnahmen in Notzeiten zusammengestellt. Der Autor hatte beruflich lange Zeit im Zivilschutz zu tun und schreibt hier aus der Praxis. Denn wer weiß, was noch kommt?

Birgit Stöger

Gendermainstreaming: Widerstand gegen den Hype

Gute Nachricht in schlechten Zeiten: Gegen den grassierenden, von links-grünen Ideologen initiierten Trans- und Gendermainstreaming Hype bilden sich immer größere Widerstände. Neueste Umfragen zeigen zudem, was wirklich glücklich macht.

Peter Orzechowski

Nahrungskrise: Auch dafür gab’s ein Planspiel

Erinnern Sie sich noch an »Event 201«? Das war die Planspielübung im Oktober 2019, die wenige Wochen später in der vermeintlichen Covid19-Pandemie Wirklichkeit wurde. Jetzt haben wir eine Lieferketten- und bald eine Nahrungsmittelkrise. Und wieder ist das Szenario genau durchgespielt worden – und zwar im November 2015. Schauen wir also, was diesmal für uns geplant ist.

Diese Ausgabe teilen:

Facebook
Twitter
Telegram
WhatsApp

Abo-Vorteile auf einen Blick

Probe-Abo
Kopp exklusiv

JA, ich möchte Kopp exklusiv kennenlernen und bestelle ein Probe-Abo*, bestehend aus den vier kommenden wöchentlich erscheinenden Ausgaben.
9
95
einmalig
  • Erscheinungsweise: wöchentlich, versandfertig an jedem Mittwoch
  • Laufzeit: 4 gedruckte Ausgaben (4 Wochen)
  • Preis: 9,95 EUR inkl. MwSt. für 4 Ausgaben (2,49 EUR inkl. MwSt. pro Ausgabe)
  • Versandkosten: inklusive

Abonnement
Kopp exklusiv

JA, ich möchte das Kopp-exklusiv-Abo* bestellen,
bestehend aus 52 wöchentlich erscheinenden Printausgaben.
150 jährlich
  • Erscheinungsweise: wöchentlich, versandfertig an jedem Mittwoch
  • Laufzeit: 52 gedruckte Ausgaben (1 Jahr)
  • Preis: 150,00 EUR inkl. MwSt. für 52 Ausgaben (2,88 EUR inkl. MwSt. pro Ausgabe)
  • Versandkosten: inklusive
Populär

Vielleicht gefällt es Ihnen auch:

Der Preis für das gelbe Edelmetall bescherte den Anlegern ein goldenes erstes Quartal. Ende vergangener Woche gab der Goldpreis plötzlich nach. Droht jetzt eine Korrektur? Oder ein neues Allzeithoch nach dem eskalierenden Konflikt zwischen Israel und dem Iran?

Ausgabe 16/24

Der Preis für das gelbe Edelmetall bescherte den Anlegern ein goldenes erstes Quartal. Ende vergangener Woche gab der Goldpreis plötzlich nach. Droht jetzt eine Korrektur? Oder ein neues Allzeithoch nach dem eskalierenden Konflikt zwischen Israel und dem Iran?

Bald sind wir alle »Börsianer«: Die EU hat jetzt beschlossen, digitale ID-Geldbörsen – sogenannte E-Wallets – einzuführen, die es den »Bürgern ermöglichen wird, ihre Identität nachzuweisen und elektronische Ausweisdokumente über ihr Mobiltelefon auszutauschen«. Es geht Schritt für Schritt zur digitalen Identität und zur digitalen Zentralbankwährung.

Ausgabe 15/24

Bald sind wir alle »Börsianer«: Die EU hat jetzt beschlossen, digitale ID-Geldbörsen – sogenannte E-Wallets – einzuführen, die es den »Bürgern ermöglichen wird, ihre Identität nachzuweisen und elektronische Ausweisdokumente über ihr Mobiltelefon auszutauschen«. Es geht Schritt für Schritt zur digitalen Identität und zur digitalen Zentralbankwährung.

Deutschland wird zunehmend auf einen Krieg eingestellt – nun auch in den Klassenzimmern. Schüler müsse man auf den Kriegsfall vorbereiten, so fordert die Bundesministerin für Bildung und Forschung. Wirklich? Die Forderung erhält einigen Zuspruch, stößt aber auch auf viel Kritik.

Ausgabe 14/24

Deutschland wird zunehmend auf einen Krieg eingestellt – nun auch in den Klassenzimmern. Schüler müsse man auf den Kriegsfall vorbereiten, so fordert die Bundesministerin für Bildung und Forschung. Wirklich? Die Forderung erhält einigen Zuspruch, stößt aber auch auf viel Kritik.

Nachdem die US-Börsenaufsicht SEC im Januar die ETFs von BlackRock, Fidelity und Co. offiziell zum Handel zugelassen hatte (Kopp exklusiv berichtete), erlebte der Bitcoin neue Höhenflüge. Die dezentrale Währung, die quasi als Reaktion auf die Finanzkrise 2008 geschaffen wurde, sollte den Menschen eine unabhängige Zahlungs- und Investitionsalternative bieten. Was bedeutet die Entscheidung der SEC nun konkret für die (einstige) Unabhängigkeit des Bitcoins – fern von staatlichen Regulierungen und Spekulationsblasen am Aktienmarkt?

Ausgabe 13/24

Nachdem die US-Börsenaufsicht SEC im Januar die ETFs von BlackRock, Fidelity und Co. offiziell zum Handel zugelassen hatte (Kopp exklusiv berichtete), erlebte der Bitcoin neue Höhenflüge. Die dezentrale Währung, die quasi als Reaktion auf die Finanzkrise 2008 geschaffen wurde, sollte den Menschen eine unabhängige Zahlungs- und Investitionsalternative bieten. Was bedeutet die Entscheidung der SEC nun konkret für die (einstige) Unabhängigkeit des Bitcoins – fern von staatlichen Regulierungen und Spekulationsblasen am Aktienmarkt?

Viele Menschen fragen sich aufgrund der aktuellen wirtschaftlichen und finanzpolitischen Situation und der grünen Hausvernichtungs-Agenda, ob der Erwerb eines eigenen Hauses oder Kapitalanlagen in Immobilien derzeit überhaupt noch sinnvoll sind. Die Frage ist vollkommen berechtigt, denn seit Ende des Zweiten Weltkrieges waren die Umstände für Immobilienanlagen nicht so verheerend wie in diesen Tagen.

Ausgabe 12/24

Viele Menschen fragen sich aufgrund der aktuellen wirtschaftlichen und finanzpolitischen Situation und der grünen Hausvernichtungs-Agenda, ob der Erwerb eines eigenen Hauses oder Kapitalanlagen in Immobilien derzeit überhaupt noch sinnvoll sind. Die Frage ist vollkommen berechtigt, denn seit Ende des Zweiten Weltkrieges waren die Umstände für Immobilienanlagen nicht so verheerend wie in diesen Tagen.