Michael Brückner

Offene Immofonds: Wenn Betongold an Glanz verliert

Einst waren sie die Stars konservativ eingestellter Anleger: Offene Immobilienfonds eröffneten die Chance, mit wenig Geld in einen werthaltigen Sachwert zu investieren. Die zurückgehende Nachfrage nach Büroimmobilien sowie steigende Zinsen ließen diesen Glanz verblassen. Auf was man achten sollte, wenn man trotzdem in solche Fonds investiert, erklärt der folgende Beitrag.

Werner Reichel

Klimapolitik: Die Ampel als Jobkiller

Die Industrie schlägt Alarm. Immer mehr Betriebe verlassen das Land. Deutschland droht eine massive Deindustrialisierung. Und damit nicht nur eine irreversible Wohlstandsvernichtung, sondern auch der Kollaps des Sozialsystems. Die Ampel verschärft das Problem mit ihrer linksideologischen Politik von Tag zu Tag.

Jessica Horn

»Spot«: Wenn auf den Straßen RoboCop patrouilliert

Ende April 2023 gab die Polizei in Baden-Württemberg bekannt, dass sie zukünftig Unterstützung vom Roboterhund »Spot« erhalte. Nach Nordrhein-Westfalen ist dies nun schon das zweite Bundesland, das bei seiner polizeilichen Arbeit auf den Laufroboter setzt. Und Deutschland ist damit nicht allein. Auch in Großbritannien, den Niederlanden, Österreich und Italien soll »Spot« über die Polizeiarbeit hinaus zudem auf der Baustelle eingesetzt werden. Technischer Fortschritt oder Rückschritt hin zu einer vollautomatisierten Gesellschaft, die auch nicht Halt vor staatlichen Exekutivorganen macht?

Michael Grandt

Die »traditionelle« Ehefrau soll ein Teil der rechtsextremen Szene sein!

Unglaublich wie die GEZ-Medien gegen »traditionelle« Hausfrauen und Mütter hetzen. Sie werden jetzt sogar mit Antidemokraten und Rechtsextremen in Verbindung gebracht. Zudem verbannte die ARD in einem Artikel das Wort »Mutter« und ersetzte es durch »gebärende Person«. In unserem Bunt-Land wird es immer bekloppter!

Birgit Stöger

Freie Privatstädte: Hat der Staat bald nichts mehr zu sagen?

Die Privatstadt-Bewegung versetzt staatsnahe Propagandisten in helle Aufregung. Ein Blick auf die freiheitliche Idee zeigt, warum sie ausgerechnet links-grünen Gesellschaftserziehern so sehr Angst macht.

Andreas von Rétyi

Die nächste Generation: George Soros übergibt sein Milliarden-Imperium

Der mittlerweile bald 93-jährige Großspekulant George Soros übergibt sein Milliarden-Imperium nun an seinen Sohn Alexander, der die besondere Philosophie des als Wohltäter gefeierten Vaters intensiviert weiterführen will. Kritiker erkennen in diesem Ansinnen eine ernste Gefahr und erklären, die Familie Soros habe der Welt bereits genug Schaden zugefügt.

Peter Orzechowski

Entkopplung: die Zerstörung des deutsch-chinesischen Handels

Die deutsche Wirtschaft bezieht fast die Hälfte ihrer strategisch bedeutenden Importe aus China. Zentrale Branchen der deutschen Industrie haben dort ihren wichtigsten Markt. Droht jetzt auf Befehl Washingtons ein Bruch – regierungsamtlicher Neusprech: »Entkopplung« – mit der Volksrepublik?

Helena Kaiser

Geheime Mächte im Verborgenen: Das Reich der Pilze

Man mag als Besucher auf diesem Planeten den Eindruck gewinnen, dass vordergründig die Macht durch Länderregierungen und Militärs ausgeführt wird. So erleben wir aktuell die bisher größte NATO-Luftwaffenübung »Air Defender 23« mit über 10 000 Teilnehmern aus mehr als 25 Nationen unter deutscher Führung. Doch eine wichtige geheime Macht im Hintergrund dieses Planeten ist eines der ältesten Lebewesen der Erde selbst: der Pilz. Ein Viertel der Biomasse unseres Planeten besteht aus Pilzmyzel. Mark Stüttler, Visionär und Pilzexperte, sprach mit Kopp exklusiv in Innsbruck über neueste Forschungsergebnisse aus dem Reich der Pilze.

Diese Ausgabe teilen:

Facebook
Twitter
Telegram
WhatsApp

Abo-Vorteile auf einen Blick

Probe-Abo
Kopp exklusiv

JA, ich möchte Kopp exklusiv kennenlernen und bestelle ein Probe-Abo*, bestehend aus den vier kommenden wöchentlich erscheinenden Ausgaben.
9
95
einmalig
  • Erscheinungsweise: wöchentlich, versandfertig an jedem Mittwoch
  • Laufzeit: 4 gedruckte Ausgaben (4 Wochen)
  • Preis: 9,95 EUR inkl. MwSt. für 4 Ausgaben (2,49 EUR inkl. MwSt. pro Ausgabe)
  • Versandkosten: inklusive

Abonnement
Kopp exklusiv

JA, ich möchte das Kopp-exklusiv-Abo* bestellen,
bestehend aus 52 wöchentlich erscheinenden Printausgaben.
150 jährlich
  • Erscheinungsweise: wöchentlich, versandfertig an jedem Mittwoch
  • Laufzeit: 52 gedruckte Ausgaben (1 Jahr)
  • Preis: 150,00 EUR inkl. MwSt. für 52 Ausgaben (2,88 EUR inkl. MwSt. pro Ausgabe)
  • Versandkosten: inklusive
Populär

Vielleicht gefällt es Ihnen auch:

Das Ergebnis der Europawahlen kommt einem politischen Erdbeben gleich. Die AfD auf Platz 2 in Deutschland, die FPÖ in Österreich auf Platz 1, ein Desaster für Macron in Frankreich. Wie albern wirken da die Verrenkungen des Mainstreams, diese Ergebnisse zu relativieren!

Ausgabe 24/24

Das Ergebnis der Europawahlen kommt einem politischen Erdbeben gleich. Die AfD auf Platz 2 in Deutschland, die FPÖ in Österreich auf Platz 1, ein Desaster für Macron in Frankreich. Wie albern wirken da die Verrenkungen des Mainstreams, diese Ergebnisse zu relativieren!

NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg arbeitet mit einem neuen Vorstoß auf den Dritten Weltkrieg hin. Nun soll Kiew freigestellt werden, Ziele auf russischem Territorium mit Waffen aus dem Westen anzugreifen. Die rote Linie wird wieder neu definiert. Ein Aufschrei bleibt aus.

Ausgabe 23/24

NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg arbeitet mit einem neuen Vorstoß auf den Dritten Weltkrieg hin. Nun soll Kiew freigestellt werden, Ziele auf russischem Territorium mit Waffen aus dem Westen anzugreifen. Die rote Linie wird wieder neu definiert. Ein Aufschrei bleibt aus.

Der Attentäter, der den slowakischen Premier Robert Fico lebensgefährlich verletzt hat, nannte als Motiv für seine Tat den geplanten Umbau des staatlichen Rundfunks. Wann immer Politiker in Europa die öffentlichrechtlichen Anstalten vom Einfluss der linken Globalisten befreien wollen, müssen sie mit dem Schlimmsten rechnen. Dafür gibt es mittlerweile mehrere alarmierende Beispiele.

Ausgabe 22/24

Der Attentäter, der den slowakischen Premier Robert Fico lebensgefährlich verletzt hat, nannte als Motiv für seine Tat den geplanten Umbau des staatlichen Rundfunks. Wann immer Politiker in Europa die öffentlichrechtlichen Anstalten vom Einfluss der linken Globalisten befreien wollen, müssen sie mit dem Schlimmsten rechnen. Dafür gibt es mittlerweile mehrere alarmierende Beispiele.

Die deutsche Wirtschaft steckt in einer tiefen strukturellen Krise. Eine Erholung wird zwar prognostiziert, lässt aber auf sich warten. Denn die Ampelregierung ist weder willens noch in der Lage, gegenzusteuern. Statt bessere wirtschaftliche Rahmenbedingungen zu schaffen, zieht sie ihre längst gescheiterten ideologischen Projekte weiter durch. Angesichts dieser Perspektiven rät sogar das Handelsblatt den Deutschen zur Auswanderung.

Ausgabe 21/24

Die deutsche Wirtschaft steckt in einer tiefen strukturellen Krise. Eine Erholung wird zwar prognostiziert, lässt aber auf sich warten. Denn die Ampelregierung ist weder willens noch in der Lage, gegenzusteuern. Statt bessere wirtschaftliche Rahmenbedingungen zu schaffen, zieht sie ihre längst gescheiterten ideologischen Projekte weiter durch. Angesichts dieser Perspektiven rät sogar das Handelsblatt den Deutschen zur Auswanderung.

Aufrüstung ist das Gebot der Stunde und »der Faktor Zeit hat erste Priorität«, um Deutschland »kriegstüchtig« zu machen, so der deutsche Verteidigungsminister Boris Pistorius im Gespräch mit Sandra Maischberger in der ARD am 24. April. Nach Einschätzung des Verteidigungsministers hat Deutschland für die Aufrüstung 5 bis 8 Jahre Zeit. Er sei sich ziemlich sicher, dass ein Angriff Russlands nicht unmittelbar bevorstehe.

Ausgabe 20/24

Aufrüstung ist das Gebot der Stunde und »der Faktor Zeit hat erste Priorität«, um Deutschland »kriegstüchtig« zu machen, so der deutsche Verteidigungsminister Boris Pistorius im Gespräch mit Sandra Maischberger in der ARD am 24. April. Nach Einschätzung des Verteidigungsministers hat Deutschland für die Aufrüstung 5 bis 8 Jahre Zeit. Er sei sich ziemlich sicher, dass ein Angriff Russlands nicht unmittelbar bevorstehe.