Birgit Stöger

Wanderungsstatisik: Nichts wie weg!

Die aktuelle »Wanderungsstatistik« für das Jahr 2021 – von den Medien einmal mehr ignoriert – liegt vor und zeigt das verheerende Ausmaß eines seit Jahren anhaltenden Trends überdeutlich: Der wirtschaftliche, intellektuelle und kulturelle Aderlass Deutschlands ist enorm, die Abwärtsspirale dieses Landes ist nicht mehr aufzuhalten.

Michael Brückner

Blackout: Wenn es finster wird in Deutschland

Noch nie war die Gefahr eines großflächigen und lang anhaltenden Blackouts so groß wie derzeit. Doch in weiten Teilen der Bevölkerung herrscht immer noch ein erstaunliches Maß an Arglosigkeit vor. Das hängt vermutlich nicht zuletzt damit zusammen, dass sich die wenigsten darüber im Klaren sind, was ein Stromausfall für die Gesellschaft bedeutet. Nicht nur für E-Autos heißt es dann: Nichts geht mehr.

Werner Reichel

Russischer Gas-Stopp: Droht Deutschland eine Hungersnot?

Über die Nord-Stream-1-Pipeline fließt kein Gas mehr nach Deutschland. Wenn Putin dauerhaft den Gashahn abdreht, steuert das Land auf eine Katastrophe zu. Ohne Gas bricht auch die Lebensmittelversorgung zusammen. Die Regierung ist überfordert, hat keinen brauchbaren Notfallplan. Was kommt auf Deutschland zu?

Michael Grandt

Indische Regierung zeigt den Klimahysterikern den »Stinkefinger«

Neu-Delhi hat Umweltauflagen gelockert, um die Produktion von Kohle zu fördern. In vielen Teilen des Landes war es zuvor zu Stromrationierungen und Stromausfällen gekommen. Hierzulande kleben die »Klimaschisten« aber immer noch an ihrer Wohlstandsvernichtungsideologie – und die Gewährleistung der Energiesicherheit für die eigene Bevölkerung ist ihnen egal.

Peter Orzechowski

Bundeswehr: Im Zentrum des Sturms

Die NATO hat auf ihrem jüngsten Gipfel die Mobilmachung gegen Russland befohlen. Deutsche Soldaten sollen an vorderster Front eingesetzt werden – in Litauen, dessen Schutz die Bundeswehr übernehmen will. Das südlichste der baltischen Länder ist geostrategisch exponiert und unterliegt einem speziellen Eskalationsrisiko.

Andreas von Rétyi

Wächtermedien: Eine Warnung an den »Qualitätsjournalismus«

Vor gut einem Jahr hielt der in Tel Aviv geborene deutsche Historiker Professor Dr. Michael Wolffsohn die Festrede anlässlich der Verleihung des sogenannten Wächterpreises der deutschen Tagespresse. Gerade jetzt sollte man sich seiner damaligen Worte erinnern, mit den einen oder anderen Ergänzungen …

Jessica Horn

Die Schattenseite des Green Deals: Bauernproteste in den Niederlanden

In den Niederlanden ist die Enteignung der Landwirte in vollem Gange. Hintergrund hierfür sind die Pläne der Ministerin für Natur und Stickstoff, Christianne van der Wal, die nationale Stickstoffemission im Auftrag der EU bis Ende 2030 um 50 Prozent zu reduzieren. Das bedeutet das Aus für mehr als 30 Prozent aller niederländischen Bauernhöfe, die vom Staat enteignet werden, sollten sie ihren Hof nicht freiwillig aufgeben. Dass die meisten daran nicht im Traum denken, zeigen die landesweiten Bauernproteste. Unterstützt von der Mehrheit der Bevölkerung, blockierten die Bauern in den letzten Wochen Autobahnen, legten Verteilerzentren und Zufahrten lahm und luden Gülle vor Regierungsgebäuden ab.

Diese Ausgabe teilen:

Facebook
Twitter
Telegram
WhatsApp

Abo-Vorteile auf einen Blick

Probe-Abo
Kopp exklusiv

JA, ich möchte Kopp exklusiv kennenlernen und bestelle ein Probe-Abo*, bestehend aus den vier kommenden wöchentlich erscheinenden Ausgaben.
9
95
einmalig
  • Erscheinungsweise: wöchentlich, versandfertig an jedem Mittwoch
  • Laufzeit: 4 gedruckte Ausgaben (4 Wochen)
  • Preis: 9,95 EUR inkl. MwSt. für 4 Ausgaben (2,49 EUR inkl. MwSt. pro Ausgabe)
  • Versandkosten: inklusive

Abonnement
Kopp exklusiv

JA, ich möchte das Kopp-exklusiv-Abo* bestellen,
bestehend aus 52 wöchentlich erscheinenden Printausgaben.
150 jährlich
  • Erscheinungsweise: wöchentlich, versandfertig an jedem Mittwoch
  • Laufzeit: 52 gedruckte Ausgaben (1 Jahr)
  • Preis: 150,00 EUR inkl. MwSt. für 52 Ausgaben (2,88 EUR inkl. MwSt. pro Ausgabe)
  • Versandkosten: inklusive
Populär

Vielleicht gefällt es Ihnen auch:

Das Ergebnis der Europawahlen kommt einem politischen Erdbeben gleich. Die AfD auf Platz 2 in Deutschland, die FPÖ in Österreich auf Platz 1, ein Desaster für Macron in Frankreich. Wie albern wirken da die Verrenkungen des Mainstreams, diese Ergebnisse zu relativieren!

Ausgabe 24/24

Das Ergebnis der Europawahlen kommt einem politischen Erdbeben gleich. Die AfD auf Platz 2 in Deutschland, die FPÖ in Österreich auf Platz 1, ein Desaster für Macron in Frankreich. Wie albern wirken da die Verrenkungen des Mainstreams, diese Ergebnisse zu relativieren!

NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg arbeitet mit einem neuen Vorstoß auf den Dritten Weltkrieg hin. Nun soll Kiew freigestellt werden, Ziele auf russischem Territorium mit Waffen aus dem Westen anzugreifen. Die rote Linie wird wieder neu definiert. Ein Aufschrei bleibt aus.

Ausgabe 23/24

NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg arbeitet mit einem neuen Vorstoß auf den Dritten Weltkrieg hin. Nun soll Kiew freigestellt werden, Ziele auf russischem Territorium mit Waffen aus dem Westen anzugreifen. Die rote Linie wird wieder neu definiert. Ein Aufschrei bleibt aus.

Der Attentäter, der den slowakischen Premier Robert Fico lebensgefährlich verletzt hat, nannte als Motiv für seine Tat den geplanten Umbau des staatlichen Rundfunks. Wann immer Politiker in Europa die öffentlichrechtlichen Anstalten vom Einfluss der linken Globalisten befreien wollen, müssen sie mit dem Schlimmsten rechnen. Dafür gibt es mittlerweile mehrere alarmierende Beispiele.

Ausgabe 22/24

Der Attentäter, der den slowakischen Premier Robert Fico lebensgefährlich verletzt hat, nannte als Motiv für seine Tat den geplanten Umbau des staatlichen Rundfunks. Wann immer Politiker in Europa die öffentlichrechtlichen Anstalten vom Einfluss der linken Globalisten befreien wollen, müssen sie mit dem Schlimmsten rechnen. Dafür gibt es mittlerweile mehrere alarmierende Beispiele.

Die deutsche Wirtschaft steckt in einer tiefen strukturellen Krise. Eine Erholung wird zwar prognostiziert, lässt aber auf sich warten. Denn die Ampelregierung ist weder willens noch in der Lage, gegenzusteuern. Statt bessere wirtschaftliche Rahmenbedingungen zu schaffen, zieht sie ihre längst gescheiterten ideologischen Projekte weiter durch. Angesichts dieser Perspektiven rät sogar das Handelsblatt den Deutschen zur Auswanderung.

Ausgabe 21/24

Die deutsche Wirtschaft steckt in einer tiefen strukturellen Krise. Eine Erholung wird zwar prognostiziert, lässt aber auf sich warten. Denn die Ampelregierung ist weder willens noch in der Lage, gegenzusteuern. Statt bessere wirtschaftliche Rahmenbedingungen zu schaffen, zieht sie ihre längst gescheiterten ideologischen Projekte weiter durch. Angesichts dieser Perspektiven rät sogar das Handelsblatt den Deutschen zur Auswanderung.

Aufrüstung ist das Gebot der Stunde und »der Faktor Zeit hat erste Priorität«, um Deutschland »kriegstüchtig« zu machen, so der deutsche Verteidigungsminister Boris Pistorius im Gespräch mit Sandra Maischberger in der ARD am 24. April. Nach Einschätzung des Verteidigungsministers hat Deutschland für die Aufrüstung 5 bis 8 Jahre Zeit. Er sei sich ziemlich sicher, dass ein Angriff Russlands nicht unmittelbar bevorstehe.

Ausgabe 20/24

Aufrüstung ist das Gebot der Stunde und »der Faktor Zeit hat erste Priorität«, um Deutschland »kriegstüchtig« zu machen, so der deutsche Verteidigungsminister Boris Pistorius im Gespräch mit Sandra Maischberger in der ARD am 24. April. Nach Einschätzung des Verteidigungsministers hat Deutschland für die Aufrüstung 5 bis 8 Jahre Zeit. Er sei sich ziemlich sicher, dass ein Angriff Russlands nicht unmittelbar bevorstehe.