Jessica Horn

Die EU macht Nägel mit Köpfen – der Gesetzentwurf zum digitalen Euro steht

Von Russland bis nach China, Brasilien und Japan tüfteln zurzeit knapp 114 Zentralbanken weltweit an digitalen Landeswährungen. Ende Juli 2023 hat nun auch die Europäische Zentralbank zu den Vorhaben aufgeschlossen und einen Gesetzentwurf zum digitalen Euro vorgestellt. Obwohl noch viele Fragen offen sind, wird hier schon einmal der juristische Rahmen abgesteckt. Ist die Umsetzung des umstrittenen Projekts damit nur noch einen Steinwurf entfernt?

Michael Brückner

CBDC – wie funktioniert das digitale Geld?

Der Startschuss ist gefallen – und uns hat wieder niemand gefragt. EU-Kommission und Europäische Zentralbank (EZB) haben den rechtlichen Rahmen zur Einführung des digitalen Euros vorgelegt. Doch was, wenn die Verbraucher das Digitalgeld nicht wünschen? Ignazio Angeloni, Wirtschaftsprofessor und ehemaliges Aufsichtsratsmitglied der EZB, hält ein solches Szenario durchaus für möglich. Höchste Zeit also, die Frage zu stellen, wie die Euro-CBDC überhaupt funktioniert.

Michael Grandt

Unser Grundgesetz musste von den Siegermächten erst »genehmigt« werden

Manche mögen es nicht wissen, manche mögen es nicht glauben, manche haben es vergessen: Unser so hoch gelobtes Grundgesetz führt eigentlich die Siegergeschichtsschreibung fort, denn es ist keine Verfassung, die wir Deutschen uns »eigenständig« gegeben haben – wenn es auch medial und politisch bis heute so verkauft wird.

Andreas von Rétyi

Das Ende von Nord Stream: ein thermonuklearer Anschlag?

Die Ursachenforschung zum Nord-Stream-Anschlag vom 26. September 2022 verlief weitgehend im Sande, eine echte Aufklärung hat nie stattgefunden. Die Bundesregierung zeigte auch überhaupt kein Interesse daran. Im Gegenteil. Einigen Experten hat dies jedoch keine Ruhe gelassen. Sie haben privat recherchiert. Einer von ihnen ist der renommierte Schweizer Physiker Prof. Dr. Hans-Benjamin Braun, der eine buchstäblich explosive Theorie präsentiert.

Werner Reichel

Migrantenunruhen in Frankreich: Warum Politik und Medien die Ursachen verschweigen

Frankreich haben junge Muslime Hunderte Gebäude und Tausende Autos abgefackelt, über 700 Polizisten sind bei den Ausschreitungen verletzt worden. Die Regierung in Paris steht diesen bisher schlimmsten ethnisch-religiösen Unruhen hilflos gegenüber. Präsident Macron will mit mehr »Menschlichkeit« und »kollektivem Handeln« auf die exzessive Gewalt reagieren. Die herrschende Klasse ist weder willens noch in der Lage, den nahenden Bürgerkrieg abzuwenden.

Birgit Stöger

Deutschland als Kampfarena: Ausländische Konflikte gefährden den inneren Frieden

Ausländische Konflikte, von Migranten ins Land getragen, wirken sich immer häufiger auf das Zusammenleben und mittlerweile auch unübersehbar auf den inneren Frieden in Deutschland aus. Zu den seit Jahren tobenden Konflikten zwischen Serben und Albanern, Russen und Ukrainern oder Kurden und Erdoğan-Anhängern gesellen sich nun auch noch jene afrikanischer Ethnien.

Diese Ausgabe teilen:

Facebook
Twitter
Telegram
WhatsApp

Abo-Vorteile auf einen Blick

Probe-Abo
Kopp exklusiv

JA, ich möchte Kopp exklusiv kennenlernen und bestelle ein Probe-Abo*, bestehend aus den vier kommenden wöchentlich erscheinenden Ausgaben.
9
95
einmalig
  • Erscheinungsweise: wöchentlich, versandfertig an jedem Mittwoch
  • Laufzeit: 4 gedruckte Ausgaben (4 Wochen)
  • Preis: 9,95 EUR inkl. MwSt. für 4 Ausgaben (2,49 EUR inkl. MwSt. pro Ausgabe)
  • Versandkosten: inklusive

Abonnement
Kopp exklusiv

JA, ich möchte das Kopp-exklusiv-Abo* bestellen,
bestehend aus 52 wöchentlich erscheinenden Printausgaben.
150 jährlich
  • Erscheinungsweise: wöchentlich, versandfertig an jedem Mittwoch
  • Laufzeit: 52 gedruckte Ausgaben (1 Jahr)
  • Preis: 150,00 EUR inkl. MwSt. für 52 Ausgaben (2,88 EUR inkl. MwSt. pro Ausgabe)
  • Versandkosten: inklusive
Populär

Vielleicht gefällt es Ihnen auch:

Der Preis für das gelbe Edelmetall bescherte den Anlegern ein goldenes erstes Quartal. Ende vergangener Woche gab der Goldpreis plötzlich nach. Droht jetzt eine Korrektur? Oder ein neues Allzeithoch nach dem eskalierenden Konflikt zwischen Israel und dem Iran?

Ausgabe 16/24

Der Preis für das gelbe Edelmetall bescherte den Anlegern ein goldenes erstes Quartal. Ende vergangener Woche gab der Goldpreis plötzlich nach. Droht jetzt eine Korrektur? Oder ein neues Allzeithoch nach dem eskalierenden Konflikt zwischen Israel und dem Iran?

Bald sind wir alle »Börsianer«: Die EU hat jetzt beschlossen, digitale ID-Geldbörsen – sogenannte E-Wallets – einzuführen, die es den »Bürgern ermöglichen wird, ihre Identität nachzuweisen und elektronische Ausweisdokumente über ihr Mobiltelefon auszutauschen«. Es geht Schritt für Schritt zur digitalen Identität und zur digitalen Zentralbankwährung.

Ausgabe 15/24

Bald sind wir alle »Börsianer«: Die EU hat jetzt beschlossen, digitale ID-Geldbörsen – sogenannte E-Wallets – einzuführen, die es den »Bürgern ermöglichen wird, ihre Identität nachzuweisen und elektronische Ausweisdokumente über ihr Mobiltelefon auszutauschen«. Es geht Schritt für Schritt zur digitalen Identität und zur digitalen Zentralbankwährung.

Deutschland wird zunehmend auf einen Krieg eingestellt – nun auch in den Klassenzimmern. Schüler müsse man auf den Kriegsfall vorbereiten, so fordert die Bundesministerin für Bildung und Forschung. Wirklich? Die Forderung erhält einigen Zuspruch, stößt aber auch auf viel Kritik.

Ausgabe 14/24

Deutschland wird zunehmend auf einen Krieg eingestellt – nun auch in den Klassenzimmern. Schüler müsse man auf den Kriegsfall vorbereiten, so fordert die Bundesministerin für Bildung und Forschung. Wirklich? Die Forderung erhält einigen Zuspruch, stößt aber auch auf viel Kritik.

Nachdem die US-Börsenaufsicht SEC im Januar die ETFs von BlackRock, Fidelity und Co. offiziell zum Handel zugelassen hatte (Kopp exklusiv berichtete), erlebte der Bitcoin neue Höhenflüge. Die dezentrale Währung, die quasi als Reaktion auf die Finanzkrise 2008 geschaffen wurde, sollte den Menschen eine unabhängige Zahlungs- und Investitionsalternative bieten. Was bedeutet die Entscheidung der SEC nun konkret für die (einstige) Unabhängigkeit des Bitcoins – fern von staatlichen Regulierungen und Spekulationsblasen am Aktienmarkt?

Ausgabe 13/24

Nachdem die US-Börsenaufsicht SEC im Januar die ETFs von BlackRock, Fidelity und Co. offiziell zum Handel zugelassen hatte (Kopp exklusiv berichtete), erlebte der Bitcoin neue Höhenflüge. Die dezentrale Währung, die quasi als Reaktion auf die Finanzkrise 2008 geschaffen wurde, sollte den Menschen eine unabhängige Zahlungs- und Investitionsalternative bieten. Was bedeutet die Entscheidung der SEC nun konkret für die (einstige) Unabhängigkeit des Bitcoins – fern von staatlichen Regulierungen und Spekulationsblasen am Aktienmarkt?

Viele Menschen fragen sich aufgrund der aktuellen wirtschaftlichen und finanzpolitischen Situation und der grünen Hausvernichtungs-Agenda, ob der Erwerb eines eigenen Hauses oder Kapitalanlagen in Immobilien derzeit überhaupt noch sinnvoll sind. Die Frage ist vollkommen berechtigt, denn seit Ende des Zweiten Weltkrieges waren die Umstände für Immobilienanlagen nicht so verheerend wie in diesen Tagen.

Ausgabe 12/24

Viele Menschen fragen sich aufgrund der aktuellen wirtschaftlichen und finanzpolitischen Situation und der grünen Hausvernichtungs-Agenda, ob der Erwerb eines eigenen Hauses oder Kapitalanlagen in Immobilien derzeit überhaupt noch sinnvoll sind. Die Frage ist vollkommen berechtigt, denn seit Ende des Zweiten Weltkrieges waren die Umstände für Immobilienanlagen nicht so verheerend wie in diesen Tagen.