Michael Brückner

Mobile Payment: Der Spion, der aus dem Smartphone kommt

Als »coole« Form des bargeldlosen Zahlens preisen Google Pay und Apple Pay ihre neuen Dienstleistungen an. Doch auch die bergen Risiken – ebenso wie das Zahlen mit Kreditkarten. Dennoch: Der Kampf gegen das Bargeld tritt weltweit in eine neue Phase ein.

Birgit Stöger

EU-Wahnsinn: Wenn das Kindergeld zum lukrativen Geschäftsmodell wird

Der Nachwuchs von in Staaten der Europäischen Union lebenden EUAusländern wird weiterhin vom deutschen Steuerzahler in Millionenhöhe alimentiert. Eine Kleine Anfrage der AfD an die Bundesregierung brachte etwas mehr Licht ins Dunkel – und das Thema wieder einmal in den Fokus der Öffentlichkeit. Auch in Österreich steht das Thema auf der Agenda, nachdem Brüssel ein Vertragsverletzungsverfahren eingeleitet hat.

Werner Reichel

Mordserie in Österreich: Wie die Linke die Frauen verrät

Sechs Frauenmorde innerhalb von nur 2 Wochen erschüttern derzeit ganz Österreich. Während Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) versucht, hart durchzugreifen, wollen linke Medien und Politiker die Spuren ihrer Mitverantwortung verwischen und der rechtskonservativen Regierung den Schwarzen Peter zuspielen. Zu ihrem eigenen Vorteil und auf Kosten der Frauen.

Andreas von Rétyi

Der Mann auf dem Prüfstand: Maskulinität als Psychokrankheit

Die Amerikanische Psychologische Gesellschaft APA definiert die männliche Psyche neu. Traditionelle Maskulinität wird nun als pathologisch eingestuft – typisch männliche Attribute gelten als eine bisher unberücksichtigte Form der Geisteskrankheit. Mit dieser aktuellen Sicht verbindet sich eine politische Intention.

Stefan Schubert

Neuer Rekordwert: 1300 Terrorverfahren im Jahr 2018

Es benötigt nur wenige Zahlen, um die verbreitete Mär vom angeblich sicheren Deutschland als Lüge zu entlarven. 1300 und 865 sind eben diese Zahlen. Auf Anfrage des Autors bestätigt der Generalbundesanwalt für 2018 einen neuen Rekordwert von 1300 eingeleiteten Terrorverfahren. Die überwiegende Zahl dieser Verfahren, genau 865, fallen in den Bereich Islamistischer Terrorismus.

Michael Grandt

»Hydrozid«: Der Krieg ums Wasser

Ohne Wasser kein Leben. Daher ist Süßwasser wichtiger als Öl und Gold. Nur ein sehr geringer Teil von diesem kostbaren Nass ist für Menschen zugänglich. Süßwasser wird ein immer wichtigeres strategisches Gut. Einigen Ländern droht sogar ein »Hydrozid«. Kriege sind programmiert.

Peter Orzechowski

USA: Raketen sollen Vorherrschaft sichern

China und Russland sind für die USA gefährlicher als der Terrorismus. Daher müsse aufgerüstet werden. Zu diesem Ergebnis kommt der »Bericht zur Raketenabwehr«, den US- Präsident Trump jetzt vorgestellt hat. Außerdem könne mit den Raketen politischer Druck aufgebaut werden.

Andreas von Rétyi

Daten gegen Vertrauen: Grundrecht ausgehebelt, Transparenz vernebelt

In einem »Test« zur Vorbereitung des »Zensus 2021« erstellt das Statistische Bundesamt in Rekordtempo eine zentrale Datei zu allen Bürgern. Von bis zu 46 differenzierten Datenpunkten ist die Rede. Das weckt Verdachtsmomente und sorgt für Widerspruch.

Diese Ausgabe teilen:

Facebook
Twitter
Telegram
WhatsApp

Abo-Vorteile auf einen Blick

Probe-Abo
Kopp exklusiv

JA, ich möchte Kopp exklusiv kennenlernen und bestelle ein Probe-Abo*, bestehend aus den vier kommenden wöchentlich erscheinenden Ausgaben.
9
95
einmalig
  • Erscheinungsweise: wöchentlich, versandfertig an jedem Mittwoch
  • Laufzeit: 4 gedruckte Ausgaben (4 Wochen)
  • Preis: 9,95 EUR inkl. MwSt. für 4 Ausgaben (2,49 EUR inkl. MwSt. pro Ausgabe)
  • Versandkosten: inklusive

Abonnement
Kopp exklusiv

JA, ich möchte das Kopp-exklusiv-Abo* bestellen,
bestehend aus 52 wöchentlich erscheinenden Printausgaben.
150 jährlich
  • Erscheinungsweise: wöchentlich, versandfertig an jedem Mittwoch
  • Laufzeit: 52 gedruckte Ausgaben (1 Jahr)
  • Preis: 150,00 EUR inkl. MwSt. für 52 Ausgaben (2,88 EUR inkl. MwSt. pro Ausgabe)
  • Versandkosten: inklusive
Populär

Vielleicht gefällt es Ihnen auch:

Mit gutem Gewissen Geld anlegen. Damit umwerben viele Finanzdienstleister ihre Kunden. Und das mit Erfolg, denn gerade die deutschen Gutmenschen sind dafür empfänglich. Doch Intransparenz und eine nicht immer überzeugende Performance machen den ESG-Einheitsbrei für kritische Anleger zunehmend unattraktiver.

Ausgabe 29/24

Mit gutem Gewissen Geld anlegen. Damit umwerben viele Finanzdienstleister ihre Kunden. Und das mit Erfolg, denn gerade die deutschen Gutmenschen sind dafür empfänglich. Doch Intransparenz und eine nicht immer überzeugende Performance machen den ESG-Einheitsbrei für kritische Anleger zunehmend unattraktiver.

Während Europa im Zeichen der Fußball-EM eher eine sportliche statt politische Dimension hatte, veränderten sich die Koordinaten. In Frankreich triumphiert plötzlich die Volksfront, in den Niederlanden kündigte die neue Regierung »die härteste Asylpolitik aller Zeiten« an und in Großbritannien fuhren die Konservativen ein desaströses Wahlergebnis ein. Nicht weil sie konservativ sind, sondern weil sie in der Wahrnehmung ihrer potenziellen Wähler dieses Prädikat eben nicht mehr verdienen.

Ausgabe 28/24

Während Europa im Zeichen der Fußball-EM eher eine sportliche statt politische Dimension hatte, veränderten sich die Koordinaten. In Frankreich triumphiert plötzlich die Volksfront, in den Niederlanden kündigte die neue Regierung »die härteste Asylpolitik aller Zeiten« an und in Großbritannien fuhren die Konservativen ein desaströses Wahlergebnis ein. Nicht weil sie konservativ sind, sondern weil sie in der Wahrnehmung ihrer potenziellen Wähler dieses Prädikat eben nicht mehr verdienen

Kaum etwas beschäftigt Politik und Medien aktuell mehr als der Kampfgegen rechts. Er wird täglich öffentlichkeitswirksam ausgefochten, um von den verheerenden und blutigen Folgen der Massenzuwanderung abzulenken. Die Inszenierung funktioniert aber nur, wenn es genügend Rechte zu bekämpfen gibt. Doch die politmediale Nachfrage ist wesentlich größer als das Angebot. Deshalb müssen immer öfter rassistische und fremdenfeindliche Vorfälle erfunden werden.

Ausgabe 27/24

Kaum etwas beschäftigt Politik und Medien aktuell mehr als der Kampfgegen rechts. Er wird täglich öffentlichkeitswirksam ausgefochten, um von den verheerenden und blutigen Folgen der Massenzuwanderung abzulenken. Die Inszenierung funktioniert aber nur, wenn es genügend Rechte zu bekämpfen gibt. Doch die politmediale Nachfrage ist wesentlich größer als das Angebot. Deshalb müssen immer öfter rassistische und fremdenfeindliche Vorfälle erfunden werden.

Erst Fußball, dann Urlaub: Dieser Sommer könnte Deutschland und seiner Regierung eine kurze Atempause verschaffen. Das ist nicht unbedingt eine gute Nachricht, denn der Zustand der zunehmenden Dysfunktionalität des Landes entspricht der Lethargie des Kanzlers und seiner ums politische Überleben ringenden Ampelkoalition. Aussitzen bis zum bitteren Ende?

Ausgabe 26/24

Erst Fußball, dann Urlaub: Dieser Sommer könnte Deutschland und seiner Regierung eine kurze Atempause verschaffen. Das ist nicht unbedingt eine gute Nachricht, denn der Zustand der zunehmenden Dysfunktionalität des Landes entspricht der Lethargie des Kanzlers und seiner ums politische Überleben ringenden Ampelkoalition. Aussitzen bis zum bitteren Ende?

Es scheint nur noch eine Frage der Zeit, bis der ukrainische Präsident abgesetzt oder gar einem Attentat zum Opfer fallen wird. Dabei könnten die USA ein größeres Interesse als die Russen daran haben, Selenskyj »auszuschalten«.

Ausgabe 25/24

Es scheint nur noch eine Frage der Zeit, bis der ukrainische Präsident abgesetzt oder gar einem Attentat zum Opfer fallen wird. Dabei könnten die USA ein größeres Interesse als die Russen daran haben, Selenskyj »auszuschalten«.