Andreas von Rétyi

»Papier-Politik«: Wenn Multimilliardäre Medien kaufen

Der Einfluss der Multimilliardäre wächst gefühlt ständig. Ihre Mittel und Methoden haben sich über die Zeit hinweg kaum geändert, doch heute verfügen sie mehr denn je über optimale Bedingungen, Meinungsmacht auszuüben. Vielen Zeitgenossen ist leider gar nicht bewusst, wie massiv diese kleine Personengruppe die Leitmedien kontrolliert.

Werner Reichel

Gekaufte Medien: Wie der Staat mit Finanzhilfen die Presse gleichschaltet

»Wer zahlt, schafft an.« Das gilt besonders für die Medienbranche. Die Finanzierung der Mainstream-Medien in Deutschland und anderen europäischen Ländern verlagert sich zunehmend von der Privatwirtschaft in Richtung Staat. Dieser springt ein, um die einbrechenden Werbeeinnahmen auszugleichen. Die Politik macht das nicht, wie sie vorgibt, um die Vielfalt der Medien und Meinungen zu erhalten. Sie hat andere Pläne.

Michael Brückner

»Diskrete Erbschaften« – wo die Fallen lauern

Pro Jahr erben Deutsche nach aktuellen Studien Vermögen von bis zu 400 Milliarden Euro. Darunter befindet sich auch Bargeld – bisweilen sogar Schwarzgeld. Mit der im vergangenen Jahr eingeführten Nachweispflicht für Bareinzahlungen und den schon bald europaweit möglichen Bargeldrestriktionen wird es schwer bis unmöglich, mit solchen brisanten Hinterlassenschaften umzugehen, ohne in den Fokus der Finanzbehörden zu rücken.

Jessica Horn

Impfpflicht: Was darf eine freie Gesellschaft?

Während in Deutschland und der Europäischen Union die Impfpflicht heiß diskutiert wird, hat Österreich schon konkretere Beschlüsse gefasst. Ab Februar soll für alle Bürger des Landes ab 18 Jahren die Impfung obligatorisch sein und dann ab März kontrolliert werden, so zumindest der fromme Wunsch einiger Politiker. Neben Fragen der Umsetzung, Einwänden zur Sicherheit und dem Zweck des Impfstoffes wird ein Thema fast stiefmütterlich hinten angestellt, nämlich die moralischen Bedenken bei der Durchsetzung einer Impfpflicht.

F. William Engdahl

Zerstört Erdoğan Russland wegen seiner Großmachtträume?

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan ist bekannt dafür, selbst vermeintlichen Verbündeten wie der NATO und der EU nicht immer ein verlässlicher Partner zu sein. Seine größte Perfidie scheint nun allerdings auf das türkisch-russische Verhältnis gerichtet zu sein.

Birgit Stöger

Geoengineering – oder: Wenn Klimaretter am Thermostat der Erde drehen

Unter dem Begriff »Geoengineering« werden Maßnahmen diskutiert, welche die Menschheit vor der angeblich bevorstehenden Klimaapokalypse bewahren sollen. Dazu gehört auch der Versuch, die Sonneneinstrahlung auf die Erdoberfläche beim Durchdringen der Atmosphäre künstlich zu verringern. Ein gigantischer Eingriff mit unabsehbaren Folgen, dem eine Gruppe von Wissenschaftlern durch ein Verbot zuvorkommen will.

Stefan Schubert

Berliner »Eliten«: Der Staat als fette Beute

Die Fehlentwicklungen in diesem Land sind in nahezu allen Bereichen so gravierend, dass man leicht den Überblick über die Skandale verliert. Etwa, wie die Parteien diesen Staat ausplündern, genauer gesagt: den Steuerzahler. Dies findet in einem Ausmaß statt, dass sich selbst russische Oligarchen beim Lachen an ihren Kaviar-Häppchen verschlucken. Die Dreistigkeit der neuen Linksregierung wird nur noch durch die Bundeskanzlerin a. D. in den Schatten gestellt.

Diese Ausgabe teilen:

Facebook
Twitter
Telegram
WhatsApp

Abo-Vorteile auf einen Blick

Probe-Abo
Kopp exklusiv

JA, ich möchte Kopp exklusiv kennenlernen und bestelle ein Probe-Abo*, bestehend aus den vier kommenden wöchentlich erscheinenden Ausgaben.
9
95
einmalig
  • Erscheinungsweise: wöchentlich, versandfertig an jedem Mittwoch
  • Laufzeit: 4 gedruckte Ausgaben (4 Wochen)
  • Preis: 9,95 EUR inkl. MwSt. für 4 Ausgaben (2,49 EUR inkl. MwSt. pro Ausgabe)
  • Versandkosten: inklusive

Abonnement
Kopp exklusiv

JA, ich möchte das Kopp-exklusiv-Abo* bestellen,
bestehend aus 52 wöchentlich erscheinenden Printausgaben.
150 jährlich
  • Erscheinungsweise: wöchentlich, versandfertig an jedem Mittwoch
  • Laufzeit: 52 gedruckte Ausgaben (1 Jahr)
  • Preis: 150,00 EUR inkl. MwSt. für 52 Ausgaben (2,88 EUR inkl. MwSt. pro Ausgabe)
  • Versandkosten: inklusive
Populär

Vielleicht gefällt es Ihnen auch:

Das Ergebnis der Europawahlen kommt einem politischen Erdbeben gleich. Die AfD auf Platz 2 in Deutschland, die FPÖ in Österreich auf Platz 1, ein Desaster für Macron in Frankreich. Wie albern wirken da die Verrenkungen des Mainstreams, diese Ergebnisse zu relativieren!

Ausgabe 24/24

Das Ergebnis der Europawahlen kommt einem politischen Erdbeben gleich. Die AfD auf Platz 2 in Deutschland, die FPÖ in Österreich auf Platz 1, ein Desaster für Macron in Frankreich. Wie albern wirken da die Verrenkungen des Mainstreams, diese Ergebnisse zu relativieren!

NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg arbeitet mit einem neuen Vorstoß auf den Dritten Weltkrieg hin. Nun soll Kiew freigestellt werden, Ziele auf russischem Territorium mit Waffen aus dem Westen anzugreifen. Die rote Linie wird wieder neu definiert. Ein Aufschrei bleibt aus.

Ausgabe 23/24

NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg arbeitet mit einem neuen Vorstoß auf den Dritten Weltkrieg hin. Nun soll Kiew freigestellt werden, Ziele auf russischem Territorium mit Waffen aus dem Westen anzugreifen. Die rote Linie wird wieder neu definiert. Ein Aufschrei bleibt aus.

Der Attentäter, der den slowakischen Premier Robert Fico lebensgefährlich verletzt hat, nannte als Motiv für seine Tat den geplanten Umbau des staatlichen Rundfunks. Wann immer Politiker in Europa die öffentlichrechtlichen Anstalten vom Einfluss der linken Globalisten befreien wollen, müssen sie mit dem Schlimmsten rechnen. Dafür gibt es mittlerweile mehrere alarmierende Beispiele.

Ausgabe 22/24

Der Attentäter, der den slowakischen Premier Robert Fico lebensgefährlich verletzt hat, nannte als Motiv für seine Tat den geplanten Umbau des staatlichen Rundfunks. Wann immer Politiker in Europa die öffentlichrechtlichen Anstalten vom Einfluss der linken Globalisten befreien wollen, müssen sie mit dem Schlimmsten rechnen. Dafür gibt es mittlerweile mehrere alarmierende Beispiele.

Die deutsche Wirtschaft steckt in einer tiefen strukturellen Krise. Eine Erholung wird zwar prognostiziert, lässt aber auf sich warten. Denn die Ampelregierung ist weder willens noch in der Lage, gegenzusteuern. Statt bessere wirtschaftliche Rahmenbedingungen zu schaffen, zieht sie ihre längst gescheiterten ideologischen Projekte weiter durch. Angesichts dieser Perspektiven rät sogar das Handelsblatt den Deutschen zur Auswanderung.

Ausgabe 21/24

Die deutsche Wirtschaft steckt in einer tiefen strukturellen Krise. Eine Erholung wird zwar prognostiziert, lässt aber auf sich warten. Denn die Ampelregierung ist weder willens noch in der Lage, gegenzusteuern. Statt bessere wirtschaftliche Rahmenbedingungen zu schaffen, zieht sie ihre längst gescheiterten ideologischen Projekte weiter durch. Angesichts dieser Perspektiven rät sogar das Handelsblatt den Deutschen zur Auswanderung.

Aufrüstung ist das Gebot der Stunde und »der Faktor Zeit hat erste Priorität«, um Deutschland »kriegstüchtig« zu machen, so der deutsche Verteidigungsminister Boris Pistorius im Gespräch mit Sandra Maischberger in der ARD am 24. April. Nach Einschätzung des Verteidigungsministers hat Deutschland für die Aufrüstung 5 bis 8 Jahre Zeit. Er sei sich ziemlich sicher, dass ein Angriff Russlands nicht unmittelbar bevorstehe.

Ausgabe 20/24

Aufrüstung ist das Gebot der Stunde und »der Faktor Zeit hat erste Priorität«, um Deutschland »kriegstüchtig« zu machen, so der deutsche Verteidigungsminister Boris Pistorius im Gespräch mit Sandra Maischberger in der ARD am 24. April. Nach Einschätzung des Verteidigungsministers hat Deutschland für die Aufrüstung 5 bis 8 Jahre Zeit. Er sei sich ziemlich sicher, dass ein Angriff Russlands nicht unmittelbar bevorstehe.