Michael Brückner

Über die Staatswirtschaft in die Scheinwirtschaft

Als Regulator hat sich der Staat nicht eben mit Ruhm bekleckert. Jetzt scheint er sich zunehmend in der Rolle des Gestalters zu gefallen. Mit Milliardensummen engagiert er sich in Unternehmen. So droht aus der bewährten Marktwirtschaft eine in weiten Teilen längst gescheiterte Staatswirtschaft zu werden.

Birgit Stöger

Neue Identifikationsnummer für den gläsernen Bürger

Ein Projekt, von dem in der mutmaßlich bewusst am Laufen gehaltenen Corona-Panik wohl kaum ein Bürger etwas mitbekommen haben dürfte, ist der Entwurf eines Gesetzes zur »Einführung und Verwendung einer Identifikationsnummer«. Hinter dem sperrig und technisch daherkommenden Begriff verbirgt sich ein enorm brisantes, seit Langem vorbereitetes Vorhaben der Bundesregierung: Ein weiterer Schritt zum gläsernen Bürger.

Werner Reichel

Die gezielte Islamisierung Wiens

Der 12. September 1683 war ein historischer Tag für Europa. Nachdem sie den Goldenen Apfel, wie Wien seinerzeit von den Türken bezeichnet wurde, erfolglos belagert hatten, traten die osmanischen Truppen von Kara Mustafa die Flucht an. Ein Entsatzheer unter der Führung des polnischen Königs Johann III. Sobieski schlug die muslimischen Invasoren in die Flucht.

Andreas von Rétyi

Schneller und schlimmer als »Covid-19«: die nächste Krise im Anmarsch?

Im kommenden Jahr wird das Weltwirtschaftsforum (WEF) den »Großen Neustart« zum Motto haben (Kopp exklusiv berichtete). Genau auf ihn läuft alles längst hinaus, mit einer P(l)andemie als wesentlicher Komponente. Und das WEF »warnt« die Welt auch gleich vor einer noch größeren Krise.

Stefan Schubert

Mordzahlen explodieren USA vor neuem Bürgerkrieg? (2. Teil)

Bei einem Blick auf die Mordstatistik des FBI kann man nur zu einem Resümee gelangen: Auf Amerikas Straßen herrscht Krieg. Selbst die linksliberale New York Times schreibt mittlerweile von einer »Epidemie der Morde«.

Michael Grandt

Der Euro-Fluch macht die Deutschen ärmer

Vor 20 Jahren wurde der Euro gegen den Willen des deutschen Volkes mit einer der größten politischen Lügen eingeführt. Die Wahrheit ist: Bis heute enteignet er uns Tag für Tag. Doch die »Gehirngewaschenen« folgen ihm wie die Schafe zur Schlachtbank, obwohl sich ihre Vermögen dramatisch auflösen.

Peter Orzechowski

Impfkritik soll strafbar werden

Großbritanniens oberster Beamter für die Terrorismusbekämpfung fordert neue Gesetze zur Bestrafung von Personen, die »Anti-Impfverschwö- rungstheorien« verbreiten. Wie immer wird damit in einem angelsächsischen Land vorexerziert, was dann globales Gesetz werden soll.

Andreas von Rétyi

Schwarmdummheit: Problem erkannt, falsch angewandt

Bundesministerin Julia Klöckner (CDU) warnt vor einer bevorstehenden »Schwarmdummheit« wegen mangelnden Austauschs zwischen Politikern und Bürgern, sofern die Corona-Krise bis ins Wahljahr 2021 andauert. Außerdem werde die Gesellschaft gespalten und die Demokratie beschädigt. Sicher, nur wo liegt die wahre »Schwarmdummheit«?

Diese Ausgabe teilen:

Facebook
Twitter
Telegram
WhatsApp

Abo-Vorteile auf einen Blick

Probe-Abo
Kopp exklusiv

JA, ich möchte Kopp exklusiv kennenlernen und bestelle ein Probe-Abo*, bestehend aus den vier kommenden wöchentlich erscheinenden Ausgaben.
9
95
einmalig
  • Erscheinungsweise: wöchentlich, versandfertig an jedem Mittwoch
  • Laufzeit: 4 gedruckte Ausgaben (4 Wochen)
  • Preis: 9,95 EUR inkl. MwSt. für 4 Ausgaben (2,49 EUR inkl. MwSt. pro Ausgabe)
  • Versandkosten: inklusive

Abonnement
Kopp exklusiv

JA, ich möchte das Kopp-exklusiv-Abo* bestellen,
bestehend aus 52 wöchentlich erscheinenden Printausgaben.
150 jährlich
  • Erscheinungsweise: wöchentlich, versandfertig an jedem Mittwoch
  • Laufzeit: 52 gedruckte Ausgaben (1 Jahr)
  • Preis: 150,00 EUR inkl. MwSt. für 52 Ausgaben (2,88 EUR inkl. MwSt. pro Ausgabe)
  • Versandkosten: inklusive
Populär

Vielleicht gefällt es Ihnen auch:

Mit gutem Gewissen Geld anlegen. Damit umwerben viele Finanzdienstleister ihre Kunden. Und das mit Erfolg, denn gerade die deutschen Gutmenschen sind dafür empfänglich. Doch Intransparenz und eine nicht immer überzeugende Performance machen den ESG-Einheitsbrei für kritische Anleger zunehmend unattraktiver.

Ausgabe 29/24

Mit gutem Gewissen Geld anlegen. Damit umwerben viele Finanzdienstleister ihre Kunden. Und das mit Erfolg, denn gerade die deutschen Gutmenschen sind dafür empfänglich. Doch Intransparenz und eine nicht immer überzeugende Performance machen den ESG-Einheitsbrei für kritische Anleger zunehmend unattraktiver.

Während Europa im Zeichen der Fußball-EM eher eine sportliche statt politische Dimension hatte, veränderten sich die Koordinaten. In Frankreich triumphiert plötzlich die Volksfront, in den Niederlanden kündigte die neue Regierung »die härteste Asylpolitik aller Zeiten« an und in Großbritannien fuhren die Konservativen ein desaströses Wahlergebnis ein. Nicht weil sie konservativ sind, sondern weil sie in der Wahrnehmung ihrer potenziellen Wähler dieses Prädikat eben nicht mehr verdienen.

Ausgabe 28/24

Während Europa im Zeichen der Fußball-EM eher eine sportliche statt politische Dimension hatte, veränderten sich die Koordinaten. In Frankreich triumphiert plötzlich die Volksfront, in den Niederlanden kündigte die neue Regierung »die härteste Asylpolitik aller Zeiten« an und in Großbritannien fuhren die Konservativen ein desaströses Wahlergebnis ein. Nicht weil sie konservativ sind, sondern weil sie in der Wahrnehmung ihrer potenziellen Wähler dieses Prädikat eben nicht mehr verdienen

Kaum etwas beschäftigt Politik und Medien aktuell mehr als der Kampfgegen rechts. Er wird täglich öffentlichkeitswirksam ausgefochten, um von den verheerenden und blutigen Folgen der Massenzuwanderung abzulenken. Die Inszenierung funktioniert aber nur, wenn es genügend Rechte zu bekämpfen gibt. Doch die politmediale Nachfrage ist wesentlich größer als das Angebot. Deshalb müssen immer öfter rassistische und fremdenfeindliche Vorfälle erfunden werden.

Ausgabe 27/24

Kaum etwas beschäftigt Politik und Medien aktuell mehr als der Kampfgegen rechts. Er wird täglich öffentlichkeitswirksam ausgefochten, um von den verheerenden und blutigen Folgen der Massenzuwanderung abzulenken. Die Inszenierung funktioniert aber nur, wenn es genügend Rechte zu bekämpfen gibt. Doch die politmediale Nachfrage ist wesentlich größer als das Angebot. Deshalb müssen immer öfter rassistische und fremdenfeindliche Vorfälle erfunden werden.

Erst Fußball, dann Urlaub: Dieser Sommer könnte Deutschland und seiner Regierung eine kurze Atempause verschaffen. Das ist nicht unbedingt eine gute Nachricht, denn der Zustand der zunehmenden Dysfunktionalität des Landes entspricht der Lethargie des Kanzlers und seiner ums politische Überleben ringenden Ampelkoalition. Aussitzen bis zum bitteren Ende?

Ausgabe 26/24

Erst Fußball, dann Urlaub: Dieser Sommer könnte Deutschland und seiner Regierung eine kurze Atempause verschaffen. Das ist nicht unbedingt eine gute Nachricht, denn der Zustand der zunehmenden Dysfunktionalität des Landes entspricht der Lethargie des Kanzlers und seiner ums politische Überleben ringenden Ampelkoalition. Aussitzen bis zum bitteren Ende?

Es scheint nur noch eine Frage der Zeit, bis der ukrainische Präsident abgesetzt oder gar einem Attentat zum Opfer fallen wird. Dabei könnten die USA ein größeres Interesse als die Russen daran haben, Selenskyj »auszuschalten«.

Ausgabe 25/24

Es scheint nur noch eine Frage der Zeit, bis der ukrainische Präsident abgesetzt oder gar einem Attentat zum Opfer fallen wird. Dabei könnten die USA ein größeres Interesse als die Russen daran haben, Selenskyj »auszuschalten«.