F. William Engdahl

Löst das Chinavirus eine neue Weltwirtschaftskrise aus?

Historisch betrachtet begannen die größten Wirtschaftskrisen mit überraschenden Ereignissen, die sich am Rande der Finanzmärkte zutrugen. Wird es erneut ein unerwartetes Ereignis sein – in diesem Fall das Coronavirus aus China –, das den Welthandel und speziell den amerikanischchinesischen Handel so stark belastet, dass es zu einer tief greifenden Wirtschaftskrise kommt?

Michael Brückner

Wird die »Marke Greta« zur Geldmaschine?

Das haben Greta Thunberg und ihre Fridays-for-Future-Bewegung immerhin erreicht: Dank des von ihnen befeuerten Klimawahns herrscht derzeit ein hervorragendes Geschäftsklima für bestimmte Branchen: Vom Finanzkonzern BlackRock bis zur Teekette – alle wollen jetzt die Gunst der Stunde nutzen und Kasse machen. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis die ersten Greta-Produkte in den Supermarktregalen landen und gehirngewaschene Konsumenten begeistert zugreifen.

Andreas von Rétyi

Viktor Orbán: Mafiös strukturierte Soros-Netzwerke

Der ungarische Ministerpräsident Viktor Orbán bekräftigte unlängst seine Überzeugung, dass der ungarisch-amerikanische Milliardär und Großspekulant George Soros für den aktuellen Anstieg der Flüchtlingszahlen an der Schengen-Südgrenze verantwortlich sei. Und er wird mit seinen Vorwürfen noch deutlicher.

Peter Orzechowski

Der Ausbau der Staatsmedien

Nachdem das Staatsfernsehen jahrzehntelang durch Zwangsgebühren finanziert worden ist, sollen nun offenbar auch die gedruckten Systemmedien mit Steuergeldern subventioniert werden. Damit es der Bürger nicht merkt, ist offiziell von einem Zuschuss für die Zustellung der Zeitungen die Rede. Die Zeitungsverleger lamentieren, die Summe reiche nicht aus.

Birgit Stöger

WDR wirbt Flüchtlinge auf Persisch und Arabisch an

Der Westdeutsche Rundfunk (WDR) hat sich von seinem letzten Skandal rund um die »Umweltsau« noch nicht erholt, da steht dem mit Zwangsgebühren betriebenen Sender der nächste Skandal ins öffentlich-rechtliche Haus. Im WDR-Portal WDRforyou, einem extra für »Flüchtlinge in Deutschland« geschaffenen Webangebot, verkündet eine grüne Kommunalbeamtin, deutsche Städte wären ohne Probleme in der Lage, alle im Mittelmeer geretteten und alle Migranten auf den griechischen Inseln aufzunehmen. Ein verheerendes Signal.

Stefan Schubert

Wie das politische Justizsystem den Rechtsstaat zerstört

Wie in der letzten Ausgabe von Kopp exklusiv dargelegt, wird das Justizsystem durch die Politik zunehmend seiner ureigenen Aufgabe beraubt, nämlich den Rechtsstaat und die Bevölkerung zu beschützen. Während Gewalttäter, Salafisten und Terroristen aus deutschen Gerichtssälen spazieren, ordnet die Politik die Justiz an, Beleidigungen und Drohungen gegenüber Politikern mit aller Härte zu bestrafen. Was in den Chefredaktionen des Mainstreams bis heute als »rechte Verschwörungstheorie« stigmatisiert wird, hat aktuell der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) bei Markus Lanz bestätigt: Die Politik kontrolliert und instrumentalisiert die Justiz gegen die eigene Bevölkerung.

Michael Grandt

Aufgedeckt: Sozialleistungen nach Staatsangehörigkeit

Endlich muss die Bundesregierung Farbe bekennen. Ihre Märchen von der »Fachkräftezuwanderung« und von den »vielen« Flüchtlingen, die hierzulande studieren, werden durch ihre eigenen Zahlen ad absurdum geführt. Wahr ist: Es gibt eine anhaltend massive Zuwanderung in die deutschen Sozialsysteme. Hier die offiziellen Zahlen, die wohl jeder »Buntmensch« am liebsten verschweigen würde.

Werner Reichel

Von der Postdemokratie zur linken Diktatur

In politischen Sonntagsreden wird sie beschworen, in der Realität ist sie nur noch eine leere Hülle – die Demokratie. Längst entscheidet nicht mehr der Bürger über die Zukunft seines Landes. Immer öfter werden Wahlergebnisse und Abstimmungen vom politmedialen Machtkomplex ignoriert und mit allen Mitteln bekämpft. Von jenen, die sich gern als Vorzeigedemokraten präsentieren.

Diese Ausgabe teilen:

Facebook
Twitter
Telegram
WhatsApp

Abo-Vorteile auf einen Blick

Probe-Abo
Kopp exklusiv

JA, ich möchte Kopp exklusiv kennenlernen und bestelle ein Probe-Abo*, bestehend aus den vier kommenden wöchentlich erscheinenden Ausgaben.
9
95
einmalig
  • Erscheinungsweise: wöchentlich, versandfertig an jedem Mittwoch
  • Laufzeit: 4 gedruckte Ausgaben (4 Wochen)
  • Preis: 9,95 EUR inkl. MwSt. für 4 Ausgaben (2,49 EUR inkl. MwSt. pro Ausgabe)
  • Versandkosten: inklusive

Abonnement
Kopp exklusiv

JA, ich möchte das Kopp-exklusiv-Abo* bestellen,
bestehend aus 52 wöchentlich erscheinenden Printausgaben.
150 jährlich
  • Erscheinungsweise: wöchentlich, versandfertig an jedem Mittwoch
  • Laufzeit: 52 gedruckte Ausgaben (1 Jahr)
  • Preis: 150,00 EUR inkl. MwSt. für 52 Ausgaben (2,88 EUR inkl. MwSt. pro Ausgabe)
  • Versandkosten: inklusive
Populär

Vielleicht gefällt es Ihnen auch:

Aufrüstung ist das Gebot der Stunde und »der Faktor Zeit hat erste Priorität«, um Deutschland »kriegstüchtig« zu machen, so der deutsche Verteidigungsminister Boris Pistorius im Gespräch mit Sandra Maischberger in der ARD am 24. April. Nach Einschätzung des Verteidigungsministers hat Deutschland für die Aufrüstung 5 bis 8 Jahre Zeit. Er sei sich ziemlich sicher, dass ein Angriff Russlands nicht unmittelbar bevorstehe.

Ausgabe 20/24

Aufrüstung ist das Gebot der Stunde und »der Faktor Zeit hat erste Priorität«, um Deutschland »kriegstüchtig« zu machen, so der deutsche Verteidigungsminister Boris Pistorius im Gespräch mit Sandra Maischberger in der ARD am 24. April. Nach Einschätzung des Verteidigungsministers hat Deutschland für die Aufrüstung 5 bis 8 Jahre Zeit. Er sei sich ziemlich sicher, dass ein Angriff Russlands nicht unmittelbar bevorstehe.

In zahlreichen Fällen lohnt sich Mehrarbeit in Deutschland nicht. Denn es gibt einen Systemfehler, und der hat einen Namen: Bürgergeld. Das begreifen mittlerweile sogar jene, die diese staatliche Leistung eingeführt haben. Wenn sich Arbeit aber nicht mehr lohnt, führt das in überschaubarer Zeit zu signifikanten Wohlstandsverlusten in der Gesellschaft.

Ausgabe 19/24

In zahlreichen Fällen lohnt sich Mehrarbeit in Deutschland nicht. Denn es gibt einen Systemfehler, und der hat einen Namen: Bürgergeld. Das begreifen mittlerweile sogar jene, die diese staatliche Leistung eingeführt haben. Wenn sich Arbeit aber nicht mehr lohnt, führt das in überschaubarer Zeit zu signifikanten Wohlstandsverlusten in der Gesellschaft.

Die Mainstream-Medien reagieren auf die sich verschärfenden Krisen mit immer dreisterer Desinformation. Die medial vermittelte Realität hat kaum noch etwas mit der Lebenswirklichkeit der Bürger gemein. Mediale Lügengeschichten wie jene von Claas Relotius, die vor wenigen Jahren noch für einen Skandal gesorgt haben, sind mittlerweile »journalistischer« Standard. Die ideologisierten Mainstream-Medien haben den Journalismus und damit die Wahrheit gekillt.

Ausgabe 18/24

Die Mainstream-Medien reagieren auf die sich verschärfenden Krisen mit immer dreisterer Desinformation. Die medial vermittelte Realität hat kaum noch etwas mit der Lebenswirklichkeit der Bürger gemein. Mediale Lügengeschichten wie jene von Claas Relotius, die vor wenigen Jahren noch für einen Skandal gesorgt haben, sind mittlerweile »journalistischer« Standard. Die ideologisierten Mainstream-Medien haben den Journalismus und damit die Wahrheit gekillt.

Unter dem Begriff »Geoengineering« werden Maßnahmen diskutiert, welche die Menschheit vor der angeblich bevorstehenden Klimaapokalypse bewahren sollen. Dazu gehört auch der Versuch, die Sonneneinstrahlung auf die Erdoberfläche beim Durchdringen der Atmosphäre künstlich zu verringern. Ein gigantischer Eingriff mit unabsehbaren Folgen. Nun wurde genau solch ein brandgefährliches Experiment still und heimlich in der Bucht von San Francisco gestartet.

Ausgabe 17/24

Unter dem Begriff »Geoengineering« werden Maßnahmen diskutiert, welche die Menschheit vor der angeblich bevorstehenden Klimaapokalypse bewahren sollen. Dazu gehört auch der Versuch, die Sonneneinstrahlung auf die Erdoberfläche beim Durchdringen der Atmosphäre künstlich zu verringern. Ein gigantischer Eingriff mit unabsehbaren Folgen. Nun wurde genau solch ein brandgefährliches Experiment still und heimlich in der Bucht von San Francisco gestartet.

Der Preis für das gelbe Edelmetall bescherte den Anlegern ein goldenes erstes Quartal. Ende vergangener Woche gab der Goldpreis plötzlich nach. Droht jetzt eine Korrektur? Oder ein neues Allzeithoch nach dem eskalierenden Konflikt zwischen Israel und dem Iran?

Ausgabe 16/24

Der Preis für das gelbe Edelmetall bescherte den Anlegern ein goldenes erstes Quartal. Ende vergangener Woche gab der Goldpreis plötzlich nach. Droht jetzt eine Korrektur? Oder ein neues Allzeithoch nach dem eskalierenden Konflikt zwischen Israel und dem Iran?