Michael Brückner

Weshalb »große« Geldscheine beliebt bleiben

In den meisten Euro-Staaten wurde die Ausgabe der 500er-Banknote Ende Januar beendet. Die Schweiz hingegen stellte jetzt den neuen 1000-Franken-Schein vor. Und in manchen Ländern wird inzwischen sogar ein Aufpreis für die begehrten 100-Dollar-Noten gezahlt. Der Hintergrund: Geldscheine mit hohem Nennwert werden zunehmend als Wertspeicher geschätzt.

Andreas von Rétyi

Ungarn klagt an: »Nützliche Idioten« gefährden Europa

Noch in diesem Monat soll die Entscheidung fallen: Bleibt die konservative ungarische Fidesz-Partei in der Europäischen Volkspartei oder entledigt sich die EVP ihres schärfsten Kritikers? Europa-Spitzenkandidat Manfred Weber (CSU) hat drei Bedingungen an Viktor Orbán gestellt. Sie sagen viel über die Systemverhältnisse aus.

Michael Brückner

Estland: Die »Prinzessin« und die »Rechtspopulisten«

Ausgerechnet Estland: In einem Staat, dessen Bürger als besonders EU-freundlich gelten, votierte bei der jüngsten Parlamentswahl beinahe jeder Fünfte für die europakritische EKRE-Partei. Schnell wird sie vom linksgestrickten Establishment in einen Topf mit der AfD und Marine Le Pens Rassemblement National geworfen. An der Spitze des kleinen baltischen Landes könnten derweil schon bald zwei Frauen stehen, die ihre Karriere der EU verdanken.

F. William Engdahl

Alarmierende Studien: Über 40 Prozent der Insekten vom Aussterben bedroht

Unabhängige wissenschaftliche Studien sprechen aktuell dafür, dass wir weltweit die Insektenpopulation gefährden. Bienen und vielen anderen Arten droht das Aussterben. Schuld ist der massive Einsatz von Pestiziden in der Landwirtschaft.

Michael Grandt

So zahlt man sicher im Onlinehandel

Immer häufiger versuchen Betrüger im Onlinehandel, an das Geld von ahnungslosen Kunden zu kommen. Es gibt verschiedene Bezahlsysteme, wenn man über das Internet einkauft, aber nicht alle sind wirklich sicher. Besonders bei der Variante »erst bezahlen, dann Ware«, ist Vorsicht geboten.

Andreas von Rétyi

Systemzahme Journalisten und die deutsche Pressefreiheit

In Deutschland und der ganzen westlichen Welt wird Presse- und Meinungsfreiheit als kostbares Gut hochgehalten – rein theoretisch. Für die angepassten Medien und Meinungsmacher gilt das durchaus. Aber auch für kritische Stimmen?

Peter Orzechowski

Der perfekte syrische Goldraub

Gab es mal wieder einen Deal? Die Website GlobalResearch behauptet, die USA hätten den verbliebenen IS-Kämpfern im Nordosten Syriens freies Geleit im Austausch für das von ihnen geraubte Gold angeboten. Das gut vernetzte kanadische Nachrichtenportal stützt sich auf Berichte der syrischen staatlichen Nachrichtenagentur SANA und den kurdischen BasNews.

Redaktion

Plötzlicher Herztod bei Kindern: Hauptsache geimpft?

In den USA kocht das Thema Impfen wieder hoch. Robert F. Kennedy Jr. und die Gruppe Children’s Health Defense identifizieren Impfstoffe als Ursache für plötzlichen Herztod bei Kindern, US Senator Rand Paul kämpft gegen Impfpflicht, die jetzt auch in Deutschland verstärkt diskutiert wird.

Michael Grandt

Multikulti: Hinter Gittern wird immer weniger Deutsch gesprochen

Der Anteil ausländischer Strafgefangener in deutschen Gefängnissen hat einen neuen Rekordwert erreicht. »Deutsch« wird im Knast immer mehr zur Fremdsprache. Schon gibt es Forderungen, die »Anweisungen« in der jeweiligen Muttersprache zu erteilen. Die NRW-Lösung für überfüllte Gefängnisse: 500 Straftäter wurden freigelassen. Grüne und Linke können sich freuen, sie plädieren ja für die Abschaffung von Gefängnissen.

Diese Ausgabe teilen:

Facebook
Twitter
Telegram
WhatsApp

Abo-Vorteile auf einen Blick

Probe-Abo
Kopp exklusiv

JA, ich möchte Kopp exklusiv kennenlernen und bestelle ein Probe-Abo*, bestehend aus den vier kommenden wöchentlich erscheinenden Ausgaben.
9
95
einmalig
  • Erscheinungsweise: wöchentlich, versandfertig an jedem Mittwoch
  • Laufzeit: 4 gedruckte Ausgaben (4 Wochen)
  • Preis: 9,95 EUR inkl. MwSt. für 4 Ausgaben (2,49 EUR inkl. MwSt. pro Ausgabe)
  • Versandkosten: inklusive

Abonnement
Kopp exklusiv

JA, ich möchte das Kopp-exklusiv-Abo* bestellen,
bestehend aus 52 wöchentlich erscheinenden Printausgaben.
150 jährlich
  • Erscheinungsweise: wöchentlich, versandfertig an jedem Mittwoch
  • Laufzeit: 52 gedruckte Ausgaben (1 Jahr)
  • Preis: 150,00 EUR inkl. MwSt. für 52 Ausgaben (2,88 EUR inkl. MwSt. pro Ausgabe)
  • Versandkosten: inklusive
Populär

Vielleicht gefällt es Ihnen auch:

Das Ergebnis der Europawahlen kommt einem politischen Erdbeben gleich. Die AfD auf Platz 2 in Deutschland, die FPÖ in Österreich auf Platz 1, ein Desaster für Macron in Frankreich. Wie albern wirken da die Verrenkungen des Mainstreams, diese Ergebnisse zu relativieren!

Ausgabe 24/24

Das Ergebnis der Europawahlen kommt einem politischen Erdbeben gleich. Die AfD auf Platz 2 in Deutschland, die FPÖ in Österreich auf Platz 1, ein Desaster für Macron in Frankreich. Wie albern wirken da die Verrenkungen des Mainstreams, diese Ergebnisse zu relativieren!

NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg arbeitet mit einem neuen Vorstoß auf den Dritten Weltkrieg hin. Nun soll Kiew freigestellt werden, Ziele auf russischem Territorium mit Waffen aus dem Westen anzugreifen. Die rote Linie wird wieder neu definiert. Ein Aufschrei bleibt aus.

Ausgabe 23/24

NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg arbeitet mit einem neuen Vorstoß auf den Dritten Weltkrieg hin. Nun soll Kiew freigestellt werden, Ziele auf russischem Territorium mit Waffen aus dem Westen anzugreifen. Die rote Linie wird wieder neu definiert. Ein Aufschrei bleibt aus.

Der Attentäter, der den slowakischen Premier Robert Fico lebensgefährlich verletzt hat, nannte als Motiv für seine Tat den geplanten Umbau des staatlichen Rundfunks. Wann immer Politiker in Europa die öffentlichrechtlichen Anstalten vom Einfluss der linken Globalisten befreien wollen, müssen sie mit dem Schlimmsten rechnen. Dafür gibt es mittlerweile mehrere alarmierende Beispiele.

Ausgabe 22/24

Der Attentäter, der den slowakischen Premier Robert Fico lebensgefährlich verletzt hat, nannte als Motiv für seine Tat den geplanten Umbau des staatlichen Rundfunks. Wann immer Politiker in Europa die öffentlichrechtlichen Anstalten vom Einfluss der linken Globalisten befreien wollen, müssen sie mit dem Schlimmsten rechnen. Dafür gibt es mittlerweile mehrere alarmierende Beispiele.

Die deutsche Wirtschaft steckt in einer tiefen strukturellen Krise. Eine Erholung wird zwar prognostiziert, lässt aber auf sich warten. Denn die Ampelregierung ist weder willens noch in der Lage, gegenzusteuern. Statt bessere wirtschaftliche Rahmenbedingungen zu schaffen, zieht sie ihre längst gescheiterten ideologischen Projekte weiter durch. Angesichts dieser Perspektiven rät sogar das Handelsblatt den Deutschen zur Auswanderung.

Ausgabe 21/24

Die deutsche Wirtschaft steckt in einer tiefen strukturellen Krise. Eine Erholung wird zwar prognostiziert, lässt aber auf sich warten. Denn die Ampelregierung ist weder willens noch in der Lage, gegenzusteuern. Statt bessere wirtschaftliche Rahmenbedingungen zu schaffen, zieht sie ihre längst gescheiterten ideologischen Projekte weiter durch. Angesichts dieser Perspektiven rät sogar das Handelsblatt den Deutschen zur Auswanderung.

Aufrüstung ist das Gebot der Stunde und »der Faktor Zeit hat erste Priorität«, um Deutschland »kriegstüchtig« zu machen, so der deutsche Verteidigungsminister Boris Pistorius im Gespräch mit Sandra Maischberger in der ARD am 24. April. Nach Einschätzung des Verteidigungsministers hat Deutschland für die Aufrüstung 5 bis 8 Jahre Zeit. Er sei sich ziemlich sicher, dass ein Angriff Russlands nicht unmittelbar bevorstehe.

Ausgabe 20/24

Aufrüstung ist das Gebot der Stunde und »der Faktor Zeit hat erste Priorität«, um Deutschland »kriegstüchtig« zu machen, so der deutsche Verteidigungsminister Boris Pistorius im Gespräch mit Sandra Maischberger in der ARD am 24. April. Nach Einschätzung des Verteidigungsministers hat Deutschland für die Aufrüstung 5 bis 8 Jahre Zeit. Er sei sich ziemlich sicher, dass ein Angriff Russlands nicht unmittelbar bevorstehe.