F. William Engdahl

Chinas Automarkt: Da braut sich etwas zusammen

Der Neuwagenverkauf in China ist im Mai um 16,4 Prozent eingebrochen. Es war der schwärzeste Monat in der Geschichte der vergleichsweise jungen chinesischen Automobilbranche und deshalb umso bedeutsamer, als China mittlerweile der weltgrößte Markt für Pkw ist. Wie der chinesische Verband der Pkw-Hersteller, CAAM, mitteilte, war der Absatz zuvor bereits im April um 14,6 Prozent und im März um 5,2 Prozent gesunken.

Michael Brückner

Facebook-Geld Libra: Eher Migranten- als Kryptowährung?

Die Idee, die hinter Kryptowährungen wie dem Bitcoin steht, ist in der Tat verführerisch: Geld und Staat sollen getrennt werden. Nun will auch Facebook mitmischen und geht im nächsten Jahr mit der Libra an den Start. Doch die hat mit Kryptos wenig zu tun. Bequem ist die neue Cyberwährung vor allem für Migranten, die schnell und günstig Geld in ihre Heimatländer transferieren können.

Peter Orzechowski

Das unbeachtete Friedensangebot

Im Zeitalter zunehmender West-Ost-Spannungen hat das östliche Militärbündnis vor einigen Tagen der NATO ein Friedensangebot unterbreitet. Die Mainstream-Medien ließen den Appell unter den Tisch fallen. Die NATO ebenso.

Andreas von Rétyi

Wettermanipulation und der Dritte Weltkrieg

Sahara-Hitze in Europa. Fast 40 Grad Ende Juni in Deutschland: Wetter und Klima spielen offenbar verrückt. Diesel & CO2 sind schuld, hören wir ständig. Doch Geo-Engineering, von dessen negativen Wirkungen seltsam ungern gesprochen wird, könnte nach Ansicht von Fachleuten sogar einen globalen Krieg auslösen.

Stefan Schubert

Die alltägliche Gewalt im »Messerland«

Was nicht ins grün-rote Weltbild von Haltungsjournalisten passt, wird verschwiegen. Zu beobachten ist dies im Besonderen bei der gegenwärtigen Messerepidemie im Land. Nur wenige Mainstreammedien berichten darüber überhaupt noch.

Redaktion

Migration der Keime: Was ist eigentlich mit Ebola & Co?

Jüngst berichtete das Ärzteblatt zur gefährlichen Ebola-Epidemie im Kongo und der aktuellen Einstufung der Weltgesundheitsorganisation WHO. Das 1976 entdeckte, hochansteckende Virus wird der gefährlichsten biologischen Schutzstufe zugerechnet. Könnte es per Migration nach Deutschland gelangen?

Werner Reichel

Wehrloses Österreich: Wie sich eine Nation abschafft

Zwischen 1 und 2 Millionen Besucher strömen jedes Jahr Ende Oktober, rund um den österreichischen Nationalfeiertag, auf den Wiener Heldenplatz. Das Bundesheer präsentiert sich, seine Panzer, Geländewagen, Hubschrauber und anderes militärisches Gerät. Es ist nicht zu übersehen: Der Großteil der Bürger des 9-Millionen-Einwohner-Landes liebt und schätzt das Bundesheer.

Birgit Stöger

An»maas«end: Die große Löschwelle

Seit über einem halben Jahr gilt nun das vom damaligen Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) auf den Weg gebrachte »Netzwerkdurchsetzungsgesetz« (NetzDG). Seither fegen regelrechte Löschwellen über die sozialen Medien und Netzwerke, vor allem über alternative Blogs und Nachrichtenseiten hinweg.

Diese Ausgabe teilen:

Facebook
Twitter
Telegram
WhatsApp

Abo-Vorteile auf einen Blick

Probe-Abo
Kopp exklusiv

JA, ich möchte Kopp exklusiv kennenlernen und bestelle ein Probe-Abo*, bestehend aus den vier kommenden wöchentlich erscheinenden Ausgaben.
9
95
einmalig
  • Erscheinungsweise: wöchentlich, versandfertig an jedem Mittwoch
  • Laufzeit: 4 gedruckte Ausgaben (4 Wochen)
  • Preis: 9,95 EUR inkl. MwSt. für 4 Ausgaben (2,49 EUR inkl. MwSt. pro Ausgabe)
  • Versandkosten: inklusive

Abonnement
Kopp exklusiv

JA, ich möchte das Kopp-exklusiv-Abo* bestellen,
bestehend aus 52 wöchentlich erscheinenden Printausgaben.
150 jährlich
  • Erscheinungsweise: wöchentlich, versandfertig an jedem Mittwoch
  • Laufzeit: 52 gedruckte Ausgaben (1 Jahr)
  • Preis: 150,00 EUR inkl. MwSt. für 52 Ausgaben (2,88 EUR inkl. MwSt. pro Ausgabe)
  • Versandkosten: inklusive
Populär

Vielleicht gefällt es Ihnen auch:

Das Ergebnis der Europawahlen kommt einem politischen Erdbeben gleich. Die AfD auf Platz 2 in Deutschland, die FPÖ in Österreich auf Platz 1, ein Desaster für Macron in Frankreich. Wie albern wirken da die Verrenkungen des Mainstreams, diese Ergebnisse zu relativieren!

Ausgabe 24/24

Das Ergebnis der Europawahlen kommt einem politischen Erdbeben gleich. Die AfD auf Platz 2 in Deutschland, die FPÖ in Österreich auf Platz 1, ein Desaster für Macron in Frankreich. Wie albern wirken da die Verrenkungen des Mainstreams, diese Ergebnisse zu relativieren!

NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg arbeitet mit einem neuen Vorstoß auf den Dritten Weltkrieg hin. Nun soll Kiew freigestellt werden, Ziele auf russischem Territorium mit Waffen aus dem Westen anzugreifen. Die rote Linie wird wieder neu definiert. Ein Aufschrei bleibt aus.

Ausgabe 23/24

NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg arbeitet mit einem neuen Vorstoß auf den Dritten Weltkrieg hin. Nun soll Kiew freigestellt werden, Ziele auf russischem Territorium mit Waffen aus dem Westen anzugreifen. Die rote Linie wird wieder neu definiert. Ein Aufschrei bleibt aus.

Der Attentäter, der den slowakischen Premier Robert Fico lebensgefährlich verletzt hat, nannte als Motiv für seine Tat den geplanten Umbau des staatlichen Rundfunks. Wann immer Politiker in Europa die öffentlichrechtlichen Anstalten vom Einfluss der linken Globalisten befreien wollen, müssen sie mit dem Schlimmsten rechnen. Dafür gibt es mittlerweile mehrere alarmierende Beispiele.

Ausgabe 22/24

Der Attentäter, der den slowakischen Premier Robert Fico lebensgefährlich verletzt hat, nannte als Motiv für seine Tat den geplanten Umbau des staatlichen Rundfunks. Wann immer Politiker in Europa die öffentlichrechtlichen Anstalten vom Einfluss der linken Globalisten befreien wollen, müssen sie mit dem Schlimmsten rechnen. Dafür gibt es mittlerweile mehrere alarmierende Beispiele.

Die deutsche Wirtschaft steckt in einer tiefen strukturellen Krise. Eine Erholung wird zwar prognostiziert, lässt aber auf sich warten. Denn die Ampelregierung ist weder willens noch in der Lage, gegenzusteuern. Statt bessere wirtschaftliche Rahmenbedingungen zu schaffen, zieht sie ihre längst gescheiterten ideologischen Projekte weiter durch. Angesichts dieser Perspektiven rät sogar das Handelsblatt den Deutschen zur Auswanderung.

Ausgabe 21/24

Die deutsche Wirtschaft steckt in einer tiefen strukturellen Krise. Eine Erholung wird zwar prognostiziert, lässt aber auf sich warten. Denn die Ampelregierung ist weder willens noch in der Lage, gegenzusteuern. Statt bessere wirtschaftliche Rahmenbedingungen zu schaffen, zieht sie ihre längst gescheiterten ideologischen Projekte weiter durch. Angesichts dieser Perspektiven rät sogar das Handelsblatt den Deutschen zur Auswanderung.

Aufrüstung ist das Gebot der Stunde und »der Faktor Zeit hat erste Priorität«, um Deutschland »kriegstüchtig« zu machen, so der deutsche Verteidigungsminister Boris Pistorius im Gespräch mit Sandra Maischberger in der ARD am 24. April. Nach Einschätzung des Verteidigungsministers hat Deutschland für die Aufrüstung 5 bis 8 Jahre Zeit. Er sei sich ziemlich sicher, dass ein Angriff Russlands nicht unmittelbar bevorstehe.

Ausgabe 20/24

Aufrüstung ist das Gebot der Stunde und »der Faktor Zeit hat erste Priorität«, um Deutschland »kriegstüchtig« zu machen, so der deutsche Verteidigungsminister Boris Pistorius im Gespräch mit Sandra Maischberger in der ARD am 24. April. Nach Einschätzung des Verteidigungsministers hat Deutschland für die Aufrüstung 5 bis 8 Jahre Zeit. Er sei sich ziemlich sicher, dass ein Angriff Russlands nicht unmittelbar bevorstehe.