Werner Reichel

Gescheiterte Energiewende: Deutschland, das grüne Nordkorea

Beim Klimagipfel in Dubai haben sich zwanzig Staaten dafür ausgesprochen, die Kernenergie weltweit massiv auszubauen. Nur mit Atomkraft könnten die Klimaziele erreicht werden, heißt es in ihrer Erklärung. Fast alle großen Industrieländer haben sich diesem Appell angeschlossen. Nur Deutschland hält an seiner längst gescheiterten, fortschrittsfeindlichen Energiewende fest.

Andreas von Rétyi

Klimakonferenz in Dubai: Nicht das, was das grüne Deutschland hören will

Alles, was Rang und Namen hat, reiste nach Dubai zum dortigen Weltklimagipfel. Insgesamt 70 000 Teilnehmer waren es, die oft per Privatjet in die Wüste düsten. Die deutsche Delegation: rund 250 Teilnehmer. Ist das wirklich nötig? Und was ist die Essenz der Konferenz?

Werner Reichel

PISA-Test: Totalabsturz des Bildungsniveaus

Für ein Land ohne nennenswerte Bodenschätze wie Erdöl und Erze ist Bildung der wichtigste Rohstoff. In den vergangenen Jahrzehnten war das hohe Bildungsniveau der Bürger Garant für Wohlstand, Innovation und Fortschritt. Diese Zeiten sind vorbei. Wie der aktuelle PISA-Test beweist, ist aus dem einstigen Bildungsland eine Bildungswüste geworden.

Michael Brückner

Immobilienkrise – Chancen für Anleger?

Die Stimmung am Immobilienmarkt ist gegenwärtig denkbar schlecht. Für antizyklische Anleger kann das eine gute Chance zum Einstieg sein. Kleinere Wohnimmobilien in guter bis bester Lage bringen angesichts der starken Nachfrage nach Wohnraum schon mittelfristig attraktive Mietrenditen.

Birgit Stöger

Erdoğans fünfte Kolonne bald im Bundestag?

Aktuell scheint sich eine Erkenntnis in den Reihen der Altparteien breitzumachen, die hier bei Kopp exklusiv bereits vor Jahren thematisiert wurde: Durch die muslimische Massenmigration gibt es mittlerweile ausreichend Potenzial für die Gründung islamischer Parteien in Deutschland. Das geplante neue Staatsbürgergesetz der Ampelregierung mit einer noch schnelleren Einbürgerung von mehr als 2,5 Millionen mehrheitlich muslimischen Menschen macht den Weg für eine Islampartei endgültig frei.

Jessica Horn

Niederlande nach der Wahl: Wie gewonnen, so zerronnen?

Der »schlimmste Albtraum der EU«, so die Bezeichnung des Magazins Politico für den »Rechtspopulisten Geert Wilders«, ist wahr geworden. Denn ausgerechnet Wilders Partei für die Freiheit (Partij voor de Vrijheid, kurz: PVV) gewann bei der niederländischen Wahl gleich 37 von 150 Parlamentssitzen. Was für stürmischen Jubel bei den Parteianhängern sorgte und pures Entsetzen bei den Altparteien auslöste, könnte sich knapp 3 Wochen nach dem Wahlsieg als Sturm im Wasserglas entpuppen. Denn niemand scheint mit Wilders eine Koalition bilden zu wollen.

Michael Grandt

Wie die USA und Großbritannien Friedensverhandlungen torpedieren

Es bestehen so gut wie keine Zweifel mehr, dass Washington und London Friedensverhandlungen zwischen Russland und der Ukraine verhinderten. Grund: Ein Friedensschluss wäre einer Niederlage der NATO, einem Ende der NATO-Osterweiterung und damit einem Ende vom Traum einer von den USA dominierten Welt gleichgekommen. Die US-Marionetten, allen voran Deutschland, stimmten dem zu.

Diese Ausgabe teilen:

Facebook
Twitter
Telegram
WhatsApp

Abo-Vorteile auf einen Blick

Probe-Abo
Kopp exklusiv

JA, ich möchte Kopp exklusiv kennenlernen und bestelle ein Probe-Abo*, bestehend aus den vier kommenden wöchentlich erscheinenden Ausgaben.
9
95
einmalig
  • Erscheinungsweise: wöchentlich, versandfertig an jedem Mittwoch
  • Laufzeit: 4 gedruckte Ausgaben (4 Wochen)
  • Preis: 9,95 EUR inkl. MwSt. für 4 Ausgaben (2,49 EUR inkl. MwSt. pro Ausgabe)
  • Versandkosten: inklusive

Abonnement
Kopp exklusiv

JA, ich möchte das Kopp-exklusiv-Abo* bestellen,
bestehend aus 52 wöchentlich erscheinenden Printausgaben.
150 jährlich
  • Erscheinungsweise: wöchentlich, versandfertig an jedem Mittwoch
  • Laufzeit: 52 gedruckte Ausgaben (1 Jahr)
  • Preis: 150,00 EUR inkl. MwSt. für 52 Ausgaben (2,88 EUR inkl. MwSt. pro Ausgabe)
  • Versandkosten: inklusive
Populär

Vielleicht gefällt es Ihnen auch:

Das Ergebnis der Europawahlen kommt einem politischen Erdbeben gleich. Die AfD auf Platz 2 in Deutschland, die FPÖ in Österreich auf Platz 1, ein Desaster für Macron in Frankreich. Wie albern wirken da die Verrenkungen des Mainstreams, diese Ergebnisse zu relativieren!

Ausgabe 24/24

Das Ergebnis der Europawahlen kommt einem politischen Erdbeben gleich. Die AfD auf Platz 2 in Deutschland, die FPÖ in Österreich auf Platz 1, ein Desaster für Macron in Frankreich. Wie albern wirken da die Verrenkungen des Mainstreams, diese Ergebnisse zu relativieren!

NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg arbeitet mit einem neuen Vorstoß auf den Dritten Weltkrieg hin. Nun soll Kiew freigestellt werden, Ziele auf russischem Territorium mit Waffen aus dem Westen anzugreifen. Die rote Linie wird wieder neu definiert. Ein Aufschrei bleibt aus.

Ausgabe 23/24

NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg arbeitet mit einem neuen Vorstoß auf den Dritten Weltkrieg hin. Nun soll Kiew freigestellt werden, Ziele auf russischem Territorium mit Waffen aus dem Westen anzugreifen. Die rote Linie wird wieder neu definiert. Ein Aufschrei bleibt aus.

Der Attentäter, der den slowakischen Premier Robert Fico lebensgefährlich verletzt hat, nannte als Motiv für seine Tat den geplanten Umbau des staatlichen Rundfunks. Wann immer Politiker in Europa die öffentlichrechtlichen Anstalten vom Einfluss der linken Globalisten befreien wollen, müssen sie mit dem Schlimmsten rechnen. Dafür gibt es mittlerweile mehrere alarmierende Beispiele.

Ausgabe 22/24

Der Attentäter, der den slowakischen Premier Robert Fico lebensgefährlich verletzt hat, nannte als Motiv für seine Tat den geplanten Umbau des staatlichen Rundfunks. Wann immer Politiker in Europa die öffentlichrechtlichen Anstalten vom Einfluss der linken Globalisten befreien wollen, müssen sie mit dem Schlimmsten rechnen. Dafür gibt es mittlerweile mehrere alarmierende Beispiele.

Die deutsche Wirtschaft steckt in einer tiefen strukturellen Krise. Eine Erholung wird zwar prognostiziert, lässt aber auf sich warten. Denn die Ampelregierung ist weder willens noch in der Lage, gegenzusteuern. Statt bessere wirtschaftliche Rahmenbedingungen zu schaffen, zieht sie ihre längst gescheiterten ideologischen Projekte weiter durch. Angesichts dieser Perspektiven rät sogar das Handelsblatt den Deutschen zur Auswanderung.

Ausgabe 21/24

Die deutsche Wirtschaft steckt in einer tiefen strukturellen Krise. Eine Erholung wird zwar prognostiziert, lässt aber auf sich warten. Denn die Ampelregierung ist weder willens noch in der Lage, gegenzusteuern. Statt bessere wirtschaftliche Rahmenbedingungen zu schaffen, zieht sie ihre längst gescheiterten ideologischen Projekte weiter durch. Angesichts dieser Perspektiven rät sogar das Handelsblatt den Deutschen zur Auswanderung.

Aufrüstung ist das Gebot der Stunde und »der Faktor Zeit hat erste Priorität«, um Deutschland »kriegstüchtig« zu machen, so der deutsche Verteidigungsminister Boris Pistorius im Gespräch mit Sandra Maischberger in der ARD am 24. April. Nach Einschätzung des Verteidigungsministers hat Deutschland für die Aufrüstung 5 bis 8 Jahre Zeit. Er sei sich ziemlich sicher, dass ein Angriff Russlands nicht unmittelbar bevorstehe.

Ausgabe 20/24

Aufrüstung ist das Gebot der Stunde und »der Faktor Zeit hat erste Priorität«, um Deutschland »kriegstüchtig« zu machen, so der deutsche Verteidigungsminister Boris Pistorius im Gespräch mit Sandra Maischberger in der ARD am 24. April. Nach Einschätzung des Verteidigungsministers hat Deutschland für die Aufrüstung 5 bis 8 Jahre Zeit. Er sei sich ziemlich sicher, dass ein Angriff Russlands nicht unmittelbar bevorstehe.