Michael Brückner

Der subtile Kampf gegen unser Bargeld

Weniger Geldausgabeautomaten, mehr Überwachungsbürokratie: Mit einer Art Salamitaktik sollen die Bürger vom Bargeld entwöhnt werden. Mit der sogenannten Anti-Geldwäschebehörde entsteht ein neues, teures Bürokratiemonster, das die Bargeldrestriktionen umsetzen und überwachen wird.

Birgit Stöger

Alleinwohnungssteuer und Vermietersoli – Senioren sollen umgesiedelt werden

Die Schuldigen für den katastrophalen Zustand und die massive Verschärfung auf dem Wohnungsmarkt sind gefunden. Einmal mehr ist die medial und politisch initiierte Hetzjagd auf ältere Bürger eröffnet. Denn diese »blockieren« angeblich Wohnungen und Häuser, anstatt sie für »junge Familien« freizumachen.

Werner Reichel

Polit-Justiz: Ex-Kanzler Sebastian Kurz verurteilt

Aufgrund einer mutmaßlichen Falschaussage ist der ehemalige Bundeskanzler von Österreich in einem Schauprozess zu einer bedingten Haftstrafe verdonnert worden. Dieses Skandalurteil ist als Warnung an die ÖVP zu verstehen, keine Regierung mit der FPÖ zu bilden. Wer die Vorherrschaft der Linken gefährdet, muss mit allem rechnen – auch als Unschuldiger im Gefängnis zu landen.

Jessica Horn

Säbelrasseln für einen nächsten großen Krieg?

Europas Politiker mobilisieren gegen Russland. Über Aussagen wie »Der Krieg muss nach Russland getragen werden. Russische Militäreinrichtungen und Hauptquartiere müssen zerstört werden« à la Kiesewetter könnte man vielleicht noch als Komplettausfälle unserer »Spitzenpolitiker« gelassen den Kopf schütteln, wenn sie nicht so bitterernst und gefährlich wären. Denn bei Verbalattacken zur Mobilisierung gegen Russland bleibt es derzeit nicht. Schon fantasiert Frankreichs Präsident vom Einsatz von Bodentruppen

Andreas von Rétyi

Mit zweierlei Maß gemessen: »Volksvertreter« mit Heuchlermoral?

Schon wenige Beispiele belegen, wes Geistes Kind die Sparpredigten »unserer« Politiker sind. Gerade in letzter Zeit haben die Verzichtsappelle der selbst auf großem Fuß lebenden Spitzenverdiener spürbar zugenommen. Sparen soll immer nur der Bürger.

Michael Grandt

Russland: LGBTQ-Bewegung ist extremistisch

Für russische Behörden ist die LGBTQ-Bewegung extremistisch. Man will die Kinder davor schützen. In Deutschland hingegen können schon Kinder (!) ihr Geschlecht wechseln. Zudem gibt es hierzulande Strafen, wenn man eine Transperson mit ihrem alten Namen anspricht.

Peter Orzechowski

Die Huthis und der US-Krieg gegen Deutschland

Die Mainstream-Medien berichten gar nicht mehr darüber: Tag für Tag bombardieren amerikanische und britische Flugzeuge den Jemen – vorgeblich Posten der Huthis. Damit feuern sie diese Kämpfer geradezu an, die Angriffe auf israelische Schiffe und die ihrer Verbündeten im Roten Meer zu verschärfen. Hauptleidtragender ist dabei wieder einmal Europa. Ist das Absicht?

Diese Ausgabe teilen:

Facebook
Twitter
Telegram
WhatsApp

Abo-Vorteile auf einen Blick

Probe-Abo
Kopp exklusiv

JA, ich möchte Kopp exklusiv kennenlernen und bestelle ein Probe-Abo*, bestehend aus den vier kommenden wöchentlich erscheinenden Ausgaben.
9
95
einmalig
  • Erscheinungsweise: wöchentlich, versandfertig an jedem Mittwoch
  • Laufzeit: 4 gedruckte Ausgaben (4 Wochen)
  • Preis: 9,95 EUR inkl. MwSt. für 4 Ausgaben (2,49 EUR inkl. MwSt. pro Ausgabe)
  • Versandkosten: inklusive

Abonnement
Kopp exklusiv

JA, ich möchte das Kopp-exklusiv-Abo* bestellen,
bestehend aus 52 wöchentlich erscheinenden Printausgaben.
150 jährlich
  • Erscheinungsweise: wöchentlich, versandfertig an jedem Mittwoch
  • Laufzeit: 52 gedruckte Ausgaben (1 Jahr)
  • Preis: 150,00 EUR inkl. MwSt. für 52 Ausgaben (2,88 EUR inkl. MwSt. pro Ausgabe)
  • Versandkosten: inklusive
Populär

Vielleicht gefällt es Ihnen auch:

Bald sind wir alle »Börsianer«: Die EU hat jetzt beschlossen, digitale ID-Geldbörsen – sogenannte E-Wallets – einzuführen, die es den »Bürgern ermöglichen wird, ihre Identität nachzuweisen und elektronische Ausweisdokumente über ihr Mobiltelefon auszutauschen«. Es geht Schritt für Schritt zur digitalen Identität und zur digitalen Zentralbankwährung.

Ausgabe 15/24

Bald sind wir alle »Börsianer«: Die EU hat jetzt beschlossen, digitale ID-Geldbörsen – sogenannte E-Wallets – einzuführen, die es den »Bürgern ermöglichen wird, ihre Identität nachzuweisen und elektronische Ausweisdokumente über ihr Mobiltelefon auszutauschen«. Es geht Schritt für Schritt zur digitalen Identität und zur digitalen Zentralbankwährung.

Deutschland wird zunehmend auf einen Krieg eingestellt – nun auch in den Klassenzimmern. Schüler müsse man auf den Kriegsfall vorbereiten, so fordert die Bundesministerin für Bildung und Forschung. Wirklich? Die Forderung erhält einigen Zuspruch, stößt aber auch auf viel Kritik.

Ausgabe 14/24

Deutschland wird zunehmend auf einen Krieg eingestellt – nun auch in den Klassenzimmern. Schüler müsse man auf den Kriegsfall vorbereiten, so fordert die Bundesministerin für Bildung und Forschung. Wirklich? Die Forderung erhält einigen Zuspruch, stößt aber auch auf viel Kritik.

Nachdem die US-Börsenaufsicht SEC im Januar die ETFs von BlackRock, Fidelity und Co. offiziell zum Handel zugelassen hatte (Kopp exklusiv berichtete), erlebte der Bitcoin neue Höhenflüge. Die dezentrale Währung, die quasi als Reaktion auf die Finanzkrise 2008 geschaffen wurde, sollte den Menschen eine unabhängige Zahlungs- und Investitionsalternative bieten. Was bedeutet die Entscheidung der SEC nun konkret für die (einstige) Unabhängigkeit des Bitcoins – fern von staatlichen Regulierungen und Spekulationsblasen am Aktienmarkt?

Ausgabe 13/24

Nachdem die US-Börsenaufsicht SEC im Januar die ETFs von BlackRock, Fidelity und Co. offiziell zum Handel zugelassen hatte (Kopp exklusiv berichtete), erlebte der Bitcoin neue Höhenflüge. Die dezentrale Währung, die quasi als Reaktion auf die Finanzkrise 2008 geschaffen wurde, sollte den Menschen eine unabhängige Zahlungs- und Investitionsalternative bieten. Was bedeutet die Entscheidung der SEC nun konkret für die (einstige) Unabhängigkeit des Bitcoins – fern von staatlichen Regulierungen und Spekulationsblasen am Aktienmarkt?

Viele Menschen fragen sich aufgrund der aktuellen wirtschaftlichen und finanzpolitischen Situation und der grünen Hausvernichtungs-Agenda, ob der Erwerb eines eigenen Hauses oder Kapitalanlagen in Immobilien derzeit überhaupt noch sinnvoll sind. Die Frage ist vollkommen berechtigt, denn seit Ende des Zweiten Weltkrieges waren die Umstände für Immobilienanlagen nicht so verheerend wie in diesen Tagen.

Ausgabe 12/24

Viele Menschen fragen sich aufgrund der aktuellen wirtschaftlichen und finanzpolitischen Situation und der grünen Hausvernichtungs-Agenda, ob der Erwerb eines eigenen Hauses oder Kapitalanlagen in Immobilien derzeit überhaupt noch sinnvoll sind. Die Frage ist vollkommen berechtigt, denn seit Ende des Zweiten Weltkrieges waren die Umstände für Immobilienanlagen nicht so verheerend wie in diesen Tagen.

In den nächsten Wochen und Monaten werden potenzielle Anleger mit einem neuen Produkt – initiiert von der EU – umworben: dem European Long-Term Investment Fund, kurz: ELTIF. Am Ende könnte sich dieses Produkt als European Long-Term Investment Flop erweisen. Denn profitieren dürften nicht die Anleger, sondern die Finanzindustrie und die EU-Staaten.

Ausgabe 11/24

In den nächsten Wochen und Monaten werden potenzielle Anleger mit einem neuen Produkt – initiiert von der EU – umworben: dem European Long-Term Investment Fund, kurz: ELTIF. Am Ende könnte sich dieses Produkt als European Long-Term Investment Flop erweisen. Denn profitieren dürften nicht die Anleger, sondern die Finanzindustrie und die EU-Staaten.