Michael Brückner

Bargeld-Verfechter werden als Antisemiten diffamiert

Wenn es um Bargeldverbote oder Bargeldrestriktionen geht, war bislang – wie könnte es anders sein – von »Verschwörungstheorien« die Rede. Nun steht aber jeder, der weiter mit Bargeld zahlen möchte, als Rechtsradikaler und sogar als potenzieller Antisemit im Fadenkreuz des linken politmedialen Establishments. Der »War on Cash« nimmt an Radikalität und Absurdität weiter zu.

Werner Reichel

»The same procedure as every year«: Silvesterkrawalle trotz Polizeipräsenz

Der Jahreswechsel wurde bis vor wenigen Jahren überall in Europa ausgelassen, aber friedlich gefeiert. Mittlerweile haben aber junge Männer aus dem Islamgürtel den öffentlichen Raum in unseren Städten in der Silvesternacht erobert. Nur noch mit massivem Polizeieinsatz kann die Lage, die vielerorts an einen Bürgerkrieg erinnert, unter Kontrolle gebracht werden. Die Silvesternacht ist ein Warnsignal dafür, was Deutschland und Europa in Zukunft bevorsteht.

Birgit Stöger

Wenn Hauseigentümer am Klimapranger stehen

Ein weiterer Schritt auf dem Weg zur Totalüberwachung: Energieversorger schicken »Klimapolizisten« auf Streife und lassen flächendeckende Wärmelandkarten von Privathäusern erstellen. Nicht nur Datenschützer schlagen Alarm.

Jessica Horn

Können die wütenden Landwirte die »Ampel« auf Rot schalten?

Für die Ampelmännchen dürften es eher wenig beschauliche Festtage gewesen sein – vor allem mit Blick darauf, was da im neuen Jahr kommen mag. Denn nachdem sich bereits Mitte Dezember 2023 knapp 10000 Bauern vor dem Brandenburger Tor versammelt hatten, drohte Bauernpräsident Joachim Rukwied, dass die Landwirte, sofern die unzumutbaren Kürzungen im Agrarsektor von der Regierung nicht zurückgenommen werden, ab dem 8. Januar überall präsent sein würden – und zwar »in einer Art und Weise, wie es das Land noch nicht erlebt hat«. Derweil wird gemunkelt, dass die Bauern nur den Anfang machen und sich ihnen auch andere Berufsgruppen anschließen könnten.

Andreas von Rétyi

Angst vor Trump und Putin: nukleares Aufrüsten in Europa?

Militärexperten, Diplomaten und Politiker fordern eine atomare Aufrüstung gegen Russland. Sie sei unabdingbar als Instrument der Abschreckung und Friedenssicherung. Nur sei es schon fast zu spät. Neben dem Damoklesschwert Putin lauere am Horizont bereits die nächste große potenzielle Bedrohung: ein erneut zum US-Präsidenten gewählter Donald Trump, der Europa den Schutz versagen werde. Daher bestehe nun dringender Handlungsbedarf zur Selbstverteidigung.

Werner Reichel

Demokratieversagen: Wie die AfD von der Macht ferngehalten werden soll

In Deutschland wird im September in drei östlichen Bundesländern gewählt. Die AfD liegt in den Umfragen deutlich vorn, den Ampelparteien droht ein Desaster. Weil sich Nazikeule und Schmutzkampagnen abgenutzt haben, denkt man in der SPD über ein Verbot der AfD und Verfassungsänderungen auf Landesebene nach. Der Wählerwille soll ignoriert, die Demokratie, unter dem Vorwand sie zu retten, abgeschafft werden.

Peter Orzechowski

Bald Eiszeit statt Hitzewellen?

Seit 2015 mehren sich die Anzeichen für eine abnehmende Sonnenaktivität. Bis zum Jahr 2030 wird die Welt eine Mini-Eiszeit und eine globale Hungersnot erleben. Davon ist Valentina Zharkova überzeugt. Die promovierte Astrophysikerin hat zahlreiche bahnbrechende Forschungsarbeiten und Veröffentlichungen verfasst und auch die Daten der National Oceanic and Atmospheric Administration (NOAA) und der National Aeronautics and Space Administration (NASA) ausgewertet. Schlechte Nachrichten für die Klimaideologen.

Diese Ausgabe teilen:

Facebook
Twitter
Telegram
WhatsApp

Abo-Vorteile auf einen Blick

Probe-Abo
Kopp exklusiv

JA, ich möchte Kopp exklusiv kennenlernen und bestelle ein Probe-Abo*, bestehend aus den vier kommenden wöchentlich erscheinenden Ausgaben.
9
95
einmalig
  • Erscheinungsweise: wöchentlich, versandfertig an jedem Mittwoch
  • Laufzeit: 4 gedruckte Ausgaben (4 Wochen)
  • Preis: 9,95 EUR inkl. MwSt. für 4 Ausgaben (2,49 EUR inkl. MwSt. pro Ausgabe)
  • Versandkosten: inklusive

Abonnement
Kopp exklusiv

JA, ich möchte das Kopp-exklusiv-Abo* bestellen,
bestehend aus 52 wöchentlich erscheinenden Printausgaben.
150 jährlich
  • Erscheinungsweise: wöchentlich, versandfertig an jedem Mittwoch
  • Laufzeit: 52 gedruckte Ausgaben (1 Jahr)
  • Preis: 150,00 EUR inkl. MwSt. für 52 Ausgaben (2,88 EUR inkl. MwSt. pro Ausgabe)
  • Versandkosten: inklusive
Populär

Vielleicht gefällt es Ihnen auch:

Das Ergebnis der Europawahlen kommt einem politischen Erdbeben gleich. Die AfD auf Platz 2 in Deutschland, die FPÖ in Österreich auf Platz 1, ein Desaster für Macron in Frankreich. Wie albern wirken da die Verrenkungen des Mainstreams, diese Ergebnisse zu relativieren!

Ausgabe 24/24

Das Ergebnis der Europawahlen kommt einem politischen Erdbeben gleich. Die AfD auf Platz 2 in Deutschland, die FPÖ in Österreich auf Platz 1, ein Desaster für Macron in Frankreich. Wie albern wirken da die Verrenkungen des Mainstreams, diese Ergebnisse zu relativieren!

NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg arbeitet mit einem neuen Vorstoß auf den Dritten Weltkrieg hin. Nun soll Kiew freigestellt werden, Ziele auf russischem Territorium mit Waffen aus dem Westen anzugreifen. Die rote Linie wird wieder neu definiert. Ein Aufschrei bleibt aus.

Ausgabe 23/24

NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg arbeitet mit einem neuen Vorstoß auf den Dritten Weltkrieg hin. Nun soll Kiew freigestellt werden, Ziele auf russischem Territorium mit Waffen aus dem Westen anzugreifen. Die rote Linie wird wieder neu definiert. Ein Aufschrei bleibt aus.

Der Attentäter, der den slowakischen Premier Robert Fico lebensgefährlich verletzt hat, nannte als Motiv für seine Tat den geplanten Umbau des staatlichen Rundfunks. Wann immer Politiker in Europa die öffentlichrechtlichen Anstalten vom Einfluss der linken Globalisten befreien wollen, müssen sie mit dem Schlimmsten rechnen. Dafür gibt es mittlerweile mehrere alarmierende Beispiele.

Ausgabe 22/24

Der Attentäter, der den slowakischen Premier Robert Fico lebensgefährlich verletzt hat, nannte als Motiv für seine Tat den geplanten Umbau des staatlichen Rundfunks. Wann immer Politiker in Europa die öffentlichrechtlichen Anstalten vom Einfluss der linken Globalisten befreien wollen, müssen sie mit dem Schlimmsten rechnen. Dafür gibt es mittlerweile mehrere alarmierende Beispiele.

Die deutsche Wirtschaft steckt in einer tiefen strukturellen Krise. Eine Erholung wird zwar prognostiziert, lässt aber auf sich warten. Denn die Ampelregierung ist weder willens noch in der Lage, gegenzusteuern. Statt bessere wirtschaftliche Rahmenbedingungen zu schaffen, zieht sie ihre längst gescheiterten ideologischen Projekte weiter durch. Angesichts dieser Perspektiven rät sogar das Handelsblatt den Deutschen zur Auswanderung.

Ausgabe 21/24

Die deutsche Wirtschaft steckt in einer tiefen strukturellen Krise. Eine Erholung wird zwar prognostiziert, lässt aber auf sich warten. Denn die Ampelregierung ist weder willens noch in der Lage, gegenzusteuern. Statt bessere wirtschaftliche Rahmenbedingungen zu schaffen, zieht sie ihre längst gescheiterten ideologischen Projekte weiter durch. Angesichts dieser Perspektiven rät sogar das Handelsblatt den Deutschen zur Auswanderung.

Aufrüstung ist das Gebot der Stunde und »der Faktor Zeit hat erste Priorität«, um Deutschland »kriegstüchtig« zu machen, so der deutsche Verteidigungsminister Boris Pistorius im Gespräch mit Sandra Maischberger in der ARD am 24. April. Nach Einschätzung des Verteidigungsministers hat Deutschland für die Aufrüstung 5 bis 8 Jahre Zeit. Er sei sich ziemlich sicher, dass ein Angriff Russlands nicht unmittelbar bevorstehe.

Ausgabe 20/24

Aufrüstung ist das Gebot der Stunde und »der Faktor Zeit hat erste Priorität«, um Deutschland »kriegstüchtig« zu machen, so der deutsche Verteidigungsminister Boris Pistorius im Gespräch mit Sandra Maischberger in der ARD am 24. April. Nach Einschätzung des Verteidigungsministers hat Deutschland für die Aufrüstung 5 bis 8 Jahre Zeit. Er sei sich ziemlich sicher, dass ein Angriff Russlands nicht unmittelbar bevorstehe.